Fahrerflucht oder nicht...

    • (1) 08.11.06 - 19:46

      Hallo!

      Hab mal eine Frage.
      Wir waren uns heut eine neue Waschmaschine kaufen.
      Bei dem Laden ist ein Parkplatz.
      Als mein Mann rückwärts auf die Strasse fahren wollte ist er gegen einen großen runden Stein (glaube noch mit Blumen drin) gefahren. Dieser dient auch mit zur Fahrbahnverengung.
      An diesem Stein selbst hat man nichts gesehen.
      Am Auto fehlt jetzt natürlich Lack, zum Glück nur an der Stoßstange.
      Nun zu meiner Frage.
      Hätten wir dass irgendwo melden müssen?

      LG Sandy

      • Hi!

        Dieser stand aber auf der Strasse.
        Und somit gehört er doch der Stadt.
        (Es stand weiter hinten noch einer...)
        Wo dann melden? Wie gesagt dass Auto hat jetzt nen Lackschaden...
        Ist aber auch noch dass eine Oma dass alles beobachtet hat.

        LG

        • "Wie gesagt dass Auto hat jetzt nen Lackschaden... "

          Was das eigene Auto abbekommen hat ist egal. Für Fahrerflucht ist maßgeblich, welchen Fremdschaden man angerichtet hat. In diesem Fall wohl keinen.
          Kein Fremdschaden - keine Fahrerflucht.

          Ansprechpartner ist in solchen Fällen immer der Fanclub Grün-Weiss (bzw Blau-Silber, je nach Bundesland)

    Klare Antwort: Nein !

    Fahrerflucht setzt voraus, dass jemand anderem ein Schaden entstanden ist. Wenn man an dem Stein nichts gesehen hat, ist er auch nicht beschädigt. Ergo - alles bestens !

    Wenn an dem Stein kein Schaden zu sehen war, ist auch keiner entstanden.

    Anders wäre es bei einem Auto gewesen...da sieht man Schäden ja oft nicht auf den ersten Blick.

    Also cool down...da wird schon nix nachkommen.

Top Diskussionen anzeigen