Herzloses und Kinderfeindliches Deutschland...

    • (1) 01.12.06 - 12:59

      Ich habe letztes Jahr schon einmal hier gepostet.
      Wir haben Ärger mit den Mietern (Ehepaar ohne Kinder) über uns.
      Dauernd wird sich hinter unserem Rücken über unsere damals 2 und 1 jährigen kindern beschwerd.

      Wir halten uns immer an die Ruhe Zeiten.

      Uns wir vorgehalten....

      Wir würden kein Treppendienst mache, kein Schneeschieben und kehren würden wir auch nicht.

      Ein Auszug aus dem Schreiben...
      -Auslöser sind andauernde und von Ihren Mitbewohnern als unzumutbar empfunden Lärmbelästigung, welche von Ihren Kindern ausgehen. -

      Damit sind aber nur die zwei kleinen (oder vielleicht auch mitlerweile die zwei großen #kratz) gemeint.

      Hier mal die alten Beiträge über diesen Vorfall...

      http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=12&tid=421199&pid=2793507

      Wir haben die Kündigung bekommen zum 28.02.2007 müssen wir raus sein aus der Wohnung.

      Und mal wieder ein tolles Weihnachtsgeschenk.
      Ich bin Schwanger und kann so einen Mist eigentlich zur Zeit nicht gebrauchen.

      Ach und die Nachbarin unter uns...sie beschwert sich übrigens nicht. Nach aussage der von über uns...hat sie ja auch ein besseres Verhältnis zu uns...warum wohl #gruebel

      Lg Kerstin, die traurig und fassungslos darüber ist, wieso es solche Menschen gibt.

      • Hallo Kerstin,

        nicht aufregen, ist nicht gut für´s Baby.
        Die Kündigung aus den von Dir genannten Gründen ist zu unrecht.
        Geh sofort zum Mieterbund oder Anwalt für Mietrecht !
        Ich kopier Dir mal einige Passagen zum Mietrecht in diese Antwort , damit Du schonmal dem Vermieter gegenüber gewappnet bis :

        Kinderlärm rechtfertigt keine (fristlose) Kündigung wegen Störung des Hausfriedens. Vermieter und Mitmieter müssen Lärmbeeinträchtigungen tolerieren soweit sie sich bei vernünftiger Betrachtung als Folge typischen, altersbedingten Verhaltens darstellen (LG Bad Kreuznach 1 S 21/01).

        Verursachen die Kinder übermäßigen und vermeidbaren Lärm, insbesondere währemd der allgemeinen Ruhezeiten (zum Beispiel durch Springen von Stühlen) kann für die übrigen Mieter im Haus eine Mietminderung gerechtfertigt sein (LG Köln 12 S 389/70, WM 71, 96).

        Zur vertragsgemäßen Nutzung einer Wohnung gehört auch, dass Kinder entsprechend ihrem Spiel- und Bewegungstrieb spielen und lärmen. Auch lautere Ermahnungen der Eltern sind hinzunehmen (AG Oberhausen 32 C 608/00 WM 2001, 464).

        Zur vertragsgemäßen Nutzung einer Wohnung gehört auch, dass Kinder entsprechend ihrem Spiel- und Bewegungstrieb spielen und lärmen. Auch lautere Ermahnungen der Eltern sind hinzunehmen (AG Oberhausen 32 C 608/00 WM 2001, 464).

        Die Bewohner eines größeren Mietshauses müssen Lärm, wie Kindergeschrei, Kindergetrampel oder gelegentliches Fallenlassen von Gegenständen hinnehmen (AG Trier 5 C 194/00 WM 2001, 237).

        Nachbarn müssen die Unruhe im Haus, die infolge des normalen Spiel- und Bewegungstriebes der Kinder entsteht, hinnehmen (AG Kassel 872 C 855/91, WM 91, 558).

        Ich hoffe das hilft Dir weiter !
        Vieleicht druckst du Dir die Aktenzeichen aus, und nimmst Sie mit zum Anwalt oder Mieterschutzbund !


        Gruss
        Zicke


        das ist wirklich sehr ärgerlich.

        Kindern machen nunmal etwas "lärm" das iost völlig normal. diene nachbarn scheinen wohl vergessen zu haben das sie auch mal kinder waren.

        ich an deiner stelle würde alles daran setzen für eure familie eine andere, schöne wohung zu suchen wo vorallem die kinder nicht als störfaktor gesehen werden.

        ich denke in der jetigen wohnung wird es nicht besser werden. du bekommst ja noch ein weiteres kind und DAS wird den nachbarn sicher nicht schmecken.
        weiterer ärger ist da wohl vorprogrammiert.

        viel glück bei der wohnungssuche!

        Hallo!

        Ihr werdet dort nie einen Fuß auf den Boden kriegen. Schon gar nicht, wenn sich über eure 4 Kinder schon beschwert wird und dann noch ein 5. kommt (ich nehme mal an, von dem weiß noch niemand im Haus, oder?). Seid froh, wenn ihr dort raus seid. Ich hätte schon lange was Neues gesucht. Genau genommen haben wir wegen sowas auch schon vor 2 Jahren die Wohnung gewechselt. Wir fanden nicht, dass wir drum kämpfen müssen, weiterhin mit solchen Bekloppten in einem Haus wohnen zu dürfen... und haben uns lieber ein Haus mit vernünftigen Nachbarn (mit vielen Kindern) gesucht.

        LG
        Steffi

        • Hi,

          wir suchen doch schon so lange...wir wollen ja auch gar nicht hierbleiben. Aber es ist nicht einfach etwas zu finden was wir uns dann auch leisten können. Diese Wohnung ist nunmal groß und sehr günstig.

          Das wir aber immer vor Weihnachten solche überraschungen bekommen...

          Glaube mir...ich wäre schon ganz lange weg...wenn wir was hätten..aber ich zieh in kein Rattenloch nur um von denen wegzu kommen.

          Mal sehen, vielleicht haben wir glück und finden jetzt endlich was schönes für uns.

          Lg Kerstin

          • Hallo Kerstin,

            das hatte ich nicht mitbekommen, dass ihr schon sucht, sorry! Ist das einzig Vernünftige für euch. Hauskauf ist nicht drin? Auch kein Reihenhaus?

            Ich drück euch die Daumen, dass DIE Wohnung bald in der Zeitung steht! Es kann nur besser werden!

            LG
            Steffi

            • Danke, ja das hoffen wir auch.
              Reihenhaus haben wir auch schon eine Absage bekommen.
              Es ist wirklich nicht leicht mit 4 Kindern etwas passendes zu finden.
              Aber wir geben die Hoffnung nicht auf...wäre doch gelacht wenn wir nicht irgendwann ein schönes Zuhause für unsere Kiddys finden würden...#freu

              Kaufen steht schon zur Depatte aber unsere Bank ist da noch nicht ganz sicher...zumal Arbeiten gehen für mich ja jetzt auch erst mal nicht drinn ist...

              Lg kerstin

      (8) 01.12.06 - 13:47

      naja, man sucht sich seine wohnung und das gewünschte wohnumfeld gezielt aus.
      ich nehme mal an, daß die anderen mieter bedeutend länger in ihrer wohnung wohnen und vielleicht seid ihr in diesem haus die erste familie mit kindern. auch mieter müssen zusammen passen.
      und manchmal passen eben famillien mit mehreren kindern in kein haus, wo nur kinderlose ältere herrschaften wohnen.

      Wieso beziehst Du Deine bekloppten Nachbarn auf ganz Deutschland?

      Weil einzelne Menschen sich für was Besonderes halten und die anscheinend nie Kind waren ist doch nicht gleich das ganze Land schlecht.
      Bei unseren Nachbarn tummeln sich auch des öfteren mehr Kinder, als ich auf die schnelle zählen kann und was die für ein Lärm veranstalten brauche ich nicht zu erklären. Klar ärgert es mich - aber ich würde deshalb nie ein Wort sagen. Es sind Kinder und ich freue mich, wenn sie ihren Spaß haben. Ich war auch mal Kind und war bestimmt auch laut und ich wünsche mir auch Kinder, und ich weiß, daß sie Geräusche verursachen werden. Das Leben ist eben manchmal laut.
      Ich bin auch Deutschland und ich bin weder herzlos noch kinderfeindlich.

      Es tut mir natürlich leid, daß Du ausziehen sollst - und das gerade im Winter. Puh! Wenn Du gegen die Kündigung gar nicht angehen kannst - vielleicht kannst Du mit dem Vermieter reden und die Kündigung wenigstens aufschieben? So bis nach der Schwangerschaft oder so? Ich meine, es kann doch echt keiner verlangen, daß Du in Deinem "Zustand" umziehst!

      Kann mich Zicke nur anschließen, geh zum Mieterbund und widerspreche der Kündigung. Dein Vermieter kann Euch nicht einfach den Vertrag aufkündigen wegen Kinderlärm. Beim Mieterbund wird man dich auch unterstützen und darin bestärken, dass IHR im Recht seid.

      Und dann würde ich mal bei den Nachbarn oben anklingeln und ihnen freundlich,aber bestimmt sagen, dass sie sich ihre Beschweden sonstwo hinstecken können, da sie nichts bringen, wenn sie so genervt sind, dann sollen sie halt ausziehen, aber Euch gefälligst in Ruhe lassen!!! Wenn sie so lärmempfindlich sind, sollen sie sich ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Land kaufen und nicht in ein Mehrfamilienhaus ziehen, wo schon die Wohnungsgröße beim Anmieten verrät, dass hier auch Familien mit Kindern wohnen.

      Das sind mir ja echt blöde Idioten! Wäre das Richtige für mich/uns, solche Nachbarn, wenn ich mit denen fertig wäre, würden DIE bis 28.02. ausziehen - freiwillig! #schein

      Lasst Euch nicht ins Boxhorn jagen, genieße deine Familie, deine Schwangerschaft und die Adventszeit und lass sich den Mieterschutz mit deinem Vermieter herumschlagen! Wenn der von denen Post bekommt, wird er sich nächstes Mal 3x überlegen, ob er Euch noch mal blöde kommt! Das kann nämlich richtig teuer werden fürihn, die ziehen notfalls auch für Euch! So 'ne Lehre braucht der Vermieter anscheinend auch!

      LG und Kopf hoch!
      Claudia

      Ich bin bestimmt nicht kinderfeindlich (hab selber ein Baby), aber wenn du schon sooo lange Probleme mit deinen kinderfeindlichen Nachbarn hast, warum hast du dich nicht erst um kinderfreundlichere Wohnverhältnisse gekümmert, bevor du das 5.Kind "produzierst"????

      Ich glaube, wäre ich eine von deinen Nachbarn, würde ich mich von dir ganz schön provoziert fühlen, sorry.

      Ich finde Familien mit vielen Kindern toll, und ich finde auch, daß zu einem Kind auch gehört, daß es öfter laut ist, aber genauso finde ich, daß es für ein Kind nicht gerade schön ist, in einem Mehrparteienhaus (wo natürlich Rücksicht auf die anderen Mietparteien genommen werden muß) aufzuwachsen.

      Man kann ja auch in Einfamilienhäusern zur Miete wohnen...

      Außerdem war es ja offensichtlich absehbar, daß ihr irgendwann Ärger mit eurem Vermieter bekommt, so lange wie die Beschwerden gegen euch schon laufen.

      Aber nein: statt daß man sich um eine neue Wohnung bemüht, wird ein Kind gezeugt und dann darüber gejammert, wie herzlos es doch ist, einer Schwangeren das Mietverhältnis zu kündigen...

      LG,
      Juniorette

      • Schade das du gleich so grob wirst.

        Wir sind mit einer Haussuche schon seid Monaten beschäftigt.
        Leider sind die Mietshäuser hier nicht so oft zu finden.
        Und des weiteren haben schon zwei absagen für ein Mietshaus bekommen...begründung...

        Vier Kinder sind zu viel...

        Tolles Kinderfreundliches Deutschland...hurra..hurra..
        Die Nachbarn im Nachbarhaus könnten sich gestört fühlen wenn so viele Kinder im Garten spielen.

        Zweitens, haben wir seid der Mieterversammlung nie wieder etwas gehört und wir haben uns in der zwischenzeit schon des öfteren mit dem Vermieter unterhalten. Warum er nicht einmal irgendwas gesagt hat kann ich nicht nachvollziehen.

        Drittens, wissen meine Nachbarn noch gar nicht das ich Schwanger bin.

        viertens haben wir das Baby nicht "produzierst".
        Ich bin nun mal Schwanger und das bin ich nicht geworden um meine Nachbarn zu provozieren. so ein blödsinn.

        Es ist nicht alles sooo einfach wie du dir das vorstellst.

        • "Schade das du gleich so grob wirst. "

          Nur weil ich eine Meinung äußere, die dir nicht gefällt?!?!? Hallo, ich finde es toll, wenn es Menschen gibt, die eine große Familie haben wollen - aber die Voraussetzungen dafür müssen doch gegeben sein, BEVOR ich eine "Großfamilie" gründe - unter anderem eine vernünftige Wohnung in einer kinderfreundlichen Umgebung.

          "Und des weiteren haben schon zwei absagen für ein Mietshaus bekommen...begründung...

          Vier Kinder sind zu viel... "

          Daß man mit "vielen" Kindern (ich persönlich finde 5 Kinder okay und nicht zu viel) nicht so einfach eine Mietwohnung bekommt, hätte ich dir schon vor Kind Nr.2 sagen können. Deine zwei Jüngsten sind laut deiner VK 2 und 1 Jahre alt - ich hätte mir schon nach der Geburt des 2jährigen Kindes Gedanken über die derzeitige Wohnsituation gemacht (Nachbarn werden ja nicht über Nacht kinderfeindlich).

          Wäre ich Vermieter, würde ich auch kinderfeindlich denken (ist nicht fair, aber Fakt).
          Mit einem Kind hättest du sicher noch leichter eine Mietwohnung bekommen.

          "Es ist nicht alles sooo einfach wie du dir das vorstellst. "

          Was stell ich mir denn vor? Ich hab dich nur kritisiert, daß du in relativ kurzer Zeit 3 Kinder in die Welt setzt, und dich nicht DAVOR um eine kinderfreundliche Wohnung gekümmert hast.
          Und daß man mit mehreren Kindern nur schwer eine Mietwohnung bekommt, das weiß doch wirklich jeder - dafür muß ich nicht erst Kinder in die Welt setzen, um das rauszukriegen.

          LG,
          Juniorette

          • Mal davon abgesehen das du deine Meinung gerne mitteilen darfst...auch wenn sie anders ist als meine...das ist auch glaube gut so ;-)
            ..darf ich dir verraten das die Beschwerden nur darum gehen...das unsere 3 jährige Tochter es wagt morgens um 8 uhr mal durch den Flur zu rennen.

            Es haben auch kinder vorher hier gewohnt. Allerdings Kinder die morgens bis um mind. 10 uhr geschlafen haben..und die so in dem Alter waren wie meine zwei großen. Das heißt, eigentlich den ganzen Tag draussen.

            Und diese sind sehr wohl über Nacht Kinderfeindlich geworden.
            Als unser 4 Kind geboren wurde waren sie noch super nett zu uns. Sagten uns immer wieder das wir mit vier Kindern recht leise wären und man von uns nicht viel mitbekommt.
            Und das sie es toll finden das man sich nicht gegenseitig stört.

            Das hörte schlagartig auf als ich sie dann bat, mir aber zu sagen wenn mal irgendetwas vorfallen sollte. Sprich wir sind Einkaufen und die große dreht die Anlage auf oder ect.

            Plötzlich hies es, unsere Chiara damals 2 j. jetzt 3 jahre jung...würde den ganzen Tag nur durch den Flur rennen. Von morgens 7 uhr an. Und das rennen würde nerven.

            Sie wollen schlafen bis mind. 10 uhr und Nachmittags von 15 -17 uhr wollen sie auch ihre Ruhe.

            Und das war vor Weihnachten letzten Jahres.

            Und seit der Mieterversammlung, bei der ich feststellen musste das sie uns niemals in ruhe lassen würden, seitdem suchen wir.

            Ansonsten ist das hier eine Wohnung für Familien.
            5 Zimmer, 2 Kammern, 1 Keller, Garten für die Kids zum spielen.
            140 qm.
            Es wurde eine Familie mit Kindern gesucht. Wir haben diese Wohnung damals 3 Kinder bekommen und nicht das Pärchen mit nur einem Kind.
            Mittlerweile frage ich mich WARUM?

            Wer soll hier einziehen....am besten ein Pärchen ohne Kinderwunsch.

            Zu deiner Information. Ich bin gegen Abtreibung...und leider hat bei mir die Pille nicht ausgereicht...ja ich war nicht zu blöd sie zu nehmen sondern ich bin tatsächlich trotz Pille Schwanger geworden. Und nun bekomme ich mein fünftes Kind...

            Böse böse...oder?

            Unsere Nachbarn unter uns...die wollen übrigens das wir bleiben. Die setzten sich für uns ein..damit wir wenigsten zeit haben so lange zu suchen bis wir was wirklich vernünftiges gefunden haben.

            Die mögen unsere Kinder, und sind entsetzt über die Kündigung.

            Es liegt also wirklich nur an denen über uns.

            Es wurde übrigens bei einem Haus gesagt das vier Kinder zu viel sind...nicht bei einer Wohnung. Die suchen wir nämlich gar nicht.

            • Hey,

              lass dich nicht ärgern von Leuten die keine Ahnung haben. Wir waren auch 5 Kinder und hatten nur eine Mietswohnung.
              Ich habe selber 4 Kinder und ein Haus Eigentum, wäre das nicht auch was für euch?


              bibi

              • Danke.

                Kaufen ist noch nicht genemigt von der Bank.
                Ich hab mich etwas beruhigt und hab mir ganz fest vorgenommen erst NACH Weihnachten wieder an diese Sache zu denken...Außer am 8.12 da hab ich einen Termin beim Mieterschutz...gut das ich Anfang des Jahres schon mal wegen der Sachen dort wa.

                Lg Kerstin, die nicht aufgiebt bis sie ein Zuhause für ihre süßen gefunden hat :-)

    Das ist ein unwirksamer Kündigungsgrund#freu
    außerdem bist du schwanger da greift die Sozialklausel#freu Kündigung ist unzumutbare Härte, bleib ruhig#liebdrueck
    schon Doof wenn Vermieter die Gesetze nicht kennen, die haben keine Chance.


    bibi

Top Diskussionen anzeigen