Was war Euer peinlichstes Erlebnis?

    • (1) 04.04.07 - 14:08

      Hallo zusammen!

      Meine Frage steht im Betreff.

      Um Euch den Einstieg zu erleichtern, fange ich mal an.

      1) Vor einigen Jahren ist mir etwas - für meine Begriffe - sehr peinliches passiert:

      Ich habe einen Urlaub in London verbracht und hatte in einem etwas besseren Hotel eingecheckt.

      Am Abend wartete ich in der Lobby auf meine Freundin, die noch auf dem Zimmer war. Wir wollten zum Essen gehen.

      Das Warten zog sich etwas hin, als mein Blick auf einen der superbequemen Sessel in der Lobby fiel. Es handelte sich um einen großen, breiten, sehr plüschigen Sessel mit riesigen Armlehnen.

      Meine Freundin ließ sich bei der Kleiderauswahl mehr Zeit als ich vermutet hatte und so beschloss ich, mich im besagten Plüsch-Sessel niederzulassen. Gesagt,getan .. ich setzte mich.

      Es gab einen gewaltigen Knall und der Sessel brach unter mir zusammen.

      Wie ich bereits erwähnte, hatte der Sessel sehr ausladende, breite Armlehnen. Was soll ich sagen? - Die Lehnen schlugen über mir zusammen und von mir sah man nichts mehr. Das war in diesem Moment auch besser so.

      Schlimm war, dass ich aus eigener Kraft nicht mehr hochkam. Ich war sozusagen gefangen. Einer der Rezeptionisten erkannte die missliche Lage, in der ich war und befreite mich dann.

      Nun könnte man ja meinen, ich sei so dick und schwer, aber dem ist nicht so. Nein! - Der Sessel war schlicht und ergreifend kaputt.

      Nachdem ich mich dann ein bisschen aufgeregt hatte, wurde mir die Übernachtungsgebühr für eine Nacht erlassen und ich bekam ein Blumensträußchen.

      2) Vor einigen Jahren - ich arbeitete als Direktionsassistentin - bekamen wir Besuch von unseren Vertragspartnern. Ein großer Vertragsabschluss stand bevor und wir alle waren entsprechend nervös.

      Ich hatte den Konferenzraum schon hübsch eingedeckt und wartete nun darauf die Gäste zu empfangen. Es handelte sich um Geschäftspartner aus dem asiatischen Raum.

      Alles ging wunderbar über die Bühne und meine drei Vorgesetzten verzogen sich mit den Gästen in den Konferenzraum. Nach etwa zwei Stunden rief mich einer der Vorgesetzten an und bat um Getränke-Nachschub .. Kaffee .. Kaltgetränke.

      Ich stellte die Kaffee-Kannen und ca. 15 kleine Getränke-Fläschen auf ein Tablett und suchte den Konferenzraum auf.

      Mit der gebotenen Höflichkeit klopfte ich laut und vernehmlich an, um mein Erscheinen anzukündigen. Da mein Chef davon ausging, dass ich es bin, stand er auf und öffnete mir die Tür.

      Dumm war nur, dass ich im gleichen Augenblick mit dem Tablett in der Hand von außen den Raum betrat mit dem Ergebnis, dass ich ins Stolpern geriet. Ich konnte gerade noch verhindern, dass ich falle, aber über die Flugbahn des Tabletts und der darauf befindlichen Getränke hatte ich beim besten Willen keinen Einfluss mehr.

      Heidewitzka! - Was für ein Desaster! Nach der ersten Schrecksekunde haben meine Chefs und ich das Chaos beseitigt.

      Worüber ich sehr gelacht habe (aber nur heimlich) waren die Gesichter unserer asiatischen Gäste. Sie verzogen keine Miene. Als wäre gar nichts passiert. Herrlich!

      So, und nun Eure Erlebnisse.

      Gruß

      schlumpfling65

      • Also:

        ich bin als Kind mal mit meinen Eltern in den Urlaub geflogen und wollte Orangensaft als Getränk. Die Stewardess sagt:
        Sorry, aber wir haben leider keinen O-Saft mehr!

        Ich fand das Schade und wollte sagen : "Scheisse!" aber meine Eltern hörten das nicht so gerne, und ich entschied mich daher lieber "Schade" zu sagen. Aber in dem Gedankenwirrwarr kam dann die Mischung aus Scheisse und Schade raus.
        Im Klartext: ich sagte laut und deutlich: Scheide!

        Gott, ich bin in meinem Sitz versunken, ey...und meine Eltern erst.

        • (3) 04.04.07 - 20:15

          #huepf Hihi......herrlich! Mir ist dieser Versprecher auch schon mal passiert, allerdings in privater Runde, da ist es nicht sooo peinlich #hicks. Einer meiner Schülerinnen ist dies neulich auch rausgerutscht, zum Glück hat der Rest der Klasse das nicht mitbekommen, wir haben uns allerdings gebogen vor Lachen und die anderen waren sauer, dass wir nicht damit rausrückten, warum wir so lachten....
          Tja, kommt halt davon, wenn man so gut erzogen wird! :-p

      oh#schein

      mein Peinlichstes oder peinliche erlebnisse, liegen Gott sei Dank, weit zurück

      Mit 15 war ich als Austauschschülerin in England. Hab total angegeben, ich bin so super in englisch. na klar kann ich mir bei Pizza Hut ne Pizza bestellen. Kein Thema. Ich großkotz. Ich habe 5 Pizzen bekommen. Das gelächter war groß. Dann im besagtem Pizza Hut, musste ich dringend zur Toilette. Ich stand vor der Tür. Tja male or female? Ich ging natürlich auf die Male toilette. haha. Für mich war das schon schlimm. Vorher großkotz und hinterher... naja. Daraus hab ich gelernt.

      Mit 17 war ich im Jinjitzu.(richtig geschrieben?) Selbstverteidigung in der höheren Schule. Ich hatte ne Jogginghose an. Es war das erste Mal das die Jungs und Mädels zusammen hatten. (waren sonst getrennt) Ich bemerkte das ich nicht mehr in die Hocke konnte, weil meine Hose komische Geräusche machte. Naja, der Trainer hatte mich im visier, sah das ich nicht ganz mit machte. Er kam zu mir, drückte mich in die Hocke. Und es machte Ratsch #schock. Alle haben es natürlich beobachtet, wie Nicole hilfestellung bekam. Ich hab gedacht ich muss sterben. Das gelächter war wieder auf meiner Seite.


      Das peinlichste für mich selber überhaupt:

      ich war immer schon mollig gewesen. Wir waren in Ungarn mit einigen Bekannten. Jedenfalls alle haben mich immer gehänselt von wegen dicke, Miss Piggy und solche Sachen. Naja, da ich eigentlich Schüchtern bin. Fasste ich mir ans Herz und dachte ihr könnt mich doch mal. Ich kaufte mir um die dummen gesichter der anderen zu sehen einen Bikini. Er war schön in Pastell farben
      Die anderen haben mich seit dem nie wieder geärgert wegen meiner Leibesfülle. Doch als ich aus dem Wasser kam #heul#schock
      dat scheiß ding war Durchsichtig. #schock#schock#schock#schock

      naja, ich blieb dann halt ein bischen länger im Wasser.

      Ist nicht wirklich Wild. Aber mir sehr Peinlich gewesen

      LG
      Nicole

    • Oh ja:
      Ich war mit meiner Cousine spazieren, es war heiss und wir wollten in einer Kneipe etwas Kühles trinken. Wir stehen also an der Theke und auf einmal fängt meine Cousine lauthals an zu lachen. Und ich musste mitlachen. Worüber, weiss ich bis heute nicht.#kratz Wir kriegten uns nicht mehr ein, der Wirt guckte uns wütend-irritiert an und wir beide sind schnell raus gelaufen.#hicks
      Ein anderes Mal war ich Klamotten kaufen, hab bezahlt, nehme meine Tüten, gehe zur Tür, sagte "Tschüss!" und knalle volle Möhre gegen die Glastür und falls rückwärts auf den Arsch. Riesengelächter - aber nicht meinerseits. Nix wie raus.#hicks
      Ich war mit meinem Mann beim Pizza Hut, wir hatten einen Pepsi-Pitcher und dementsprechend hatte ich Gase im Bauch. Also wollte ich dezent rülpsen. Leider war es nicht leise, sondern eher ein Brunftgeschrei. Hatte mal wieder die volle Aufmerksamkeit.#hicks
      Dann war ich mal mit meiner Mutter auf dem Friedhof, ich wollte mir einen Grabstein angucken, aber der lag hinter einem Busch verdeckt. Ich mache einen Schritt auf das Grab, um den Busch zur Seite zu schieben und sacke bis über die Knöchel ins Grab ein. Dadurch komme ich ins Stolpern und falle auf das Grab, konnte mich gerade noch mit den Händen abstützen. Klamotten versaut und was die anderen Friedhofsbesucher dachten, möchte ich gar nicht wissen.#hicks
      Dann war ich im Zug und musste leider auf die Toilette. Das Abteil war bis auf meinen Mann und unsere Kinder leer. Ich geh also aufs Klo und da stank es wie erwartet. Ich erledige mein Geschäft (was muss, das muss), komme aus der Tür und rufe "Mann, da drin stinkt es nach verwester Leiche!" und blicke auf ein paar Schulkinder und den Schaffner, der inzwischen im Abteil die Fahrscheine kontrollierte.#hicks
      Naja, das reicht für`s Erste....

      • #freu#freu herrlich ich lach mich grad schlapp über deine geschichten! die mit dem friedhof und der toilette, herrlich!!! ich bekomm grad mein grinsen nimmer aus dem gesicht. "verweste leiche". zu geil. danke, du hast meinen tag erheitert!! #danke

    Nachtrag.
    (Hätte ich fast vergessen)

    Die Krönung überhaupt.

    6. oder 7te Klasse.

    Hab meinen Lehrer gefragt ob ich mal onanieren gehen könnte. Er meinte was???? Ich: ONANIEREN. #schock Meinte Urinieren. Wollte immer son kleiner Klugscheißer sein.

    Hallo!

    Hab Pipi in den Augen!

    Selten so gelacht

    LG Steffi

Wir waren mal auf einer sehr noblen Familienfeier eingeladen. Damals hatte ich meinen Mann gerade kennengelernt und er war auch dabei. Der Gastgeber wollte gerade eine Rede halten und es war total still im Raum. Mein Mann saß mir gegennüber und plötzlich bekamen wir beide einen Lachanfall, aber von der schlimmsten Art. Ich konnte mich nicht beruhigen und immer, wenn ich meinen Mann ansah, wurde es schlimmer. Alle Gäste haben uns unverständlich angeschaut...

he...he..

ja da fällt mir auch spontan etwas ein.

ist schon etwas länger her, meine tante fragte mich mal, was sie meiner tochter zum geburtstag schenken könnte. und ich sagte ja ...sie sammelt ja immer noch DILDO!!!!#schock im gleichen moment wäre ich am liebsten im erdboden versunken.

Ich wollte eigentlich sagen, dass sie immer noch DIDDL sammelt#gruebel#schein#hicks#schwitz

naja jedenfalls haben wir beide etwas gegrinst und gelacht....aber vergessen werde ich das glaube ich nie.

Also:
Als ich damals meinen Mann kennen gelernt habe haben wir eben viel im Bett rumgealbert und er hat mir mal etwas mit Kugelschreiber auf meinen Po-Backen geschrieben. Am anderen morgen bin ich eben schnell unter die Dusche und habe natürlich nicht den Kugelschreiber abgeschrubbt da ich schnell zur Arbeit mußte.
Auf der Arbeit Schnitt ich mir mit einem Teppichmesser so tief in den Daumen, das ich ins Krankenhaus mußte um es nähen zu lassen.
In der Notaufnahme fragten sie:Wann war die letzte Tetanusimpfung? Ich äämm???...keine Ahnung.Die Ärzte also zu mir dann machen sie mal ihren Hintern frei.Also lag ich da mit nackten Popo auf der Pritsche und auf einmal fingen 4 Leute lautstark an zu lachen. Ich was ist denn los ? Der Arzt:Schönen Satz haben sie auf dem Hintern: Wurde natürlich feuerrot und konnte so schnell garnicht die Hose wieder hoch ziehen. Und was stand drauf?????:::
:-DDEIN ARSCH GEHÖRT MIR :-D

(20) 04.04.07 - 16:41

Herrlich.
Ich musste grad so sehr lachen. Vielen Dank für diese überaus fantastischen Geschichten :-D



Gruß von Joey, die beim lachen schön den Cappu auf die Tastatur gespuckt hat!#augen

Hi,

ich hatte viele peinlich Erlebnisse aber zwei davon sind mir besonders gut in erinnerung.

Ich war ca. 18 Jahre da bin ich in mega kurzem Rock und hohen schuhe am Bahnhof eine Treppe hoch gelaufen.

Nein, ich bin nicht gelaufen, ich bin wie eine Königin geschritten ;-) und als ich merkte, dass ein Mann hinter mir läuft bin ich noch mehr geschritten und wollte noch toller laufen.

Nur dumm das ich dadurch eine Treppenstufe nicht richtig erwischt habe und die ganze treppe nach oben gefallen bin.

Ich dachte ich muß in den erdboden sinken, so peinlich war mit das!

Da war ich auch 18 und da ich das schreiten wie eine Königin ja schon von der Treppe so super drauf hattte, war ich mal wieder am schreiten. Diesmal die Treppe runter, weil unten ganz viele Leute saßen, damit mich auch ja jeder richtig sieht.

Nur leider habe ich nicht gesehen, dass mein hosenlatz sperrangelweit offen stand!!!

Da fällt mir noch was ein.

Ich mal wieder am Bahnhof:

Ich sehe das ich ganz schwarze Hände habe und hatte Angst mir den Dreck ins gesicht geschmiert zu haben.
Also bin ich zu einem Mann und habe im gesagt, meine Hände wären schwarz ob ich schmutzig im gesicht sei.

Er meinte nur NEIN sind sie nicht, dass würde ihnen aber sicherlich auch sehr gut stehen. dann wollte er mich noch auf nen kaffee einladen. ich habe, doof wie ich nun mal war, auch noch ja gesagt. auf dem weg zum cafe war mir das aber doch zu blöd und ich habe zu ihm gesagt, er solle mal kurz warten, dort würde jemand stehen, die ich kenne und bin weg.

Und wenn er nicht gestorben ist, dann steht er sicherlich noch heute da....... ;-)

LG Dany

Huhu!

Na gut ich dann auch


Als mein jetziger Mann ´mich seinen Eltern vorstellen wollte sind wir zusammen zum Griechen.
Getränke kommen ich hypernervös und bekomme einen Sambuca und was passiert mir

Komm ans Glas und schwupp umgekippt#hicks



Dann war ich mit meinen Kids einkaufen!
HOCHSCHWANGER! und Melina geht zu einem Mann und fragt den:*Bist du verheiratet??
der hat mich vielleicht angeguckt!

Wir waren damals in einer Jugendherbege und natürlich ab zu den Kerlen!
Meine Freundin und ich in das Jungenzimmer rein und ich so

Hi Jungs,alles fit???
Licht geht an und wer steht da unser Klassenlehrer?

Das war auch peinlich!

LG Steffi




Hall zusammen!

Herrlich, ich hab Tränen in den Augen nach den ganzen peinlichen Erlebnissen hier.....#freu

Aber DAS war auch nicht grad angenehm:#hicks

In "jüngeren Jahren" hatte ich mal eine Fernbeziehung, haben uns öfter mal auf halber Strecke getroffen - einfach nur um uns zu sehen. Naja, dieses eine Mal konnten wir´s aber beide nicht bis zum nächsten Wochenende aushalten und hatten schließlich Sex auf einem abgelegenen(dachten wir zumindest...!#hicks) Wald-Parkplatz im Auto. Als wir den Akt nach kurzer Zeit beendet hatten und die beschlagegen Scheiben freimachten............

.......stehen um mein Auto herum plötzlich vier weitere......#schock#gruebel#hicks

Mein Gott, das war mir so peinlich, dass ich am liebsten auf der Stelle mitsamt meinem Auto im Erdboden versunken wäre - später haben wir monatelang darüber gelacht......#freu

Gruß,

Melanie:-D

Na, da mache ich doch glatt mal mit ;-)

Meine Peinlichkeiten fingen ungefähr mit 13-14 an.

Damals war ich mit einer guten Freundin in einem richtig großen Geschäft unterwegs und haben einfach nur geguckt. Da es Winter war, hatte ich natürlich die dickste Jacke an, die mein Kleiderschrank hergab.

Ich lief an Rasenmähern u. allen anderen möglichen elektrischen Dingen vorbei. Und dann kam der Holzkohlegrill. Schön aus Metall, sehr ausladene Beine und der Griff von dem Rost war einfach so anziehend, dass meine Jacke ihn einfach mitriss! KNALL SCHEPPER RUMMS. Da lag nun dieses Monster breitbeinig auf dem Boden. Ich knallrot, der Grill etwas angeschlagen, meine Freundin heulend vor lauter lachen irgendwo am Regal hängend. Peinlich! Nichts wie raus ;-)

Mit einer anderen Freundin war ich in einer Pizzeria, wo wir uns jeden zweiten Tag durchgefuttert haben. Ich verabschiedete mich höflich "Tschühüüß"... Es kam ein "Tschö, schönen Tag noch" zurück und ich sagte nur "Danke, gleichfalls!" Und wer sagte, "Tschö, schönen Tag noch"? Richtig, meine Freundin... *hust*

Was ich jetzt schreibe, ich werde es hoffentlich bereuen. Es ist nicht nur peinlich, es gehört sich einfach nicht :-p

Ich hatte irgendetwas gegessen, was ich nicht recht vertragen hatte. Muss so um die 18 Jahre alt gewesen sein. Stand mit meinem damaligen Freund an der Supermarktkasse, in einer sehr langen Schlange und bemerkte, dass ein paar Gase nach draußen wollen. Ich habe gekniffen, wie ich noch nie in meinem Leben zuvor gekniffen habe. Habe versagt.... Es stank - fürchterlich! In einer anderen Situation wäre ich darüber bestimmt sehr stolz gewesen. Nur, als mein Freund dann auch noch meinte, was hier so fürchterlich stinken würde und die Schlange langsam in Richtung der anderen Kasse wanderte, wurde den meisten klar, dass ich der Übeltäter war. Naja, wir waren dann sehr schnell dran und ich bin letzte Woche das erste Mal wieder in diesem Laden gewesen. Die Kassiererin ist leider immer noch da... ein Urgestein ;-)

Was meiner Mutter - wegen mir - wohl mal ziemlich peinlich gewesen ist: Wir waren einkaufen und meine Mutter hat mit dem Einkaufswagen einen Karton umgefahren, in dem lauter Tütensuppen, Saucen (eben Knorr oder Maggi) waren und verteilte diese dann über den ganzen Gang. Anstatt meiner Mutter zu helfen, ja, ansonsten bin ich gut erzogen, stand ich nur da und musste so lachen, dass ich echt keinen Finger mehr krümmen konnte. Meine Mama war ganz schön sauer auf mich #kratz

Aber die absolute Krönung war die Fahrt nach Frankfurt mit unserer Ausbildungsgruppe. Meine Freundin jenseits der 20 (ja, so 26 wird sie da gewesen sein) und ich war noch 22 Jahre jung.
Abends hatten wir etwas getrunken (jeweils einen halben Liter Bier) und wir beide bildeten uns ein, mächtig einen in der Kirsche zu haben. Natürlich drängelte das Bier und wollte schnell zur Toilette. Wir sind dann, natürlich gemeinsam, zur Toilette gegangen und aus irgendeinem Grund verschwand meine Freundin dann in der Dusche (angezogen). Da wir auf Toilette schon ziemlich rumgealbert haben und sich mittlerweile noch eine dritte Person in den Räumlichkeiten aufhielt (wir immer noch gackernd wie die Hühner), hielten wir es für besser, in der Dusche zu bleiben, bis Dritte verschwand. Da wir aber so gackerten und meine Freundin ihr Gleichgewicht wegen des starken Alkoholkonsums nicht mehr halten konnte, stolperte sie rückwärts, genau mit ihrem Rücken auf den Knopf für die Dusche! Pschhhhhhhhhhhh und wir waren nass! Wir rannten davon, wollten dem Wasser entfliehen, stehen im Vorraum, wo Dritte uns leicht irritiert anschaute...

Reicht jetzt hoffentlich ;-)

Schönen Abend noch

LG Nina *schäm*

  • Nein, das schlimmste Erlebnis habe ich glatt vergessen!!

    Ich war 13 und ging morgens zur Bushaltestelle um zur Schule zu fahren. Mir entgegen kam der Manni aus meiner Klasse mit dem Fahrrad angefahren, den ich ziemlich toll fand.

    In dem Moment merke ich, dass irgendwas mit meiner Hose nicht stimmt, sie war so "dick". Ich fing an, mein Hosenbein auszuschütteln. Und was kam zum Vorschein? *heul* Die Unterhose, die ich abends in der Hose gelassen habe... da lag dieser weiße Schlüpper mitten aufm Gehweg und er HAT'S GESEHEN!!! Nur, weil ich abends zuvor zu faul war :-(

    Beschämte Grüße

Top Diskussionen anzeigen