Könnt ihr euch vorstellen, in euerem Beruf bis 67 zu arbeiten?

    • (1) 05.01.07 - 14:30

      Hallo #blume

      ich selber komme aus der Gastronomie (Hotelfachfrau) und kann mir sehr sehr schlecht vorstellen mit 67 noch die Teller durch´s Restaurant zuschleppen oder Betten zumachen...ich mein, ich fühl mich jetzt schon manchmal wie 40 ;-) wie soll dann bloß sein? #schock

      Sagt mal eure meinung, was plant ihr für´s "Alter" und möchtet ihr noch bis 67 voll dabei sein???

      • (2) 05.01.07 - 14:40

        In meinem Beruf (Sozialpädagogin) bleiben, möchte ich schon, aber ich glaube, dass mir nach ein paar Jahren ein Arbeitsplatzwechsel sicher gefallen und gut tun würde. Gewöhnung hat natürlich viele Vorteile, aber auch einige Nachteile. Z.B. Dinge immer nach dem bekannten Schema zu machen und für Neues nicht mehr offen genug zu sein, um mit der Entwicklung um einen herum Schritt halten zu können.

        Im Moment arbeite ich in einem offenen Jugendzentrum und bin mir 100%tig sicher, da nicht bis zur Rente zu bleiben. Muss man sich mal bildlich vorstellen, eine grauhaarige alte #hasi mit Hörgeräten und Falten im Gesicht zwischen lauter quirlig-coolen Teenagern #cool Wie uncool ;-)

        Über der Jugendeinrichtung ist die Altentagesstätte; vielleicht kann ich die dann zu gegebener Zeit übernehmen. WDR 4 hören, #tasse trinken und über die gute alte Zeit #bla. Und mich über die "Jugend von heute" auslassen :-p

        Liebe Grüße
        Sabine

        • (3) 05.01.07 - 16:10

          Da ich selbständig bin muss ich ja schauen, wann ich es mir "leisten" kann eher aufzuhören, aber ich kann mir nicht vorstellen, die Praxis noch mit 67 zu führen bzw. dass die Frauen dann sooooo eine alte Hebamme haben wollen #heul.

          LG

          Gabi

          PS: *flüster* ich würd ja gern schon gegen Ende 50 aufhören

          • (4) 05.01.07 - 16:16

            Liebe Gabi,

            meine Nachsorgehebi war 65 und hat "nur noch" Teilzeit gearbeitet. Sie war ein Schatz mit viel, viel Erfahrung, sehr trockenem Humor und einer großen Portion gesundem Menschenverstand. Ich hätte sie nicht tauschen wollen - zumal ich mit meinen "grauen 39" auch lieber eine "ältere Hebi" wollte.

            LG
            Claudia

      • *grusel*
        ich arbeite als handelsfachlageristin!das heisst,den ganzen tag hubwagen ziehen,paletten schleppen,werkzeug hin und herkarren!und das bis ich 67 bin?#schock#schock

        ich glaube,das funzt nicht!*gg*

        nun denn,mit den kleinen kann mans ja machen#augen

        lg dasfrauchen

    (7) 05.01.07 - 14:48

    Ich bin selbstständig und gehe davon aus bis 70 zu arbeiten, weil vorher das Geld nicht reichen wird. Meine Mutter ist jetzt 64 und arbeitet bei mir im Büro mit, weil sie sonst die Langeweile plagt (und ich in Arbeit ersticke).

    Gruß

    Manavgat

    Ich bin Sekretärin und liebe diesen Beruf. Bin zwar z.Z. ohne Arbeit, möchte aber gerne bis zur Rente in diesem Beruf arbeiten.

    lg

    (9) 05.01.07 - 15:17

    Ich gehe eigentlich gerne arbeiten und das ich noch 40 Jahre muss stört mich nicht weiter.

    Aber bis 67 ein und das selbe zu machen das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen#gaehn. Ich möchte viel mehr Abwechslung und viel mehr Berufe kennen lernen als nur die Arbeit am Schreibtisch. Wenn es man so einfach wäre von heute auf morgen etwas anderes anzufangen und wenn es das nicht ist, mit dem nächsten weiter zu machen - das wäre voll mein Ding...

    Mein jetziger Arbeitgeber bietet allerdings solch gute Konditionen, dass ich immerwieder zum Entschluss komme doch noch etwas zu bleiben - wahrscheinlich bin ich dann irgendwann 67, wenn ich mich endlich entschlossen habe was zu ändern;-)
    Aber dann habe ich ja etwas geändert - Ich bin dann Rentnerin#freu

    LG Janine

    Hallo

    Ich bin auch Hotelfachfrau und habe mir diese Frage auch schon gestellt.Ich glaube "Nein".
    Ich habe heute das 2.Mal nach der Geburt meine Tage bekommen und mir graut es vor heute Abend#heul.Gottseidank ist nichts vorbestellt.
    Bis wir so alt sind müssen wir wahrscheinlich eh bis zum Tot arbeiten.

    lg

    (11) 05.01.07 - 15:41

    Naja, ich bin Sekretärin. Ich weiß ja nicht, ob das so schick ist ???

    (12) 05.01.07 - 16:18

    Hi,

    ich liebe meinen Beruf (IT Projektmanagerin) und kann mir gut vorstellen bis 67 dabei zu sein. Ist zwar manchmal ein wenig stressig, aber bis jetzt bin ich noch mit allem fertig geworden. Ich freue mich auch schon darauf dieses Jahr (nach Babypause) wieder einzusteigen.

    LG
    Claudia

    (13) 05.01.07 - 16:23

    *lol* ich glaub bis dahin hab ich ein Bandscheibenvorfall und kann mich nicht mehr rühren;-)#schock

    Nee Spass bei seite.....Also ich bin Altenpflegerin und solange die Gesundheit mit spielt könnte ich mir das schon vorstellen obwohl bis dahin ist es noch sooooo lange das man garnicht weiss was noch so kommt.
    Also mein Beruf macht mir spass und solange es dann klappt werde ich diesen Beruf bestimt auch weiter ausüben#huepf

    Liebe grüsse
    Bibi

    (14) 05.01.07 - 18:26

    Hallo

    Also wenn die gesundheit mitspielt , ja klar !
    Ein Arbeitskollege von mir wird uns dieses jahr verlassen , geht in Rente und sitzt bis zum Schluß hinterm Lenkrad #freu und er überlegt , sogar noch ein paar jahre als Aushilfe bei uns zu arbeiten !

    Gruß
    Jeromé

    (15) 05.01.07 - 22:43

    Hallo Havecat,

    ja, kann ich! Ich liebe meinen Beruf (Übersetzerin), bin selbständig und habe mein kleines Büro erfolgreich durch dürre Studienjahre und noch kargere Jahre mit Babies zuhause geschleppt - das gebe ich nicht auf, bloß weil sich der Tag des Rentenalters nähern wird. Falls mich mein Hirn (Demenz gabs leider in unserer Familie öfter) nicht vorher im Stich läßt, werde ich es machen, bis ich 100 bin!

    Gruß von Joulins

    (16) 05.01.07 - 22:53

    Hi,

    ich bin Verwaltungsfachangestellte, sprich, ich bin im Büro. Zur Zeit habe ich allerdings Elternzeit (wie ich dieses Wort hasse, Eltern ist man schließlich ein ganzes Leben#augen!).

    Naja, wie auch immer. Ich wäre zumindest vermutlich mit 67 noch gesundheitlich in der Lage, diesen Job auszuüben.

    Ganz anders dürfte es da bei Leuten vom Bau, Pflegediensten, Gastronomie und weiteren körperlich schweren Berufen sein.

    Ich finde es völlig hirnlos, die Leute bis 67 arbeiten zu schicken. Mit 45 kriegt man doch schon keinen neuen Job mehr, weil man ja zu alt ist #schock! Und die Gesundheit wird mit den Jahren auch nicht besser.

    Man hätte das Rentenalter mit den Arbeitjahren koppeln müssen. Ja nach Beruf und Schwere der Tätigkeit. Tippsen wie ich z.B. können gut und gerne 45 Jahre arbeiten, wogegen ein Bauarbeiter schon nach 35 Jahren kaputt sein dürfte.

    Liebe Grüße, Nicole

    (17) 06.01.07 - 09:52

    Hallo,

    ich kann mir gut vorstellen bis 67 zu arbeiten.

    Da ich bei einer Behörde bin dürfte es physisch auch möglich sein.

    Ob ich es in meinem Bereich psychisch so lange durchhalte ist eine andere Frage.

    Ich denke, dass ich bis dahin eher noch mal die Abteilung gewechselt habe.

    LG
    Amelie

Top Diskussionen anzeigen