Welche Nähmaschine für Anfänger?

    • (1) 17.02.07 - 21:27

      Ich bin auf der Suche nach einer Nähmaschine für mich. Ich bin da wirklich Anfänger, hab noch nie genäht und bin nun fest entschlossen es zu lernen#cool. Könnt ihr mir evt einen Tip geben was sich da für ein Modell für den Anfang lohnt? Taugen diese Mini-Nähmaschinen was?
      Will ja auch nicht gleich mehere hundert Euro investieren, für den Fall ich schmeiß dann doch alles in die Ecke#schein.

      LG Katrin

      • Hallo!

        Gelegentlich gibt es eine von Victoria bei Edeka, Diska (nächste Woche!) oder Marktkauf für höchstens 69 Euro. Die hab ich mir bei der vorletzten Runde gekauft. Ich bin nach 2 Nähkursen und eigenen Experimenten nicht mehr ganz so blutiger Anfänger und wenn ich richtig Geld hätte, würde ich mir eine Pfaff kaufen. Aber für den Hausgebrauch (gelegentlich Hosenbeine kürzen, Reißverschlüsse neu einnähen, Risse und Nähte reparieren, Knopflöcher versäumen...) leistet meine Vicky treue Dienste. #:-) Wenn sie noch 2, 3 Jahre hält, war sie ein super guter Kauf!

        LG
        Steffi

        • Na da werd ich mal Ausschau halten. Hab in letzter Zeit so viele schöne Stoffe gesehen und hab so viele Ideen was draus zu machen. Und immer den Schwieger#drache fragen, mag ich auch nicht.

          • Hallo

            naja, blutiger Anfänger bin ich grad nimmer ;-)

            aalso, da ich schon einige Nähmaschinen durch habe, kann ich nur eine gute empfehlen.
            Eine Viktoria hatte ich auch, und eine andre (ich miene, eine AEG war das von Neckermann). Die waren beide nach ein paar Jeanshosen durch - die Transporter von den Billig-Kaufhaus-Nähmaschinen sind einfach nach ein paar etwas dickeren Stoffen (Jeanshosen kürzen oder Reißverschlüße!) durch, mögen nicht mehr und dann macht die Maschine unten nur noch Schlingen!
            Ich hatte eine von Privileg, war eine etwas teurere, die ist mir aber sehr treu gewesen (war von Quelle) - kostete um die 400 DM damals. #kratz - die ist aber jetzt auch so langsam kaputt.Quietscht und kreischt wenn man etwas "Gas" gibt.

            Mein nächste wird mit Sicherheit eine Janome oder Pfaff / Singer (Janome ist ne billigere Variante von denen!) - die nähen wie geschmiert, gibts gebraucht auch schon ab 200 EUR. Ich würd keine mehr ausm Kaufhaus kaufen. Die halten halt ned lang.

            Wobei ich sagen muß, wenn man nur 2-3x im Jahr näht, ok dann würd ne billige vielleicht reichen, ich hab mich halt geärgert, als genau bei ner zu kürzenden Hose die Maschine ihren Geist aufgab..... , bei mir isses so, das ich schon sehr viel nähe - da rentiert sich schon ne gute.

            ameise :)

      Danke erstmal für eure Antworten. Werd mich jetzt mal nach nem nicht so teuerem Modell umgucken. Vielleicht gibt mir ja auch der Osterhase (sprich Mutti#schein) was dazu.

      LG Katrin

      • Laß Dir auf jeden Fall von jemanden der sich auskennt zeigen und erklären, wie eine Nähmaschine funktioniert!!!

        Ich habe meine Nähmaschine gebraucht gekauft, weil die Vorbesitzerin damit nicht zurecht kam. Die Gute hat die Nadel falsch eingesetzt und sich gewundert, warum der Faden immer reißt.#augen

        Da ich früher mal beruflich mit Nähmaschinen zu tun hatte, habe ich die Ursache gleich erkannt und habe mich über das "Schnäppchen" gefreut. Die Dame war froh, daß sie das "Mistding" los war und ich habe eine tolle Nähmaschine!

Top Diskussionen anzeigen