Wie beliebt wart ihr in der Schule? Und wie ist es jetzt?

Huhu,

ich habe gerade Langeweile und hab ein bisschen gegrübelt, was man schreiben könnte.. mich würde das interessieren´, da ich selber in der Schule oft ne Schwierige Zeit hatte.

Ich hatte meistens nur eien Freundin, die mir dann auch noch mal ab und zu in den Rücken gefallen ist, weil es ihr peinlich war, mit mir befreundet zu sein, weil mich niemand leiden konnte.. Ich weiss garnicht warum, ich konnte es mir nicht erklären, warum ich so war.. Ich war nicht arm und auch nicht irgendwie behindert oder sonstwas, wo sich Kinder ja oft drüber lustig machen.. Aber irgendwie hatten es die anderen eben auf mich abgesehen.. Der Gang über den Schul-Flur war der reinste Spiessrutenlauf für mich..

Man das waren Zeiten, die ich echt nicht vermisse..

Irgendwie hatten alle Mädels einen Freund, nur ich nicht.. Einmal gab es da jemanden, der war glaub ich, in mich verliebt. Er hat mich sogar einmal richtig verteidigt vor den Anderen, das Beste war, er hatte was zu sagen und die anderen Jungs haben vor ihm gekuscht.. ;-) Aber ich war zu dämlich und zu schüchtern, als er dann irgendwann ne andere Freundin hatte (war so ne ganz arrogante Tussi, die mich natürlich auch nicht mochte) .. wars dann vorbei..

Aber das hat sich gedreht, seid ein paar Jahren habe ich viele Bekannte und gute Freunde, die mich mögen. Ich unternehme viel, werde oft eingeladen usw. Man gibt mir das Gefühl, das man mich mag, ich glaube die Schulzeit hat mich da nachhaltig geprägt und mich zu dem Menschen gemacht, der ich wirklich bin.. nun bin ich richtig glücklich, klar gibt es hier und da immer mal Menschen, mit denen ich mir nicht grün bin (vor allem auf der Arbeit) aber ich führe jetzt ein tolles Leben und fühl mich beliebt..

Mich würde es interessieren, weis bei Euch war/ist..

LG

Sandy

HI !!

Ja so war es bei mir auch. In der Schule immer die blöde dicke Nadja. "deutsche Panzer rollen wieder" ect.#augen Mir hat es NIE was ausgemacht weil ich ein sehr starkes selbstbewusstsein habe. Und nach der schule ich wurde Größer.schlanker hübscher und habe das Blatt umgedreht. Nicht die Männer haben MICH ausgenutzt ich habe DIE Männer ausgenuzt;-) Und von wegen Männer dürfen sowas und Frauen sind gleich schlampen dorfmatrazen.#bla Männer kamen an los wollen wir mal wenn der mir nicht gefiel dann nicht wenn schon dann ja. Ich hatte die Zügel in der hand. :-p

Heute komme ich mit allen aus der Schule die mich damals gehänselt haben super gut klar.
ich ahbe viel Bekannte und jetzt seit 7 Jahren mit meinem Mann zusammen seit 1 jahr verheiratet eine wunderhübsche liebe Tochter und bald folgt die 2.

LG Nadja

"Nicht die Männer haben MICH ausgenutzt ich habe DIE Männer ausgenuzt Und von wegen Männer dürfen sowas und Frauen sind gleich schlampen dorfmatrazen."

Ich finde Männer widerlich, die sich so verhalten und Frauen auch. Also kein Grund für dich, stolz auf dein Verhalten zu sein. Oder was wolltest du mit deinem Text aussagen?

"Heute komme ich mit allen aus der Schule die mich damals gehänselt haben super gut klar"

Hast du es nötig, dich mit Leuten abzugeben, die dich nur wegen deiner Figur gehänselt haben? Dann bist du aber arm dran.
Ich wurde zum Teil auch böse während meiner Schulzeit gehänselt, und diese Leute habe ich nach meinem Abi nicht mal mehr mit dem Hintern angeschaut.

Sorry, aber ich finde dein Beitrag trieft geradezu vor verdrängten Minderwertigkeitskomplexen. (Hach, ich habe es endlich geschafft, daß die Leute, die früher auf mich herab geschaut haben, mich endlich akzeptiert haben).

LG,
Juniorette

"Mir hat es NIE was ausgemacht weil ich ein sehr starkes selbstbewusstsein habe."
Leute mit gutem Selbstbewusstsein werden nicht blöd angemacht. Ich hatte auch immer ein paar Kilos zuviel auf den Rippen, ich habe aber die ganzen 12 Jahre kein blödes Wort darüber gehört.

"Nicht die Männer haben MICH ausgenutzt ich habe DIE Männer ausgenuzt"
Man kann sich auch alles so hindrehen, wie man es gerne haben möchte...

"Heute komme ich mit allen aus der Schule die mich damals gehänselt haben super gut klar."
Was wohl von fehlendem Rückgrat zeugt...

weitere Kommentare laden

Hallo Sandy,

ja, ich war auch so eine, die nie in einer "In clique" war und nie eingeladen wurde.

Wenn ich mir diese Leute heute anschaue - hey, dann vermiss ich gar nix :-)

Ich habe heute viele Bekannte, zwei gute Freundinnen und liebe mein Leben - was früher nicht immer so war.

LG

Ariane - auch heute noch ne Brillenschlange ;-)

hi sandy...
das ist doch mal was anderes.... :-) über was man so nachdenkt wenn man nicht zu tun hat ;-)

bei mir ist es echt komisch.....(und vorab, es soll kein loblied auf mich werden.... ;-D ), aber soweit ich mich zurück erinnern kann hatte ich mit meiner umwelt keinerlei negative erlebnisse....von der grundschule an war ich "hoch angesehen"...habe mich mit allem und jedem verstanden...die lehrer mochten mich, ich war immer mit den "coolen" unterwegs und verteidigte vor ihnen (ohne rücksicht auf verluste) die schwächeren. mein großer pluspunkt war denke ich (und das ist es bis heute geblieben), das ich direkt bin und mich nicht verbiegen lasse...ich schaue mir alles immer mit abstand an und sage dann erst meine meinung ohne mich zu verbiegen....
auch wurde mir komischerweise noch nie der laufpass gegeben...(deshalb habe ich innerlich ein paar verlustängste, weil ich mir einfach nicht vorstellen kann das mein "supermann" #hicks, der eigentlich gar nicht zu mir passt...also rein optisch, mich auch nie verlassen sollte...)

ganz komisch..denn...ich war/bin weder reich, noch besonders schön oder sonst etwas was mich hätte für die leute "attraktiver" machen können....sie mögen mich einfach irgendwie #hicks#gruebel#huepf

lg pauli (der ihr beitrag irgendwie peinlich ist....)

Hallo Sandy
Oh darüber hatte ich mir früher NIE Gedanken gemacht, da ich leider falsche Freunde ausserhalb der Schule hatte.
In der Schule hatte ich zwar auch so da und dort ein paar Freundinnen aber nicht wirklich so ne Clique.

Jetzt ist es ganz anders.
Mein Freundeskreis ist zwar groß (und dieses mal kein falscher Freundeskreis wie damals) aber mich auf die verlassen kann ich mich davon auch nur auf 4!!!

Eine alte Schulfreundin von damals hingegen mit der habe ich jetzt wieder Kontakt und es ist unglaublich schön!

Ich war daher weder Außenseiter noch das In-Girl.
Allerdings wurde viel in der Schule über mich gesprochen (leider nichts gutes da Drogen, Magersucht ect) und das ist mir peinlicher als alles andere!!!

LG Alexa

ich gehöret zur "außenseiter clique" Wir waren zu 4. ein Junge 3 Mädels.Wir waren die die nicht jeden sch. trend mit gemacht haben nicht immer nur markensachen getragen haben und so.Klar waren die anderen auch ok,nur hate ich zu denen keine beziehung.Mal was fragen oder mal reden aber mehr wollte ich auch nicht die waren mir zu eingebildet.Mir tat nur weh wenn ich "Pferd" genannt wurde,weil meine zähne etwas vorstehen,heute stehe ich drüber.Ich bekome oft komplimente von Menschen die ich gar nicht kenne die im vorbei gehen reden und sagen: guck mal die kleine ist aber hübsch.Oder so sein hübscher junge genau wie die Mama.Ich hab meiner ehemaligen besten Freundin den Freund ausgespannt als ich 16 war jetzt sidn wir bald 4 Jahre zusammen,haben eine eigene Wohnung und einen süßen Sohn.Und was soll ich sagen ich bin glücklich,ich hab mich total geändert und trage andere sachen als früher.Jetzt zieh ich mich auch mal figurbetont an damals fand ich schlabber look toll obwohl ich schon immer die dünnste aus unserer Klasse war.Und was soll ich sagen ich war eine von den wenigen die ihren realschulabschluss gemacht hat weil die anderen wohl zu viel puder in den Ohren hatten.Naja schminken tu ich mich mittlerweile auch,weil ic viel mehr auf mein äußeres achte als damals.Ich finde ich hab mich ganz gut gemacht.Bilde siehe VK/HP;-)

Gut zum Model reichts nicht aber das will ich eh nicht.Ich habe liebe Freunde mit Kindern und viele Leute hier die mich mögen oder auch nicht wie es halt so ist.Wenn ich jetzt welche aus meiner klasse seh.. Oh mann also mindestens die hälfte von denen hat jetzt Akne und 20kg mehr drauf als vor 4 Jahren!

lG germany

"Ich hab meiner ehemaligen besten Freundin den Freund ausgespannt als ich 16 war "

Also irgendwie hab ich was verpaßt?
Sind wir hier in dem Thread

"Wer was zur Schulzeit das größte Miststück?"

gelandet????
(Wenn ich Nadine's und deine Antwort lese, muß ich mich das wirklich fragen.)

Ich meine, es ist Vergangenheit, okay - aber keiner hat dich hier gezwungen, "auszuplaudern", daß du mit das Schäbigste gemacht hast, was ein Mädchen einem anderen Mädchen antun kann.

Auch an dich die Frage: bist du stolz drauf, deiner damals besten Freundin sowas angetan haben, oder warum hast du das jetzt erzählt, obwohl keiner danach gefragt hast?

LG,
Juniorette

Ich würde keinen Kerl wollen, der sich ausspannen liesse. Zeugt dass doch nur von mangelnder Loyalität.

Das ist eine echt gute Frage *lächel*

Ich war in der Schule immer Außenseiterin, vielleicht weil ich ne Brille trug und dazu noch ein wenig pummelig war.
Ich hatte immer so ein zwei Freundinnen und das hat mir auch meist gereicht.
Gespielt hab ich eh am liebsten alleine oder mit den Nachbarskinder und die waren alle ein paar Jahre älter als ich.
In der 7.KLasse fing es dann langsam an,dass ich mich noch mehr abgekapselt habe. Dort habe ich dann meinen besten Freund kennen gelernt und mit dem immer zusammen gehockt, der war aber schon älter als ich und mit 15 war ich dann eh ein Grufti und abgeschrieben bei Schülern und Lehrern *fg*.
Hab mich so durch die Jahre geboxt und hatte immer meinen kleinen Freundeskreis außerhalb der Schule.

Heute sieht es nicht anders aus.Bin immer noch "schwarz", hab wenige Freunde, aber dafür sehr sehr gute und bin nicht wirklich traurig über die Entwicklung, auch wenn es mich manchmal schon interessiert was die anderen wohl so treiben.

LG

Ich war in Schulklassen immer recht gut integriert. Ich hatte immer ein bis drei beste Freunde, dann ein paar gute und mit dem Rest kam ich aus, auch wenn er mich nicht sonderlich interessiert hat.
Ich bin von Natur aus eher ein Mensch der nur auf wirklich gute Freunde baut und die anderen nur zum Zeitvertreib nutzt ;-) Hatte auch nie das Bedürfnis im Mittelpunkt einer Klasse zu stehen.

In den oberen Klassen hab ich oft geschwänzt, da war mein Freundeskreis dann begrenzter, weil die obrigkeitshörigeren Klassenkameraden teils wütend waren, weil die Lehrer mein Fernbleiben akzeptierten. Ausserdem waren dort die Kulturen so stark vermischt, dass das Klassenklima sehr darunter litt. Wir hatten damals nur vier Deutsche in der Klasse ausser mir.

Heute habe ich wie damals immer ein paar Freunde und Bekannte, wobei ich mittlerweile so oft von meinen besten Freunden enttäuscht wurde, dass diesen Platz meine sehr viel vertrauenswürdigeren Geschwister und selbstverständlich mein Mann eingenommen haben (hab ja viel genug davon ;-) ).

Hallo,

ich war auch eher bei den Aussenseitern dabei. Hatte da aber gute Freundinnen und Freunde. Wir haben halt keine Markenklamotten gehabt, haben nicht geraucht und eine Brille hatte ich auch noch........usw.
Richtig schlimm war es für mich in der 4. Klasse. Ich hatte schon mit 10/11 Jahren große Brüste, ca. ein B Körbchen #schock. Da wurde ich dann natürlich gehänselt. Das ist für ein 11 jähriges Mädchen schon schlimm. 2 von meinen damals sogenannten Freundinnen wollten mit mir ins Schwimmbad gehen und ich hab mich total gefreut. Tja, als wir im Schwimmbad waren, sagten sie dann, dass sie eigentlich nur meine Brüste sehen wollten. Das war dann schon hart für mich. Heute lach ich drüber, denn die meisten von denen haben heute noch keinen Busen #freu#heul#freu!
Ja das war schon ne Zeit. Heute ist es Gott sei Dank anders.

LG Dani

Hi,
ich finde, man kann das selber gar nicht wirklich einschätzen. #gruebel Ich kenne Leute, die meinen, sie wären wer weiß wie beliebt, sind es aber in Wirklichkeit gar nicht. Und dann sind da die, die so wenig Selbstbewußtsein haben, dass sie immer glauben, keiner könne sie wirklich leiden, dabei stimmt auch das nicht.

LG
Suse