HILFE!! daunendecke,wie bekomm ich sie wieder hin??

    • (1) 20.12.06 - 15:30

      hallo

      meine tochter hat eine DAUNENdecke, nun hatte sie nachts eingepullert und die decke war nass.
      nun hat mein freund die decke in die waschmaschien gepakt, glaube 70 grad und danach auf den wäschetrockner gehangen.

      die decke ist nun hin denn die ganzen federn sind verklumpt.
      die decke besteht nun also aus lauter kleinen federklümpchen.

      gibt es eine möglichkeit die decke wieder hinzubekommen?

      normal muss man sowas ja auch glaube mit tennisbällen waschen. einen trockner haben wir nicht.
      vielleicht weiß jemand rat!

      • Die Decke ist sicher noch zu retten, aber das erfodert jetzt viel Handarbeit.
        Du mußt zuerst mal die Klümpchen mit den Fingern lockern. Am besten schüttelst du sie dabei leicht, und verteilst die "Masse" im Inneren.
        Die Federn klumpen nämlich nur, weil sie sehr viel Nässe aufnehmen, und dadurch aneinander kleben.
        Außerdem mußt du die Decke regelmässig wenden.
        Am besten ist es, sie über eine Heizung oder wenigstens davor zu hängen, damit so schnell wie möglich die Feuchtigkeit rausgeht. Andernfalls kann sich Schimmel bilden.
        Am besten im Stundentakt (tagsüber) danach sehen und immer wieder schütteln, lockern, wenden.
        Ein Federbett von einem großen Bett kann schon mal zwei Tage brauchen, bis alles wieder in Ordnung ist. Weiß jetzt nicht, wie groß die Decke deiner Süßen ist, aber laß sie lieber einen Tag länger trocknen, auch wenn sich außen alles trocken anfühlt.
        Dann müßte eigentlich wieder alles in Ordnung sein.
        Ich habe zwar einen Wäschetrockner, aber wenn ich mal Federbett oder Daunenschlafsack wasche, dann bin ich trotzdem noch nen halben Tag mit Handarbeit beschäftigt, bis wieder alles im Inneren ordentlich verteilt ist und alle Klümpchen weg sind.

        Hallo Italia!

        DAs ist ja doof!! Kennst Du niemanden, der einen Trockener hat, der sich erbarmen könnte das Teil zu trocknen??

        Wenn nicht, dann versuch sie nochmal zu waschen, und während sie trocknet musst Du die Decke immer und immer wieder aufschütteln, damit die Federn sich wieder "entklumpen". Ist zwar ´ne langwierige Angelegenheit, aber die einzige Möglichkeit.

        Viel Glück dabei!!


        Grüsse

        Mareike

          • Ich weiß zwar nicht, was du für einen Trockner hast, aber meiner ist sicher kein Industrietrockner. Trotzdem passen Daunendecke (Federbett) und Schlafsack (großes, schweres Expeditionsteil) mühelos hinein....

      Hi,

      wenn Du ein paar Tennisbälle mit in den Trockner gibst, dann entwirren sich die Daunen wieder. Das mache ich auch bei meinen Daunenjacken.

      Viel Glück
      maria

Top Diskussionen anzeigen