Arbeitslosigkeit verschweigen - passiert wirklich??

    • (1) 10.10.06 - 09:08

      Hallo.

      Heute Abend kommt ein Film im TV mit Armin Rohde. Darin spielt er einen Familienvater, der plötzlich arbeitslos wird und sich nicht traut, dies seiner Frau/Familie zu sagen. Er versucht mit zig Gelgenheitsjobs weiterhin das Familieneinkommen zu sichern....

      Habe gerade einen entsprechenden Artikel in der Express gelesen und da wird behauptet, dass 39% aller Männer, die arbeitslos werden, dies nicht direkt nach Bekanntgabe der Firma ihrer Frau sagen. Und das immer noch 17% dies länger als zwei Monate verschweigen.

      Ich kann das garnicht glauben....

      Grüße
      pitti-lise

      • Hallo Pitti-lise,

        na ja, in einigen Familien ist das schon vorstellbar.

        Wenn z.B. die Frau kaum Einblick in die Finanzen hat, dann würde es dieser doch überhaupt nicht auffallen, wenn weniger Geld aufs Konto kommt!

        Der Mann könnte doch trotzdem noch jeden Morgen aufstehen und jeden Nachmittag/Abend nach Hause kommen. In der Zwischenzeit setzt er sich in den Bus und fährt in der Gegend rum, geht in eine Kneipe oder sonst was.

        In meiner Familien zum Glück nicht vorstellbar, denn den die Finanzen liegen in meiner Hand ;-)

        LG

        Karen

        (3) 10.10.06 - 09:56

        Hm, mein Mann hat es mir damals auch nicht gleich gesagt. Ich war damals hochschwanger und er wusste nicht, wie er es mir schonend beibringen soll, er wusste, dass ich ausraste und hatte Angst, dass sich das negativ aufs Kind auswirkt.

        Ich denke, das kommt öfters vor, dass jemand es ein oder zwei Wochen für sich behält, dass er arbeitslos wird. Meist ist ja die Kündigungsfrist 3-6 Monate, so dass man das ganz einfach so lange verheimlichen kann.

      Ja, ein Bekannter hat es mein ich auch so ein, zwei Monate verheimlicht. Seine Frau hatte zudem Zeitpunkt keinen (heute einen etwas größeren) Einblick in die Finanzen/ Konto. Und er hat das Geld mit "Nachbarschaftshilfe" verdient.

      Ja, so kanns gehen.... auch wenn es unvorstellbar ist.

      Gruß

      Blinking#stern

      (6) 10.10.06 - 11:56

      und was ist mit den arbeitslosen frauen???



      steht auch etwas dazu?

Top Diskussionen anzeigen