Abgelaufene Wurst

    • (1) 24.10.06 - 22:44

      Bis wie lange kann man eigentlich abgelaufene Wurst noch essen, oder anders ausgedrückt, woran merkt, dass man sie noch essen kann? #kratz

      Habe eben beim Kühlschrank umräumen ein original verpacktes Päckchen Jagdwurst in Scheiben gefunden, was bis zum 5.10.2006 haltbar ist. Kann ich das bedenkenlos meiner Frau auf's Brot machen oder doch besser für die SchwiMu aufheben? ;-)

      Ra

      (4) 24.10.06 - 22:53

      Ich würd erst mal den Schnuppertest machen (nach dem Öffnen). Dann mal so einen Schmiertest (falls Du beim Schnuppern noch nicht sicher bist) also ob Du "seifige" Finger bekommst beim Fühlen der Wurst.
      Wenn Du immer noch unsicher bist würd ich eiskalt den Selbstversuch wagen (ich mein jetzt, Du als "Mann" verträgst ja einiges!!)

      Ja... iß mal von der Wurst, schaden kann es in keinem Fall!

      Gruß

    • Hi,

      schlechte Wurst ist glipschig und schmierig. Außerdem riecht sie etwas.
      Bei dieser langen Überschreitung des Haltbarkeitsdatums würde ich schauen, ob sie irgendwie anders ist, als wenn sie frisch ist. Und außerdem würde ich sie höchstens morgens aufs Brot essen. Keinesfalls würde ich ein Brot mit dieser Wurst zur Arbeit bzw. außer Haus mitnehmen, weil sie ohne die Kühlung ganz schnell kippen wird. Und wenn ich sie zum Frühstück essen würde, käme der Rest anschließend sofort in den Müll (weil sie eben, sobald sie offen ist, schnell schlecht wird).

      Im Grunde würde ich sagen: abgepackte Jagdwurst kostet nicht die Welt. Und wenn sie bald 20 Tage abgelaufen ist, würde sie bei mir unbesehen im Müll landen. (:-P ich hätte die Jagdwurst erst gar nich gekauft *lach*)

      Entscheide selbst.

      Viele Grüße

      Blinking#stern

      (6) 24.10.06 - 22:56

      biete deiner mietze eine scheibe an - frisst sie die scheibe ist diese scheibe in ordnung gewesen ;-) verweigert sie die scheibe ist die wurst im himmelreich der würste entgültig gelanden ;-)

    (9) 24.10.06 - 23:04

    uuuuaaaaaaaaaah, vom 5.10? #schock
    Bloß weg damit. Wärst du mein Mann und würdest mir sowas aufs Brot legen wollen wären wir längst getrennt. ;-)

    Gruß
    Sandra

    (10) 24.10.06 - 23:51

    Ihr habt mich jetzt richtiggehend verunsichert...

    Also wenn sie von Euch keiner haben will (gegen Portoerstattung natürlich #freu), schmeiß ich sie jetzt weg...

    Ra

    • (11) 24.10.06 - 23:59

      ... kluge Entscheidung...!!! #huepf

      (12) 25.10.06 - 22:55

      warum schmeisst du die wurst nicht in einen auflauf mit rein?
      solange sie frisch aussieht, frisch riecht und nicht schmierig ist, sollte sie noch genießbar sein. zur vorsicht erhitzen, sprich in einen nudelauflauf oder sowas packen, dann werden evtl. vorhandene keime abgetötet.
      wenn du allerdings zweifel an der frische hast, keine experimente versuchen und ab in die tonne damit. ein päckel jagdwurst wird dich sicher nicht finaziell ruinieren, obwohl es mir persönlich um jedes lebensmittel leid tut, das ich aufgrund meiner schusseligkeit entsorgen muß.

      • (13) 25.10.06 - 23:02

        Mir tut es auch total leid. Aber was soll's? Das Päckchen Wurst war sicher billiger als ein Wiederbelebungsmedikament nach akuter Magenverstimmung oder gar 'ne Anzeige wegen vorsätzlicher Vergiftung der SchwiMu...

        Ra

(14) 25.10.06 - 08:54

Du legst die wurst auf den boden *nimmst deine beiden zeigefinger zwischen ober und unterlippe-presst es sachte an und pfeifst..............
Sollte dann hoppelnder weise das wurstpäkchen in deine richtung kommen *raus damit;-)


5.10-neee besser die finger von lassen...
ich denk mal wenn du da drauf drückst flitscht die so langsam in alle himmelsrichtungen#schock weich wie butter *pfui
grade bei :mortadella,bierschinken,jagdwurst, fleischwurst-sobald die *streichfähig ist *schwiegermudder einladen

#gruebel

(15) 25.10.06 - 09:13

Vertick se doch bei ebay...die kaufen dort sogar angefressene Toastscheiben:-p

  • (16) 25.10.06 - 09:14

    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa geile idee-aber erst ne schablone von der jungfrau maria besorgen-drauflegen und ab unter die sonnenbank#huepf#huepf

    #freu#heul#freu#heul#freu

    endgeeeeeeeeeeeeeil

(17) 25.10.06 - 09:35

Weder ich noch meine Tiere essen abgelaufene Sachen.

Steht doch nicht umsonst ein Verfallsdatum drauf.

  • (18) 25.10.06 - 10:04

    Nun gut...das was auf der Packung steht ist kein Verfallsdatum, sondern ein Mindesthaltbarkeitsdatum...kleiner aber feiner Unterschied#aha.

    (19) 25.10.06 - 23:02

    das "verfallsdatum" ist ein mindesthaltbarkeitsadtum!
    das heisst, dass der hersteller garantiert, dass bei sachgemässer lagerung die ware bis zu einem bestimmten datum alle inhaltsstoffe und vitamine enthält, die da drin sind. nach diesem datum erlischt diese herstellergarantie und man muß damit rechnen, daß evtl, vitamine o.ä. verloren gehen. man kann lebensmittel auch nach diesem datum noch bedenkenlos verzehren, wenn es fachgerecht gelagert wurde. allerdings sollte man damit nicht länger als eine woche warten, und wenn sich verpackungen aufblähen und der inhalt in irgendeiner weise zweifel auslöst, besser die finger davon lassen.
    meine joghurts sind fast immer ne woche drüber, weil ich immer ne ganze stiege kaufe und so schnell gar nicht essen kann. und käse darf bei mir im kühlschrank (je nach sorte) sogar bis 2 monate nachreifen.
    der begriff verfallsdatum ist blödsinn, denn wenn auf einer milch steht MHD 13.11.06 17:00 heißt das nicht, daß sie ab 17:01 automatisch schlecht ist.

(20) 26.10.06 - 10:14

Es hängt auch davon ab, wie lange der Artikel normalerweise haltbar ist.

Eine Konserve die drei Jahre haltbar ist wird nicht in drei Jahren und 20 Tagen schlecht sein.

Eine Milch die drei Tage haltbar ist ist dann natürlich verdorben.


  • hab schon ne wurstdose gehabt, die 5 jahre in meinem kühlschrank rumgammelte (4 jahre über MHD). war leberwurst drin, und die war noch einwandfrei. selbst das fett war nicht ansatzweise verdorben, obwohl das meist der erste inhaltsstoff ist, der ranzig wird.
    hab daraus ne kartoffel-leberwurst-pfanne gemacht und die war lecker.

    • (22) 26.10.06 - 14:18

      hui...lach...so passt dein Nick ja perfekt zu dir#freu#heul#freu...das finde ich in der Tat sehr mutig...und du hast es überlebt#pro.
      Ehrlich, ich hätte mich nicht mal getraut die Dose zu öffnen, die wäre sofort in den Müll gewandert.

      Nixnick

      • (23) 26.10.06 - 14:53

        da bin ich ziemlich schmerzfrei. und sinnigerweise hab ich mir noch nie den magen verdorben. aber ich prüfe halt vorher auch genau, und sobald etwas zweifelhaft ist, wandert es in den müll. wo ich allerdings extrem konsequent bin, das ist alles, was einen rasen erzeugt.
        es gibt ja leute die sagen, wenn was angeschimmelt ist, dann reicht es das großzügig wegzuschneiden und zuckerschimmel ist harmlos. aber da bin ich anderer meinung. schimmel gehört, wenn überhaupt, nur auf käse. und dann auch nur auf die sorten, bei denen das so geplant ist.

Top Diskussionen anzeigen