Gedicht zum 60. und 65. Geburtstag gesucht

    • (1) 28.01.07 - 12:03

      Hallo,

      meine Eltern werden dieses Jahe "125" und feiern groß.

      Ich bin auf der Suche nach einem Gedicht, dass die Enkelkinder aufsagen können. Muss nicht zwingend genau auf das Alter angepasst sein, ich dichte auch gern ein bissl um.

      Habt ihr Ideen?

      LG

      Ariane

      • Also ich habe meiner Mutter letztes Jahr zum 60igsten das Gedicht vorgehalten. Name und Alter usw. kann man ja dann alles umändern.

        Vor 60 Jahren in der Früh,
        da herrschte Jubel wie noch nie,
        da hallte es wie Sturmgebraus,
        da schallte es von Haus zu Haus,
        da läuteten vom Turm die Glocken,
        da waren alle von den Socken,
        da ging sie 'rum die frohe Kunde,
        da war ein Kind in aller Munde
        "das"
        und jetzt beginne ich von vorn,
        da wurde ( Name des Geburtstagskind ) doch gebor'n!

        Vor 60 Jahren gebt nun acht,
        da hätt' ich selbst gern mitgemacht,
        da war ganz ( Geburtsort ) auf den Beinen,

        da herrschte Jubel, will ich meinen,
        da lachte man in's Kinderzimmer,
        da ward der Jubel immer schlimmer,
        da mussten Posten Wache schieben,
        da standen sie dann bis um sieben,
        "denn"
        und jetzt beginne ich von vorn,
        da wurde ( Name des Geburtstagskind) doch gebor'n!

        Vor 60 Jahren, welch ein Glück,
        da denkt so mancher gern zurück,
        da hat der Storch sich nieder'lassen,
        bei ( Nachname der Eltern ) in der breiten Gasse,

        da kreischten Mädchen in Extaste,
        da floss der Schnaps aus großem Glase,
        da bog vor Freude sich ein Baum,
        da liefen alle wie im Traum,
        da flossen manche heiße Tränen,
        da tat sich keiner dafür schämen,
        "denn"
        und jetzt beginne ich von vorn,
        da wurde( Name des Geburtstagskind ) doch gebor'n!

        Vor 60 Jahren da fing's an,
        da kam vom Papst ein Telegramm,
        da schmunzelte der Mond herunter,
        da wurden Blumen immer bunter,
        da übertrumpften sich Minister,

        • Der zweite Teil:

          da zog ein jeder die Register,
          da ließ der Stadtrat Böller knallen,
          da gab es schulfrei, bei fast allen,
          da zeigte jeder viel Humor,
          da sangen alle wie im Chor,
          "denn"
          und jetzt beginne ich von vorn,
          da wurde ( Name des Geburtstagkind) doch gebor'n!

          Beliebig könnt' ich noch berichten
          und einfach endlos weiterdichten,
          was damals war, als sie gebor'n.
          Vielleicht beginne ich von vorn,
          doch nein! Es reicht! Erhebt das Glas
          und wünscht Helene noch viel Spaß.

          Gesundheit Glück und noch vielmehr
          die heiß ersehnte Rente her.
          In diesem Sinn sag´ ich geschwind:
          "Hoch lebe das Geburtstagskind!"

      Alt macht nicht die Zahl der Jahre,
      alt machen nicht die grauen Haare,
      alt ist, wer den Mut verliert
      und sich für nichts mehr interessiert.
      Drum nimm alles mit Freude und Schwung,
      dann bleibst du auch im Herzen jung.
      Zufriedenheit und Glück auf Erden,
      sind das Rezept, uralt zu werden.

Top Diskussionen anzeigen