Hilfe!!!! Wie Katze verscheuchen???

    • (1) 21.11.06 - 18:21

      Hallo,

      ich habe nun schon längerem das Problem, dass immer wieder eine Katze auf unseren Balkon klettert und es sich auf meiner Bank gemütlich macht. Meine Sitzkissen sind von dem nassen Tier schon mehrmals verdreckt worden.

      Wir wohnen im Erdgeschoß, so dass das Tierchen leider keine Probleme hat auf den Balkon zu kommen. Mir reicht es nun allerdings.
      Und ja, ich bin kein Freund von Katzen und möchte dieses Vieh für immer loswerden. Ist ja schließlich nicht meine. Ich weiß aber auch nicht, wem sie gehört oder ob sie ein Streuner ist.

      Was kann ich tun??
      Was schreckt Katzen ab?
      Welchen Geruch mögen sie nicht???

      Danke schon mal vorab

      Gruß
      Tinka1603

      • Das Problem hatte ich auch schon.Bei mir kam sie sogar in die Wohnung.Als ich dann noch schwanger war,hat mein Mann sie vom Balkon "geschmissen".Sie kam nie wieder.Ihr ist nichts passiert,waren so ca.1,50-2m.

        LG Sanny#katze

      Hallo!

      Guck mal im Gartencenter oder Baumarkt, dort gibt es soetwas wie "Katzenfrei", entweder als Spray oder als eine Pflanze (bin mir nicht mehr so 100%tig sicher, da ich es nur im Vorbeigehen gesehen habe.). Es gibt aber sicher dort etwas zur sanften Katzenvertreibung (man muss ja nicht gleich Gewalt anwenden ;-))

      Gruß,

      Helene

    Ein paar unschädliche Tips (schließlich will man dem Tier ja keinen ernsten Schaden zufügen):
    - Wasserprüher bereit stellen und Katze damit ansprühen. Sie mögen das nicht besonders
    - lautes in die Händeklatschen, Katzen sind schreckhaft und lärmempfindlich
    - In Gartencentern gibt es eine Pflanze (weiß nur leider grade nicht genau, wie die heißt, ich glaub "verpiss dich"?), deren Geruch Katzen nicht mögen (ist nur im Winter etwas ungünstig)
    - Ständig stören. Wann immer du sie siehst, verscheuch sie
    - Alles entfernen, was auch nur halbwegs gemütlich erscheint. Keine Polster oder anderes weiches Material draußen liegen lassen, Stühle kippen, damit keine Fläche zum Liegen da ist, oder wenn möglich ganz wegstellen.
    - Alufolie auslegen. Katzen mögen das Geräusch nicht, wenn sie darauf treten, auch mögen sie das Material nicht

    Mach dich auf eine lange Diskussion mit der KAtze gefasst, denn sie sind sehr hartnäckig, und je mehr man versucht, sie zu vertreiben, um so sturer beharren sie unter Umständen auf "ihren" Platz.
    Wir hatten auch einmal so eine "anhängliche" Katze im Garten, und es hat einige Zeit gedauert, bis sie gemerkt hat, daß sie unerwünscht ist. Aber irgendwann hat sie es aufgegeben.
    Ich drücke die Daumen und wünsche gute Nerven

    bine

    • Hallo Bine,

      den Wassersprüher habe ich schon in greifbarer Nähe stehen. Aber so wasserscheu ist die Katze leider nicht. Und auch lautes Klatschen imponiert ihr wenig. Leider.

      Die Pflanze ist wohl wirklich im Winter ungeeignet.

      Ich werde nun jeden Abend mein Sitzkissen reinholen.

      Die Idee mit der Alufolie werde ich testen. Ich hoffe, dass es hilft. Noch sind meine Nerven nicht allzu strapaziert und ich hoffe, dass sie schnell aufgibt, sich mit mit um den Balkonplatz zu streiten. ;-)

      Vielen Dank

      Gruß
      Tinka1603

      • Glückwunsch!
        Du scheinst es mit einer echten Allwetter-und-draussen-Katze zu tun zu haben. Die sind wirklich nicht besonders wasserscheu und einiges an menschlichem Terror gewöhnt.
        Und die sind penetrant!
        Vielleicht solltet ihr euch einen kleinen Hund anschaffen? Einer, der so richtig schön kläfft.
        Aber der würde die Nerven auch ganz schön strapazieren, und ein Hund hinter einem Glasfenster dürfte auch nicht sonderlich beeindruckend für eine Draussen-Katze sein.
        Vielelicht den Balkon mit Netz zubauen? Aber wer lebt schon gerne in einem Käfig. Außerdem wäre das Feigheit vor dem Feind ;-)
        Leider bin ich kein Katzenexperte. Nur einer für Goldhamster und anderes Kleingetier, aber die muß man selten verscheuchen.
        Vielleicht schaust du mal in ein spezielles Heimtier-/Katzenforum. Möglicherweise haben die Leute dort mehr Erfahrungswerte, was ihren Lieblingen nicht behagt.

        Ich wünsche noch viel Erfolg
        bin

Hallo,

besprühe doch die Kissen mit einem duftintensiven Mittel. Katzen hassen extremen Duft, wie Parfüm, Essigreiniger, Nagellackentferner etc.

LG

  • Hallo,

    die Idee hatte ich shcon, aber leider grenzt das Schlafzimmerfenster an den Balkon. Ich möchte nicht den ganzen "Duft" dann im Schlafzimmer haben.
    Ich hatte die Balkonbrüstung schon mit Essig besprüht, aber leider wäscht der regen es immer wieder ab.

    Gruß
    Tinka1603

    mmmh, also auf einem Kissen, das extrem nach Parfüm, Essigreiniger oder Nagellackentferner (löst sich das Kissen da nicht auf?) "riecht" wollte ich als Mensch aber auch nicht mehr sitzen wollen.....

(13) 21.11.06 - 20:17

Hallo,

es gibt im Baumarkt Pflanzen die *ohne Witz* "Verpiss dich" heissen. Die Pflanzen verströmen extremen Geruch, der Katzen stört. Ansonsten das Kissen mit Zwiebeln bzw. Zwiebelsaft einreiben, der Geruch vertreibt sie ebenfalls.

Ansonsten mach dich mit einem Besen auf die Jagd, irgendwann kapiert sie es und kapituliert. :-p

LG Nicole

Öffnen Sie den Toilettendeckel und füllen Sie 1/8 Tasse Tiershampoo ein.

2. Nehmen Sie die Katze auf den Arm und kraulen Sie sie, während Sie sich
vorsichtig in Richtung Badezimmer bewegen.

3. In einem geeigneten Moment werfen Sie die Katze in die
Toilettenschüssel und schließen Sie den Toilettendeckel. Möglicherweise
sollten Sie auf sich den Deckel stellen.

4. Die Katze wird nun selbständig mit dem Reinigungsvorgang beginnen und
ausreichend Schaum produzieren. Lassen Sie sich von lauten Geräuschen aus
der Toilette nicht irritieren, die Katze genießt es!

5. Betätigen Sie nun mehrmals die Toilettenspülung, um den
„Power-wash“-Vorgang und die anschließende Nachspülung einzuleiten.

6. Sofern Sie auf dem Toilettendeckel stehen, bitten Sie jemanden, die
Haustüre zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen zwischen
Toilette und Haustür befinden.

7. Öffnen Sie dann aus gebührendem Abstand möglichst schnell den
Toilettendeckel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit der Katze wird deren
Fell durch die Zugluft trockengefönt.

8. Toilette und Katze sind damit beide wieder sauber.

(22) 22.11.06 - 20:50

versuch es mal mit chayenpfeffer, hab letzt auch den tipp bekommen aber noch nicht ausprobiert.

Top Diskussionen anzeigen