Vermieter, Keine Windeln in den Restmüll, ist das o.k.

    • (1) 08.01.07 - 07:18

      Morgen,

      kann mich noch immer aufregen. Wir wohnen in einem 6 Familien Haus. Irgendwer hat bei der letzten Restmüll Leerung nicht die schwarzen Tonnen an die Straße geschoben und darum wurden sie nicht geleert. Natürlich liefen bei unserem Vermieter die Leitungen heiß, wo wir jetzt unseren Müll hintun sollen.

      Zwei Tage nach diesem Theater war auch prompt ein Schreiben im Briefkasten, u. a. stand darin, daß Windeln nichts im Restmüll verloren hätten, man solle sich Windelsäcke für 3€ das Stück bei der Stadt kaufen.

      Ich bin total sauer, denn wir zahlen ja auch die Tonnen und in den Tonnen ist genug Platz für die Windeln und den Restmüll der anderen Mitbewohner. Ein Monat hat irgendwer seinen ganzen Speermüll einfach da reingequetscht und ich natürlich einen Windelsack oben rauf gelegt; da muß wohl eine Dame aus dem aus zum Vermieter gesagt haben, die Tonnen wären voller Windeln.

      Außerdem steht bei uns im Müllkalender, die Windeln gehören in den Restmüll oder in die Windelsäcke. Was mich noch an dieser Sache stört, was mache ich, wenn es wärmer wird, ich meine, da bilden sich ja auch Maden und dann möchte ich nicht immer an den Windelsack gehen um eine neue Ladung reinzuwerfen.

      Darf der Vermieter überhaupt sowas sagen? Würdet ihr einfach weiter eure Windeln in die schwarze Tonne werfen? Könnte der Vermieter uns u. U. kündigen?

      Für eure Antworten wäre ich sehr dankbar.

      LG Jessie

      • (2) 08.01.07 - 07:22

        Hallo Jessie,

        also, bei uns müssen Windeln auch in die Windelsäcke, allerdings bekommt man ein gewisses Kontingent kostenlos, man muss nur mit der Geburtsurkunde zur Gemeinde gehen und dort ein Formular ausfüllen. Falls man weitere braucht, müssen Säcke gekauft werden.

        Gruß
        Michaela

        Moin Jessie

        steht irgendwas über MÜll bei Euch im Mietvertrag ???
        Ich babe früher immer die Windeln der Kids in Babywindelsäcke gesammelt,aber nur aus dem Grunde das wir (einfamilienhaus) nicht so ne grosse Schwarze Tonne hatten und auch bei Uns hier die Windelsäcke kostenlos sind.
        Ich würde nochmal in Ruhe mit dem Vermieter reden, Ihr findet bestimmt eine Lösung..ist ja doof Streit zu haben wegen der Windel....
        Grüsse Bianca

        Wir haben eigene Mülltonnen. Es gibt aber auch sammelmülltonnen. Dort dürfrn die Windeln genauso rein wie der normale restmüll auch.

        Weis ja nicht wo genau du herkommst aber ich würde mich bei der Stadt informieren.
        Wenn sie da sagen das Windeln in den Restmüll kommen,dann würde ich dies auch weiter tun und wenn wer irgend was dagegen hat, sollen sie dir möglichkeiten nennen. Gibts bei euch Windelsäcke? DAnn sollen Deine Vermieter dir solche besorgen;-)
        MAch doch deine Windeln in Blickdichte Säcke. Wir haben ne kleine Tonne von Gies und da kommt immer ne normale Plastiktüte rein(Lidl Penny Netto....) oben zuknoten und keiner sieht was drin is#freu

        Über was sich manche Menschen aufregen....haben die nix besseres zu tun:-[

        Mich würde es mal interessieren wie es weitergeht.... was die Stadt sgte/falls du angerufen hast, und was nun Deine Vermieter und NAchbarn meinen......

        LG Engelchen

        • (5) 08.01.07 - 08:17

          Ich frage mich nur, wieso soll der Vermieter sich um die Windelsäcke kümmern? #augen

          • (6) 08.01.07 - 08:22

            wieso ?????

            Ich schrieb ja grad wo sie herkommt weis ich nicht und wenn es so sein sollte wie bei uns,sprich das es erlaubt ist windeln innen normalen Müll(restmüll) zu entsorgen und es ihm trotzdem NICHT passt, dann soll der Vermieter sich doch was einfallen lassen ! also wie gesagt Windelsäcke ect besorgen.

            Natürlich wenn in dieser Stadt Windelsäcke vorgeschrieben sind, dann isses ja klar das sie dafür Sorge zu tragen hat das dies auch geschieht.

            Ich würde mir nämlich 3 mal an den Kopf langen wenn ich bei uns keine Windeln reinwerfen dürfte.....

            aber hab ja eh meine eigenen Tonnen ,da bei uns der Müll gewogen wird.....
            Aber auch in Sammel mülltonnen darf man Windeln reinschmeisen....


            LG

            • (7) 08.01.07 - 08:44

              Toll, wenn man als Mieter sich um nichts kümmern muss. Oder soll der Vermieter die 3 euro pro Sack noch auch selbst bezahlen???? Oder soll er noch hellsehen, weiviel Dinge man braucht????? Ein bischen Initiative schadet echt nicht ....

              Es geht hier nur um die aussage, dass der Vermieter sich drum kümmern muss, nicht darum, wo die windeln hingehören ... Es ist nähmlich je nach gemeinde unterschiedlich geregelt ...

              LG

              • (8) 08.01.07 - 08:48

                Tja wer lesen kann ist im Vorteil !!!!!

                Was hab ich denn geschrieben ?????

                Würdest du Dir Windelsäcke (die Geld kosten)besorgen wenn du die Windeln lt Gesetz und Hausordnung und lt Aussage vom Abfallwirtschaftsamt in die Tonne (teilweise sogar in die Bio tonne )schmeissen darfst ????

                Heute früh schon etwas gereizt ????

                • und jaaaaaaa sollte es in diesem Ort so sein das man die Windeln was übrigens ÜBERALL so ist (habe mich so eben informiert) soll er sie mal schön selber zahlen.......
                  weil das kann ja nicht angehen !!!!!

      (10) 08.01.07 - 08:25

      windeln gehören nun mal nicht in den restmüll.

      §§ Windeln und andere Inkontinenzartikel können Sie entweder in der Restmüll-Tonne oder in einer (vergünstigten) Windel-Tonne zur Abholung bereitstellen §§

      hab ich so gefunden......

      lg Engelchen

      bei uns schon...hier gibts gar keine Windelsäcke...das wäre echt praktisch. so muss ich dieses jahr eine grössere Tonne kaufen, weil die alte einfach für Müll und Windeln nicht mehr reicht.

      Bunny #hasi

      Doch lieber donravello, Windeln gehören in die Restmülltonne. ;-)

      Ich glaube einige dürfen sogar in die Biotonne da sie sich komplett auflösen.

      Grüsse
      Dina

    #kratzBei uns schon

    (19) 08.01.07 - 08:56

    wohin denn dann? bei uns gibt es so Windelsäcke nicht... und ne Biotonne haben wir auch nicht.... #kratz

Wo sollen die sonst hin?

Bei uns gibt es Restmülltonnen,die jeder Haushalt hat (logischerweise)

Dann gibt es gelbe Säcke, die nur einmal im Monat abgeholt werden#schock.

Und es gibt Container für Altglas/Altpapier an bestimmten Sammelstellen.

Und? Wohin packte ich immer meine Windeln?

In den Restmüll natürlich;-)

(24) 08.01.07 - 14:49

Hier schon!

LG

Gabi

  • (25) 08.01.07 - 15:04

    hebi,

    wenn der recyclehof bzw. das müllunternehmen die windelsäcke bei sich in die restmüllverwertung werfen, ist es doch deren problem.;-)

    vielleicht sind auch die windelsäcke eine geldmacherei der stadt/gemeinde.;-)

Top Diskussionen anzeigen