Hat jemand schon mal darüber nachgedacht seinen Nachbarn zu....

    • (1) 29.03.07 - 08:27

      erschlagen?

      Bei mir ist es gerade soweit! Wir wohnen in einem 5 Parteienhaus und mein direkter Nachbar ist ein 72 jähriger Rentner, der die gesamte Straße bewacht und so dementsprechend auch alles weiß.
      Wie dem auch sei. Gestern Abend wurden die Mülltonnen rausgestellt, da sie heute abgeholt werden. Ich habe unseren Müll dann rausgebracht und hatte noch einen großen Karton, den ich allerdings zerlegt hatte. Diesen Karton habe ich erst in die Altpapiertonne getan, aber die war dann fast voll und da habe ich mir gedacht, dass ich ihn doch gleich mit in den Restmüll packen kann. Schließlich wird der ja heute abgeholt. Gesagt getan.

      Eben beobachte ich unseren Nachbarn, wie er an der Hausmülltonne rumfummelt. Natürlich hat er die Pappe rausgepult und uns auf die Terasse geworfen. Nebenbei hat er dann noch in unserer Mülltüte rumgeschnüffelt, ob da denn nicht auch noch was verbotenes drin ist.

      Wäre ich vor einer Stunde schon angezogen gewesen, wäre ich rausgegangen. Aber so blieb ich drinne und koche nun innerlich.

      Die Pappe habe ich aber schon wieder reingeholt und in einen blauen Sack getan, dazu habe ich noch 2 benutzte Windeln unserer Tochter gelegt. Gleich bringe ich es wieder raus. Ob er mich dann mit seinem Krückstock verprügelt? Denn ich wage es ja, mich seiner Entscheidung zu wiedersetzen.

      Unser "lieber" Nachbar ist der Sheriff und die Tratschbase in einem. Erzählt er doch jedem, egal ob er es wissen will oder nicht, dass ein Herr aus dem Nachbarhaus wegen Trunkenheit am Steuer im Gefängnis war. Ob es wahr ist, weiß ich nicht und er auch nicht, denn der Herr wird kaum zu ihm gegangen sein und gesagt hat, dass er jetzt mal in den Knast geht.

      Bin gespannt, was er so über uns erzählt. Zum Glück ziehen wir im Sommer hier weg.

      Liebe Grüße

      Melanie

      • moin,

        mal ganz ehrlich: entsorg die Pappe anständig, dann klappts vielleicht auch mit dem Nachbarn.

        Ne Altpapiertonne vorm Haus zu haben und Pappe dennoch im normalen Müll zu entsorgen ist doch total banane und provokant.

        • Niemand ist verpflichtet seinen müll zu trennen!
          Sie darf also selbstverständlich ihren papiermüll in die tonne mit dem normalen müll werfen.
          Davon abgesehen ist es meines wissens verboten, den müll anderer leute zu durchwühlen, weil dieser bis zur abholung durch die müllabfuhr noch deren eigentum ist.

          Alex
          die ihr papier getrennt entsorgt

          • Absolut richtig - in jeder Hinsicht!

            Selbst die Polizei braucht übrigens einen Durchsuchungsbefehl, bevor sie meinen Müll durchstöbern darf (auch wenn das Fernsehserien-gebildeten Menschen anders erscheinen mag ;-)).
            LG
            Suse

            "Niemand ist verpflichtet seinen müll zu trennen!
            Sie darf also selbstverständlich ihren papiermüll in die tonne mit dem normalen müll werfen. "

            Sehe ich anders. In den meisten Abfallsatzungen ist geregelt, dass Tonnen mit nicht "sachgerecht" entsorgtem Müll nicht geleert werden. Und wenn da ein *Depp* (is' doch war) ständig nicht trennt, sehen die Mitbewohner des Hauses schnell alt aus, wenn die Gemeinschafts(!)tonnen nicht geleert wurden. Stichwort Gemeinschaftstonnen - da darf der Nachbar selbstverständlich nachsehen.

            LG
            Christine
            ...die solche Mülltrenn-Hysterie seitens Nachbarn früher auch schrecklich fand.
            Bis wir vor kurzem wegen eine dummen Trutsche in Haus, die ständig stinkfaul alles in eine Tonne warf, mal fast 14 Tage lang zusehen konnten, wohin mit dem Restmüll (inkl. Katzenstreu, wie allerliebst), weil die Tonnen bei der Abfuhr voll stehen blieben.

            • Die entscheidende Frage ist für mich hier:
              handelt es sich wirklich um GEMEINSCHAFTStonnen oder hat jede Partei ihre eigenen Tonnen?

              Bei Gemeinschaftstonnen ist natürlich der Nachbar im Recht, bei getrennten Tonnen war seine Mülldurchsuchung illegal.
              Abgesehen davon ist es sicher auch nicht legal, anderen Leuten irgendwelchen Müll auf die Terrasse zu werfen (auch wenn es der Müll ist, der dessen Bewohnern gehört)

              LG,
              Juniorette

              • Klar ist es nicht die feine englische Art, wie der Nachbar sich benahm,aber glaube mir, als ich nach der Aktion mit den nicht geleerten Tonnen wieder Altpapier dieser tumben Nuss im Restmüll fand (Name stand auf Abozeitungen, die obenauf lagen, ich habe also nicht gewühlt), da war ich auch so sauer, dass ich ihr am liebsten die Tonne vor die Wohungstür gekippt hätte. Hab ich nicht getan, ich habe geklingelt und unter Aufbietung der letzten Höflichkeitsreserven dringend darum gebeten, dass sie das unterlässt - obwohl die mich noch wegen weiterer Dinge tierisch nervt. Beim nächsten Mal bekommt sie die Benzinrechnung der Fahren zum Wetstoffhof - oder ich ziehe die Kosten von der Miete ab, dann kann die Vermieterin mal Terz machen.

                Gruß
                Ch.

            Ja - finde ich auch bescheuert, aber rechtfertigt natürlich immer noch nicht das verhalten des nachbarn, weder das entsorgen des mülls auf der terrasse der betreffenden, noch das rumwühlen in deren müll...
            Übrigens schrieb sie ja, dass es offenbar nur eine ausnahme gewesen sei, weil die andere tonne voll war. Das ist zwar nun nicht unbedingt eine entschuldigung, aber trotzdem darf keiner den müll rausplünnen und ihr vor die füße werfen.

            Grüße
            Alex

        "Niemand ist verpflichtet, seinen Müll zu trennen!"

        Du bist in meinen Augen sehr primitiv. Heutzutage wird es jedem schon so einfach gemacht, richtig zu trennen und dadurch umweltfreundlich zu agieren! Leute, die nicht trennen, sind entweder zu blöd, zu faul oder meistens alt. Bei uns sind es die alten Leute, die es nie checken, wo was hingehört. Wir alle leben gemeinsam auf dieser Welt. Es kann nicht sein, daß schon junge Leute die Mülltrennung nicht ernst nehmen. Tolle Vorbilder für unsere Kinder #augen

        Manuela (die es rasend macht, wenn eine Aludose im Restmüll liegt)!

        • Und du bist in meinen Augen nicht besonders helle.

          Sonst wüßtest du, daß so oder so der Müll bei den Mülldeponien nochmals maschinell getrennt wird, was 1000x schneller und effektiver geschieht, als Menschen das leisten können.

          Mittlerweile wird sogar schon überlegt, die Mülltrennung in den Haushalten abzuschaffen, da ja sowieso maschinell getrennt wird.

          Also hör auf, dich über Aludosen im Restmüll aufzuregen, die werden schon vor der "Endverwertung" noch voneinander getrennt.
          #augen

          • Ja, und du lernst deinen Kindern bestimmt mal: "Werft alles zusammen, Müll trennen ist nur was für Beschränkte!" oder was? Tolles Vorbild, hast dich wieder selbst übertroffen.
            kotz

            • "und du lernst deinen Kindern "

              Ich werde meinen Kindern sicher nichts "lernen", sondern sie etwas lehren bzw. ihnen etwas beibringen.
              Deine Lehrer hätten dich besser mal lehren sollen, daß es gut ist, vernünftiges Deutsch zu lernen.

              "Werft alles zusammen, Müll trennen ist nur was für Beschränkte!" oder was?"

              Wie gesagt: wenn die Mülltrennung irgendwann mal abgeschaft wird, weil die Mülltrennung nur noch in Mülldeponien maschinell durchgeführt wird, sicher.

              "Tolles Vorbild, hast dich wieder selbst übertroffen. "

              Du mußt mich ja sehr gut kennen.
              Übrigens toll, daß du Sarkasmus immerhin anwenden kannst, auch wenn du ihn nicht verstehst, wenn andere ihn anwenden.

              "kotz"

              Das paßt zu dir: nichts verstehen, kein richtiges Deutsch können und ein Benehmen wie aus der Gosse.

              Spar dir künftige Postings an mich, du bist so weit unter meinem Niveau, daß ich mir weitere Diskussionen mit dir erspare.

Top Diskussionen anzeigen