(Kinder-)Arztwechsel, kann man....

    • (1) 21.01.07 - 23:38

      Hallo liebe Urbianer und Urbianerinnen:-),

      weiss jemand, wenn ich den Kinderarzt wechseln möchte, ob ich alle Befunde meines Sohnes als Kopien anfordern und mitnehmen darf? Bin mir da nämlich unsicher, ob die das rausrücken.
      Bin mit meinem alten Kinderarzt nicht mehr zuftrieden, möchtes deshalb wechseln.

      LG Jennifer

      • Hallo Jennifer,

        du kannst einfach zu einem anderen Arzt hingehen und ihm sagen, wo du vorher warst und daß du dort nicht zufrieden warst.

        Im Allgemeinen regeln das dann die Ärzte unter sich.

        Wenn du umziehst, bekommst du ja die Unterlagen auch nicht mit. Die werden dann vom neuen Arzt angefordert.


        Lg Mona

        Hallo Jennifer,

        also... soweit ich das weiß haben die Patienten ein Anrecht darauf, ihre Befunde und Ergebnisse einzusehen, aber kopieren und mitgeben muss der Arzt sie dir nicht (hat gerade bei Behandlungsberichten z.B. etwas mit dem Urheberrecht zu tun). So haben auch wir das mit unseren Patienten gehalten.

        Wenn du deinen neuen Kinderarzt allerdings die alten Befunde -mit deiner Schweigepflichtsentbindung - anfordern lässt, muss er (zumindest seine) Befunde in Kopie übermitteln. Befunde/Berichte anderer Ärzte oder Kliniken müssen im Grunde wieder bei denen direkt angefordert werden, die darf er eigentlich nicht herausgeben.

        Grüssle
        pupsismum

      Hallo
      Geh hin und sage den Helferinnen das du deine Befunde haben möchtest wegen Artwechsel. Sie müssen sie dir geben. Es sind deine. Das einzige was verweigert ewrden kann sind seine persönlichen Notizen aber alles anderen BEfunde von Fachärzten, Labor unds muß er dir geben.

      LG
      Jelena

      Hallo,ich bekam die Unterlagen zugesendet für meinen neuen Kinderarzt.
      Lg chitzuh

Top Diskussionen anzeigen