Geht ihr gern zur Arbeit???

    • (1) 02.01.07 - 14:18

      Hallo,

      vorweg,ich möchte keine Grundasatzdiskussion starten und keine Kommentare hören wie:"Seid doch froh,dass ihr Arbeit habt"usw.

      So,jetzt mal los:

      Geht ihr gern zur Arbeit,ich meine: freut ihr euch auf eure Kollegen,kommt ihr gut mit ihnen zurecht,macht es euch spass,Erfolgserlebnisse,Anerkennung,

      oder............

      quält ihr euch jeden Morgen aufs Neue aus dem Bett,könnt ihr eure Kollegen nur schwer ertragen (herrscht womöglich mobbing?),habt ihr keine Perspektive etc....

      Geht ihr dem Beruf nach,den ihr euch immer gewünscht habt oder strebt ihr eigentlich nach ganz anderen Berufen?

      Na dann mal los...............

      Bin ja mal gespannt.

      Gruss asile

      • (2) 02.01.07 - 14:28

        Hallo

        ja, wenn ich einen Job hätte ....#augen

        als ich vor der Geburt meiner Kleinen noch gearbeitet habe, ja, da war ich gern in der Arbeit, weils mal was andres war als nur zu putzen, waschen und Kinderpopo sauberwischen ! Tja, eigentlich hab ich ja nen Job, nur lässt mich keiner drin arbeiten, hab noch bis Ende des Jahres EZ.

        und Ja, - ich sehne mich danach, wieder arbeiten zu gehen - hab momentan eh den totalen Koller !

        gestresste Ameise + rudel

        (3) 02.01.07 - 14:28

        Hallo asile,

        ich bin nur ein Jahr einer "richtigen" Arbeit nachgegangen (Büroangestellte/Vollzeit) und ein Jahr hab ich als Kindermädchen gearbeitet.
        Davor hab ich nur in Ferienarbeit oder jahrelang als Nachhilfelehrerin gejobbt.

        Als Büroangestellte fiel es mir manchmal schwer aus den Federn zu kommen, es gab seeeeeeeeeeehr öde Tage, weil immer zu wenig Arbeit da war und wenn etwas zu tun war, wurde es schnell eintönig. Hatte nur etwa zwei Wochen ein Projekt in dem ich mich mathematisch austoben konnte, das war toll! Mit den Kollegen kam ich da gut zurecht, der Chef war auch nett. Ich komm eigentlich immer mit allen Leuten zurecht.

        Als Kindermädchen hab ich sehr gern gearbeitet. Da fiel mir das Aufstehen leicht, die Arbeit ging leicht von der Hand, die Kinder waren zuckersüss. Würde so etwas in der Art auch anstreben, wenn mein Erziehungsurlaub zu Ende ist.

        Ich langweile mich im Moment oft (als Hausfrau mit nur einem Kind ist man einfach nicht ausgelastet) und freue mich schon sehr aufs Studieren, wenn die Kleine im Kindergarten ist :-)

        (4) 02.01.07 - 14:36

        ja, ich gehe sehr gerne zur Arbeit. Meine Kollegen sind außergewöhnlich gut und das Klima entsprechend. Ich bin den ganzen Tag online, "darf" surfen ohne Ende.
        Ich könnte mir für mein Leben nicht vorstellen, den ganzen Tag zuhause sein zu müssen, oder ein "Hausfrauen"-Dasein zu leben. Wäre nicht mein Ding.

        Ich habe Biologie studiert, bin aber nun ganz woanders gelandet. Es ist aber auch interessant. Nein, mein Wunschberuf habe ich nicht erreicht, aber man muss ja flexibel sein *gg*

        • (5) 02.01.07 - 14:42

          Hallo,

          wo arbeitest du?

          Surfen ohne Ende...

          Bei uns wird abgemahnt und gekündigt, wenn privates surfen und privates emailen festgestellt werden.

          Schönen Gruß (von zu Hause)

          Ach ja, ich gehe ungern arbeiten, aber was solls, die Hypotheken wollen bezahlt werden.

          • (6) 02.01.07 - 14:46

            Ich muss beruflich ins Internet, und darf (und muss auch) auf alle Seiten Zugang haben. Klar, keine Pornoseiten, aber die würde ich auch privat nicht brauchen *gg*

      (7) 02.01.07 - 14:52

      wenn arbeit in arbeit ausartet, gehe ich nicht gerne arbeiten.;-)

      nein ernstahaft, arbeiten muss/sollte spass machen.
      über das aufstehen habe ich meine eigenen ansichten,da ich noch nie probleme damit hatte.
      es gibt frühaufsteher, es gibt langschläfer und es gibt nachtmenschen.

      wenn jeder weiss, zu welcher kathegorie er gehört, sollte sich dementsprechend einen beruf aussuchen.;-)

      nervigen kollegen kann man(n)/frau aus den wege gehen, mobbende kollegen kann man(n)/frau stoppen.

      ich hatte allerdings diese problem noch nie.

      den einzigen beruf den ich anstrebe ist der rentnerberuf mit einer guten rente.#freu

      grüßle
      wolf

      hallo!

      ich hab einen super job, gute bezahlung - NUR die kollegen sind sooooooooo scheiße...

      ich geh überhaupt nicht gern zur arbeit, es wird immer und immer schlimmer im büro, kaum auszuhalten. ich überleg schon seit längerem mich versetzen zu lassen - allerdings gefällt mir die arbeit so gut und ich hab soooooooo viel aufgebaut.

      aufstiegschancen gibts hier zwar eher wenige, es ist ein etwas "frauen-in-führungspositionen-feindliche" firma.. aber wir wurden mal wieder verkauft - mal sehen was kommt.

      ansonsten würd ich sowieso gern noch studieren oder mich anderweitig weiterbilden - leider fehlt mir dazu im moment die zeit und das geld (wegen hausfinanzierung - will so schnell wie möglich schuldenfrei sein).

      jetzt hab ichs schon fast 5 jahre hier durchgedrückt, da schaff ich schon noch ein paar ;-)

      sonntags ist es am schlimmsten, ich wache auf und mein erster gedanke ist: morgen musst du wieder zur arbeit :-(

      lg
      moni

      (9) 02.01.07 - 15:12

      Hallo,

      ich habe im Sommer 2005 meine Tochter geboren und durch Zufall dieses Jahr im Oktober einen Job hier bei uns im Ort gefunden. Ich arbeite jetzt 6 Stunden pro Woche in einem Büro und die Arbeit macht total viel Spaß. Zusätzlich tut es einfach gut zweimal in der Woche für ein paar Stunden rauszukommen.

      Vor der Kleinen habe ich 40 Stunden pro Woche in einem Büro, fast 60 km entfernt von meinem Heimatort, gearbeitet.

      Da ich auch noch weiß, dass die Stelle ausbaufähig ist und ich ich wahrscheinlich in 1,5 Jahren mehr Stunden arbeiten kann, macht die Arbeit gleich doppelt soviel Spaß wie sowieso schon.... #freu

      VG Nicole

      (10) 02.01.07 - 15:18

      Ja. Arbeit ist geil. Eigene Kohle inner Tasche,keine Abhängigkeiten,kaufen können ohne gross rechnen zu müssen,und - mal was anderes hören und sehen als nur Kinderpopo`s. #freu

      Kann ich nur Empfehlen. #pro

      Gruss
      agostea

      • (11) 02.01.07 - 15:19

        Ich find Kinderpopos zuckersüss :-p

        • (12) 02.01.07 - 15:20

          Jo - ich auch. aber wie alles im Leben -

          in MAßEN,nicht in MASSEN. #schein

          • (13) 02.01.07 - 15:22

            Na gut, mit Zwillingen ist man wahrscheinlich echt den ganzen Tag am Pops putzen ;-)

            • (14) 02.01.07 - 15:30

              Das kann ich dir sagen - geht wie am Fliessband...*lol*

              Aber ich bin eh nicht so der "Nur-Hausfrau-Mutter" Typ,ich brauch die Arbeit als Ausgleich.

              • (15) 02.01.07 - 15:32

                Ich denke, ich kann mich an viele Lebensmodelle anpassen. Ich bin zwar bisschen gelangweilt in der Hausfrauenrolle, andererseits geniesse ich es aber sehr, soviel Zeit mit der Wutz zu haben.

                Ich denke aber, dass ich auch als arbeitende Mutter glücklich sein könnte.

                • (16) 02.01.07 - 15:39

                  Ich denke,das ist Typabhängig...wenn ich Urlaub hab oder so,dann geniesse ich die freie Zeit sehr,in denen ich meine Würste um mich habe und mal nicht auf die Uhr gucken muss oder unter Zeitdruck stehe.

                  (Das ist eigentlich der einzigste Nervfaktor...Zeitdruck).

                  Freue mich dann aber auch wieder auf meinen Büroalltag,andere Gespräche,das Hirn mal wieder anders anstrengen,sich selber auch mal wieder in einer anderen Rolle zu sehen,als nur in der der Mama.

              (17) 02.01.07 - 19:43

              #pro sowas kann ich nur unterstreichen!#pro#pro

(18) 02.01.07 - 15:52

Das find ich mal eine nett Umfrage :-)

Also ich gehe mit gemischten Gefühlen zur Arbeit, ich muss mich zwar nicht täglich aus dem Bett quälen, aber ich kann mir auch durchaus vorstellen etwas besseres mit meiner Zeit anzufangen.

Ich hab aber auch super nette Kollegen, das macht es einfacher.

Ist zwar nicht meinen Traumjob aber er ist in Ordnung. Eigentlich wollte ich aber immer etwas anderes machen, mal sehen ob das noch wird.

Einziges Problem an der Sache, ich halte mich für gnadenlos unterbezahlt, aber wer tut das nicht? :-p

LG Krüml

(19) 02.01.07 - 16:02

Das ist ja wirklich mal ne nette Umfrage.
Also ich liebe meinen Job, ist aber ja auch kein Wunder denn meine Firma ist ja Deutschlands bester Arbeitgeber :)
Seit ich meinen jetzigen Job habe, steh ich sogar morgens gerne auf. (Hätte nie gedacht das ich mal sowas schreiben würde.)

Top Diskussionen anzeigen