Umfrage-Adoption

    • (1) 17.10.06 - 10:07

      Hallo,
      ich starte mal eine etwas andere Umfrage!


      1.Wer von euch ist adoptiert oder kennt ihr jemanden?

      2.Habt ihr nach euer leiblichen Familie gesucht?

      3.Wenn ja wie alt wart ihr und aus welchen Gründen habt ihr gesucht?

      4.Was kam dabei raus?

      5.Bereut ihr,dass ihr gesucht habt?


      ---------------------------------------------------------------------------


      So,dann fange ich mal an!

      1.Ich bin selber adoptiert!

      2.Ja

      3.Ich war fast 19Jahr und habe gesucht,weil ich schwanger war und mich über Erbkranheiten informieren wollte!

      4.Ich habe im Juni 05 angefangen beim Jugenamt nach zu fragen!Da Ämter ja sehr langsam sind,habe ich erst im Oktober 05 erfahren,dass ich eine Schwester habe und ende Februar kam der erste Briefkontakt!Am 27.05.06 haben wir uns das erste mal getroffen!

      5.Teilweise!Ich bin riesig froh meine Schwester gefunden zu haben!Aber ich weiß jetzt auch,was für Versager meine leiblichen Eltern waren!Sorry,für die Ausdrucksweise,aber es ist leider so!Meine leibliche Mutter habe ich noch nicht getroffen und will ich auch nicht!Mein leiblicher Vater ist schon tot!



      So das waren jetzt meine Antworten!Ich bin jetzt ganz gespannt,ob es noch mehr Menschen hier gibt,die adoptiert sind!Ich sage schonmal #danke für alle Antworten!


      LG Kathrin+Jolina

      • (2) 17.10.06 - 10:40

        Hallo,

        1. ich bin selber in dem zarten Alter von 4 Monaten adoptiert worden.

        2. nein nicht wirklich und ernsthaft...

        3. irgendwie habe ich kein so großes Interesse daran, meine leiblichen Eltern kennenzulernen, denn meine Eltern haben mir ein wirklich tolles zu Hause gegeben. Dazu kommt noch, dass ich sie damit nicht verletzen wollte. Seit sechs Jahren ist meine Mutter tot und ich überlege doch ab und an, doch mal nach meiner leiblichen Mutter zu forschen.

        4. und 5. fällt aus.

        Grundsätzlich hat mir in meiner Familie nie etwas gefehlt, aus diesem Grund ist es mir wahrscheinlich nicht so wichtig, meine leiblichen Eltern kennenzulernen.

        Eigentlich gibt es nur wenige Fragen: Wie sehen sie aus, gibt es irgendwelche Erbkrankheiten, was war der Grund und gibt es Geschwister. Alles andere interessiert mich eher weniger und ich glaube, ich könnte auch nie eine wirkliche Beziehung aufbauen. Es gibt für mich selbst nur sehr wenige akzeptable Gründe ein Kind zur Adoption frei zu geben. Gerade da ich jetzt selbst ein Kind habe und weiß wie ich mich im Moment der Geburt gefühlt habe (ich war von Liebe überwältigt) ist es für mich ganz schwer vorstellbar, ein Kind (seien die Umstände auch noch so widrig) wegzugeben.

        Wie hast du das mit dem Jugendamt denn gemacht? Haben die dir einfach gesagt, wo du deine Mutter findest? Ich kenne sogar den Namen meiner leiblichen Mutter (steht auf der Geburtsurkunde) aber wo auch immer sie jetzt leben mag...

        War übrigens eine süße Geschichte. Ich war im Kinderheim Teddybär und als mein Vater mich auf den Arm nahm (meine Eltern konnten keine Kinder bekommen, meine Mutter hatte keine Gebärmutter mehr) habe ich ihm in die Hand gekackert, worauf hin er meinte, das ist die richtige, die nehmen wir!

        Na ja, so ist das...

        Liebe Grüße
        Christina

        • (3) 17.10.06 - 11:09

          Das ist ja eine süße Geschichte!Also,wo dich deine Eltern geholt haben!Ich selber woltle auch nie nach den Eltern forschen!ABer meine Mutter hat damals gesagt,es ist wichtig wegen der Schwangerschaft!Ich hatte geweint,als sie mir die Geburtsurkunde gab!Ich habe ihr gesagt,dass nur sie meine Mutter ist!Für mich hat nur jemand den Namen "mutter" verdient,der sich um sein Kind kümmert und alles für sein Kind tun würde!Das andere sind nur Erzeuger!Meine Eltern sind mir auch sehr wichtig,nur ist mein Vater nun leider schon 4 Jahre tot!Er hat mich über alles geliebt!

          So nun mal zum Jugendamt!Ich hatte ja auch die Namen und so!Ich bin dort hin und habe meine Adoptionunterlagen mit genommen!Das war die Geburtsurkunde und noch eine Adoptionsurkunde!Aber gebraucht haben die es nicht,weil sie mich wohl kannten!Ich wurde mit 2,5 Jahren adoptiert!Ich habe der Frau dann gesagt,dass ich gerne wissen möchte ob es Erbkrankheiten oder Geschwister gibt!Kennenlernen wollte ich die Erzeuger nicht!Nur wie sie aussehen,wollte ich wissen!(was nicht wirklich toll ist!Da habe ich Glück,dass ich heute so normal aussehe und nicht so ....assi)Es ist auch komisch,dass ich nicht so doof bin wie die Mutter(leibliche)!Auch meine Schwester ist sehr schlau aber unsere Mutter rotz doof!Naja,dass Jugendamt meinte,dass sie sich melden wenn sie was wissen!Das war im Juni!Im Oktober bin ich hin,weil die sich nicht gemeldet haben!Da sagte sie,dass sie eine Schwester gefunden hat!Ich sagte,sie soll sie kontaktieren und sich bei mir melden!Naja,im Februar 06 bin ich wieder hin,weil sie sich nicht meldete!Da meinte sie,dass sie noch keine Adresse hat!Ab da bin ich fast wöchentlich hin und auf einmal ging es ganz schnell!Ich habe dann einen Brief geschrieben,den das Jugendamt an meine Schwester weitergeleitet hat!Die dürfen ja keine Adressenr ausgeben!Meine Schwester hatte dann geantwortet und zum Glück ihre eMail Addresse reingeschrieben!Ab da brauchten wir das Jugendamt nicht mehr!Das beste war ja,dass meine Schwester nur ca 30min von mir entfernt aufgewachsen ist!Nur jetzt wohnt sie weit weg,wegen ihrer Lehre!Aber sie zieht irgendwann wieder in ihre Heimat!Sie war sogar in derselben Disco unterwegs wie ich!Das war schon krass!Wenn du noch fragen hast,kannst du sie mir gerne stellen!Ich rede da ganz offen drüber!Ach in welchem ALter hast du von der Adoption erfahren?Ich wusste es von anfang an!Hätte ich es später erfahren,hätte ich bestimmt Probleme damit gehabt!


          LG Kathrin+Jolina

          • (4) 17.10.06 - 11:22

            Hallo,

            na das ist ja auch eine interessante Geschichte. Vielleicht nehme ich das ja doch irgendwann einmal in Angriff...

            Ist denn deine Schwester bei deiner Mutter aufgewachsen oder auch bei Adoptiveltern? Wusstest du schon vorher, dass du eine Schwester hast? Wie ist denn dein Verhältnis jetzt zu ihr? Ist sie älter oder jünger?

            Das ist schon eine heftige Vorstellung, dass einem vielleicht jemand über den Weg laufen könnte, der mit einem verwandt ist...

            Meine Eltern haben mir das auch gesagt, so lange ich denken kann. Und das ist auch gut so. Das ist ja auch keine Schande, meine Eltern sind eben meine Eltern, andere Eltern gibt es nicht und wird es auch nie geben für mich. Die Neugierde ist eben doch ab und zu da...aber nie so vordergründig, dass ich bis jetz etwas unternommen habe.


            Ganz liebe Grüße

            Christina

            • (5) 17.10.06 - 12:08

              Hallo,

              also meine Schwester ist bei unseren leiblichen Großeltern aufgewachsen!Sie war aber auch eine zeitlang im Heim!Aber die Großeltern haben sie mit mehreren Gerichtsverfahren zu sich holen dürfen!Bei mir haben sie es nicht geschafft!Mein Schwester ist 2 Jahre älter als ich und wusste von anfang an von mir!DIe leiblich Mutter sieht sie nur ca einmal im Jahr!Sie will auch keinen Kontakt zur ihr,weil sie sich ja nicht gekümmert hat!Ich selber wusste nichts über die leibliche Familie!Ich wusste nur,dass ich adoptiert bin und sonst nichts!Wir verstehen uns jetzt super und es ist so,als ob wir nie getrennt waren!Wir erzählen usn Dinge,die ich nicht mal mit meiner besten Freundin bereden würde!Das ist echt wahnsinn!Wir haben uns von anfang an total verbunden gefühlt!Auch überhaupt nicht fremd!Schon wo ich ihr Foto gesehen habe(in dem Brief von ihr),war sie mir total vertraut!Als sie mir bei unserem Treffen Bilder der leiblichen Eltern zeigte,war das ein abstoßendes Gefühl!Ganz anders irgendwie!Aber ich bin so froh,dass ich meine Schwester wieder habe!Wir sehen uns auch sehr ähnlich!Wenn sie mal nicht geschminkt ist,oder ich mich auch schminken würde,dann wäre es noch mehr!Einer meinte mal zu mir,dass mir blonde Haare gut stehen!Ich hab ihm dann gesagt,dass das meine Schwester ist und nicht ich!Ist echt schon krass!



              LG Kathrin+Jolina#liebdrueck

          Hallo,

          ich bin zufällig auf eure Unterhaltung hier gestoßen und bin auf der Suche nach Adoptivkindern aus Sri Lanka von 1986.

          Es gab wohl eine Gruppe von Eltern die Kinder über einen niederländischen Anwalt namens P. Hordijk vermittelt bekommen haben.

          Bist du zufällig eins davon?

          Würde mich auf eine Antwort freuen,

          Lg Shamila

    (7) 17.10.06 - 10:45

    Hallo Kathrin,

    1. Ich bin auch adopiert.

    2.Nein, ich habe noch nicht nach ihnen gesucht, wollte es bis jetzt noch nicht. Aber vielleicht werde ich das jetzt ändern.

    3. /

    4./

    5./

    Hab zwar nicht viele Antworten liefern können, aber wer weiss, wann ich sie vervollständigen kann.

    Lg Jessie und Tanisha Nevine

    • (8) 17.10.06 - 11:12

      Ja,dass wäre schön!Ich finde es nämlich total interessant,wie es anderen erging und welche Erfahrungen sie gemacht haben!#liebdrueck


      LG Kathrin+Jolina

(9) 17.10.06 - 11:41

Hallo,

na dann will ich auch mal ...

1. Ich bin adoptiert, hab ne leibliche Schwester die auch adoptiert wurde. Sind beide aus Sri Lanka

2. Ich selber habe nie nach meinen leiblichen Eltern gesucht. Meine Schwester hat mal angefangen, kam aber nicht weit.

Die anderen Fragen erübrigen sich ja dann :-)!

Ich bin froh dass ich adoptiert wurde und möchte auch nichts anderes mehr haben. Ich bin hier aufgewachsen (wurde mit 3 Monaten adoptiert) und es gefällt mir hier. Hab meinen Freund, Familie und Freunde, mehr brauch ich nicht!

Lg tweety
#blume

  • (10) 17.10.06 - 12:13

    Wurde deine Schwester von der selben Familie adoptiert?Oder habt ihr euch später wieder gefunden udn wie kam es dazu?Ich finde es auch super,dass ich adoptiert wurde!Ich finde,so hat man wenigstens eine Chance gehabt und auch genutzt!



    LG Kathrin+Jolina

(12) 17.10.06 - 11:45

Hallo,

ich wurde direkt nach der Geburt adoptiert.

Ich hab mit ca. 19 Jahren mal nach meiner Mutter gesucht, hab rausgefundne, dass sie der totale Verbrecher ist (im wahrsten Sinne ds Wortes!) und auch ein kein so dolles Verhältnis zu Männern zu haben scheint, zumindest trägt sie inzwischen einen Doppelnamen, der sich aber aus zwei angeheirateten Namen zusammensetzt. Sie ist wohl jetzt geschieden (zum wievielten Male?????? )

Außerdem hab ich zwei Schwestern, eine drei Jahr älter, die ander 7 Jahre jünger, beide von unterschiedlichen Vätern und keiner davon ist meiner.

Ne, ich verzichte bei dem Pack auf jeglichen Kontakt und bin froh, das ich adoptiert wurde.

LG Bunny #hasi

  • (13) 17.10.06 - 12:11

    Ja,dass kann ich gut verstehen!Meine leiblichen Eltern sind totale Assis bzw der Vater ist schon tot!Ich will auch keinen Kontakt zu der Muter!Aber irgendwann wird es sicher dazu kommen!Da ich mich ja mit meiner Schwester treffe und auch alle davon,wird es sich irgendwann zu der Mutter rum sprechen!Aber das kann noch dauern und ich will die auch nicht sehen!Vielleicht einmal,aber das reicht dann auch!Die ist total hohl in der Birne!Darauf kann ich verzichten!Es ist ein Wunder,dass Jessi und ich nicht so doof sind!


    LG Kathrin+Jolina

(14) 17.10.06 - 12:26

Hallo,

reihe mich hier mal ein!

Bin auch adoptiert worden, allerdings erst nach 3 Jahren Heimaufenthalt...

Habe damals nach meinen leiblichen Eltern gesucht und sie auch gefunden! Ein Schock, denn sie entsprachen so überhaupt nicht meinem Bild nach "guten Eltern". Es war mir wichtig, meine tatsächliche Herkunft zu erfahren, ich war damals knapp 18.

Ich bereue im nachhinein nichts, es war eine wichtige Erfahrung für mich, auch weil ich noch immer daran zu knabbern habe.

Aber trotz allem. Meine Eltern sind meine Eltern, ich habe sie sehr lieb, sie sind meine Familie! Meine leiblichen sind/waren nur meine Erzeuger und sind/waren mir nie wichtig.

Lieber Gruß
Angeloona

  • (15) 17.10.06 - 12:37

    Hallo,

    ja ich glaube das man eigentlich sowieso bei den leiblichen Eltern nichts gutes finden kann!Es muss ja einen Grund gehabt haben,warum man im Heim ist!Ich bin auch froh meine jetzige Familie zu haben bzw jetzt habe ich ja schon meine eigene kleine Familie#freu !


    LG Kathrin+Jolina

(16) 17.10.06 - 18:01

ja ich und mein zwillingsschwester sind es! wir haben nicht gesucht! du kommst übrigens aus meiner alten heimat!

Top Diskussionen anzeigen