sid ihr manchmal enttäuscht was aus euren alten Freunden geworden ist?

    • (1) 28.03.07 - 20:30

      oben stehts ja schon... wenn ihr so an alte Zeiten denkt.. seid ihr manchmal enttäuscht wie sich eure Freunde von damals verändert haben? egal ob noch kontakt besteht oder nicht.. ich meine jetzt auch nicht ob sie einen guten job haben etc... sondern den charackter???


      fragt ihr euch manchmal ob es wirklich die selbe person ist, mit der ihr euch früher so gut verstanden habt...

      ich schreibe aus aktuellem anlass.... meine jahrelang beste freundin (wir haben schon lange keinen, zwischendrin nur mailkontakt) hat sich so zum negativen verändert, das ich es kaum glauben kann das es wirklich die selbe person sein soll.....


      erschreckt das nicht... ein mesch der einem mal so vertraut war ist klar jetzt fremd.... aber so verändert....


      hätte man früher gedacht das es mal so kommt...

      vielleicht hat man sich ja selbst so verändert...


      aber irgendwie tut es doch weh...

      • (2) 28.03.07 - 20:41

        "fragt ihr euch manchmal ob es wirklich die selbe person ist, mit der ihr euch früher so gut verstanden habt... "

        Ich denke, es ist normal, wenn sich Menschen in verschiedene Richtungen entwickeln.
        Bei mir war es allerdings meine Schwester, die sich von der fürsorglichen großen Schwester zum intriganten Miststück entwickelt hat - das zu begreifen, hat auch weh getan.

        "vielleicht hat man sich ja selbst so verändert... "

        Sich selber zu hinterfragen, finde ich SEHR wichtig. Ich selbst habe mich ja auch immer wieder verändert, und daß da nicht alle mit klar kommen - muß ich akzeptieren.

        Aber du bist sicher nicht die Einzige, die so eine Erfahrung machen mußte. Schmerz und Enttäuschungen gehören halt zum Leben dazu...

        LG,
        Juniorette

        • (3) 28.03.07 - 21:02

          >>>Bei mir war es allerdings meine Schwester, die sich von der fürsorglichen großen Schwester zum intriganten Miststück entwickelt hat - das zu begreifen, hat auch weh getan>>


          ja so geht es mir auch in einem anderen fall... da war es für mich aber mmmhhh egal?#gruebel


          >>>Aber du bist sicher nicht die Einzige, die so eine Erfahrung machen mußte. Schmerz und Enttäuschungen gehören halt zum Leben dazu... >>>


          da hast du recht.... #danke#liebdrueck

      (4) 28.03.07 - 20:42

      Hallo budges! #blume

      Menschen ändern sich- das ist eben der lauf der Dinge!
      Du hast dich bestimmt -wenn auch von dir unbemerkt- geändert!
      Ich denke ,wenn man da net so das negative drin sieht, kann sich diese Tatsache auch sehr zum positiven entwickeln, denn jetzt bist du evtl. enttäuscht von ihr, aber für jemand anderen wieder offen-?

      Alles Gute

      • (5) 28.03.07 - 21:00

        wir haben eigentlich schon seit jahren keinen kontakt mehr... nur etwas über email jetzt gar nicht mehr... ich bin einfach "schockiert" wie sehr sie sich zum negativen verändert hat... aber klar, menschen verändern sich...


        nur ein komisches gefühl wenn dieser jemand einem mal so vertraut war....#danke

    (6) 28.03.07 - 21:03

    Ist interessant, habe gerade gestern erst mit einer alten Freundin telefoniert, die ich seid 8 Jahren nicht mehr gesprochen habe..

    Also enttäuscht war ich nicht, eigemtlich war sie am teleofn immer noch die Selbe, ein bisschen arrogant und alles ist super - hauptsache angeben..

    Alles wie gehabt..

    LG

Hallo budges,

ja das kenne ich auch.......

ich denke das es daran liegt das man sich selber verändert und andere denkensweisen bekommt als früher!
Gerade nach ner Schwangerschaft ist das so, mir geht es gerade mit meinem Partner so. Da denke ich manchmal ich habe aus dem Krankenhaus nach der Geburt meines Sohnes den falschen Mann mit nach Hause genommen.

Er hat noch die selben Ansichten wie früher und ich aber andere und das kommt dann manchmal zu streitereien!

Mit meiner besten Freundin ging es mir auch mal so.
Wir hatten uns irgendwie aus den Augen verloren(haben 800km entfernt gewohnt) und nur ganz selten telefoniert und da hat man halt gemerkt das es anders war als sonst. Wir haben uns dann mal zusammen ausgesprochen und dann hat es auch wieder funktioniert, jeder hat es vom anderen akzeptiert das es andere ansichten gibt.
Ihr ging es im übrigen genauso wie mir, sie hatte auch gedacht das ich mich ganz schön verändert hatte.

Sag es ihr doch einfach, das Du das Gefühl hast das sie sich verändert hat und Du es schade findest und damit nicht so recht zurecht kommst, vielleicht geht es ihr ja ähnlich wie Dir.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück dabei.

LG Rosa....

  • sie reagiert ja auf nichts und das finde ich schlimm... nicht das der kontakt nicht mehr besteht, das kann ich verkraften ist ja nicht das ding.. die zeiten sind nun mal vorbei, wir beide haben eigene familie etc...


    aber in der ss (ihre tochter ist nur 1 1/2 monate älter) hatten wir wieder kontakt und sie erzählte mir wie oft sie an mich gedacht hat. (schließlich haben wir jetzt seit ca 3 jahren keinen kontakt)

    von einen auf den anderen tag kam NICHTS mehr, keine reaktion auf mails etc... als ich dann mehrere mails schreibe... kommt nur...


    hör auf mich zu nerven - kein interesse - fertig....


    ohne erklärung null.....


    ich habe ihr nun einen breif geschriebenund hab heute einen beitrag von ihr hier entdeckt... ich will die freundschaft nicht zurück aber so ohne wenn und aber ich soll sie in ruhe lassen..


    das enttäuscht!!!!! und macht sauer!

(10) 28.03.07 - 21:15

Hallo meine Kleine,


ich denke, alle Menschen ändern sich. Auch wenn wir selbst sagen, wir sind immernoch die Alten. Das fällt einem besonders auf, wenn man lange keinen Kontakt hatte.

Ich merke es ja auch an meiner besten Freundin. Ich hab ja 2,5 Jahre ganz weit weg gewohnt. Ab und zu haben wir telefoniert, aber das wars auch schon.

Diese Zeit hat gereicht, das wir anfangs nicht wussten, wie wir miteinander umgehen sollen, was wir sagen sollen. Hat sich zwar inzwischen gebessert, aber so wie früher ist es nicht mehr.

Es kommt auch immer auf das Umfeld an. Jeder lernt aus beruflichen Gründen o.ä. neue Leute kennen. Man verliebt sich und lernt wieder neue Leute kennen. Manche haben einen schlechten Einfluß.

Wenn sie dir immernoch sehr viel bedeutet, dann versuch die Freundschaft zu erneuern und vielleicht kannst du sie vom Negativen befreien.

Mehr weiss ich jetzt auch nicht dazu zu sagen.


glg

angel

  • (11) 28.03.07 - 22:11

    nein es bedeutet mir nichts mehr ich bin nur sauer über so viel aroganz !!!! und frag mich warumman nicht einfach mal sagen kann.....


    du is net mehr mein ding#bla



    eine antwort wäre schon mal was....!

(12) 28.03.07 - 21:33

Huhu,

also ich habe einige Freunde, mit denen ich ganz selten Kontakt habe, aber wenn wir uns wiedersehem ist es meistens so wie immer.. also nein - ich bin nicht enttäuscht..

LG

Sandy

(13) 28.03.07 - 21:59

noe, nach fast 25 versteh ich mich genauso super mit ihr, wie immer.
wir waren schon immer grundverschieden in unseren vorlieben und prioritäten, das ist heut noch ganz genauso, dennoch kommen wir super miteinander aus.

ich hab 6 jahre im ausland gelebt und es hat funktioniert, ich wohne nun fast 500 km weit weg und es funktioniert, mal schaut sie vorbei, mal ich.

( selbst optisch sind wir tag und nacht, aber irgendwie passts einfach)

(14) 28.03.07 - 22:03

Nein eigentlich nicht !
Wir sehen uns nicht mehr so oft wie früher , sind halt alle erwachsen geworden , aber sonst sind wir die alten geblieben #schein und die meisten kenne ich aus dem Sandkasten , ohhh wo ist die Zeit geblieben ?

Jeromé

(15) 28.03.07 - 22:19

Hallo,

ich habe noch eine Freundin aus der Schulzeit. Wir kennen uns jetzt schon 20 Jahre und obwohl wir ganz lange keinen Kontakt hatten, ist bei uns alles wie früher.

Zu den anderen aus der früheren Clique habe ich überhaupt keinen Kontakt mehr. Viele wohnen woanders und machen ihr Ding. Was hatten wir für Spaß! Und jetzt besteht kein Kontakt mehr.
Aber das ist der Lauf der Dinge. Die früheren Freunde haben sich verändert und ich natürlich auch.
Das ist halt so.

Liebe Grüße

Melanie

(16) 28.03.07 - 22:50

hallo,

wir alle haben uns verändert, manche mehr, manche weniger.
enttäuscht bin ich deshalb nicht, manchmal etwas geschockt oder überrascht.

meine beste freundin von kindergarten an bis vor knapp 6 jahren, hat letztes jahr suizid begangen, was mich noch heute sehr belastet und mit dem ich gar nicht klar komme.
wir waren als kinder unzertrennlich auch noch während der ausbildung, danach hatten wir noch ab und zu kontakt.ich habe kinder bekommen und sie nur noch ganz selten gesehen, da wir nicht mehr auf einer länge waren.ihre neuen freunde, waren in meinen augen keine.es ist egal, auf jeden fall habe ich dann letztes jahr im märz die nachricht bekommen und seit diesem tag bin ich fest überzeugt das man niemanden wirklich gut kennt.

bei einer anderen freundin, auch von kindergarten an, merke ich zb. das wir eben nichts mehr gemeinsam haben.ich mag sie unendlich gerne und freue mich auch immer wenn ich sie sehe, sie anhält und wir reden ABEr die gespräche sind eher schleppend.sie hat andere interessen wie ich, arbeitet schicht und hat ein anderes leben.

ehemalige schulkol. erkenne ich fast nicht mehr.es gibt welche die haben kinder ( eher wenige) und die, die karriere machen und nicht verstehen können wie man kinder haben kann.
so kommen diskusionen und von beider seiten unverständnis.
manche sind normal geblieben und andere überheblich.
das ist aber alles ok weil ich mit ihnen einfach nichts zutun habe.

wirklich enttäuscht bin ich von niemanden.
wie gesagt das einzige was mich bis heute unendlich belastet ist der tot von meiner freundin, aber ansonsten ist es ok so wie es ist.

wir haben uns eben alle verändert, was andere wichtig finden, finde ich zum lächeln ABEr wahrscheinlich hätte ich die selben sorgen wenn ich heute noch keine familie hätte.

liebe grüße bianca

(17) 29.03.07 - 08:26

Ich kann nur sagen .... meine damaligen Freunde sind bis heute alle Kinderlos und wir haben 2 Kinder . Seid die Kinder da sind wurde der Kontakt abgebrochen , der Grund ? Sie meinte wir haben ja jetzt keine Zeit mehr .. wegen den Kindern !

Schon traurig, wenn man bedenkt das man sich schon seid Babyalter kennt !

Aber man findet mit Kindern andere Freunde und das ist auch gut so !

Daniela mit max und felix

(18) 29.03.07 - 15:05

Menschen verändern sich, vorallem wenn man sie wirklich lange nicht sieht.
Meine damals beste Busenfreundin hat sich so sehr verändert, nichts erinnert mehr an Früher!
Wir haben auch deswegen nur noch wenig Kontakt, leider!

Aber ich habe auch gemerkt, dass sich im Laufe der Zeit auch der Freundeskreis ändert, viele alte Freunde sind zwar auch geblieben, aber nur die wo regelmäßige Treffen stattfanden.

Meine Busenfreundin von Früher kam mich mal besuchen und ich war sowas von froh als sie wieder gegangen ist, weil wir uns komplett verändert haben.
Ist aber auch normal denke ich.


Gruss Jacqi

Top Diskussionen anzeigen