Englisch Hilfeeee! Für Vorstellungsgespräch

    • (1) 16.04.07 - 12:12

      Wer kann hier perfekt Englisch?

      Und kann mir das mal am besten übersetzen???

      *Ich möchte jetzt über mich sprechen und meiner dezeitigen Situation.*

      (Ich hätte jetzt gesagt....Now, I speaking about me and my presently situation.)

      Und wie schreibe ich am Besten..

      *Als letztes war ich in der Firma "....." beschäftigt, dort war ich im Bereich Customer Care tätig, als Call Center Agent.*

      (Würde jetzt sagen...at last, i was worked in/at/by #kratz "....."there i was adjusted in the customer care, als/as #kratz Call Center Agent"


      Danke für jede Hilfe und Tips #hicks mein Englisch liegt schon etwas zurück ;-)

      Jacqi die schon vor Aufregung platzt #schock


      Vielen lieben Dank!!!

      Jacqi

      • Wenn Du deshalb Englisch formulieren sollst, weil es für den Job gefordert wird, dann würde ich sagen, dass Du das mit Deinen rudimentären Kenntnissen vergessen kannst.

        Gruß und trotzdem alles Gute

        Manavgat

        • Es wird nur gefordert 2-3 Minuten etwas über sich zu erzählen, mehr nicht. Ich muss kein perfektes englisch ablegen ;-)
          Ist auch kein Thema, nur bei diesen zwei Sätzen frage ich mich, wie ich es am besten ausdrücken soll.
          Es ist ein AC.
          Meine Freundin ist in der Firma tätig und es werden nur Grundkenntnisse verlangt, die ich auch habe ;-)
          allerdings habe ich durch meine Elternzeit und einem Arbeitgeber wo Englisch keine Thema war, alles etwas vergessen.
          Ich möchte hier Tips von Experten wie ich es richtig formulieren soll, möchte schließlich vorbereitet sein, hat nichts damit zu tun das ich keine Ahnung habe :-P

          Aber Danke für die nette Antwort ;-)

          Jacqi

      *Ich möchte jetzt über mich sprechen und meiner dezeitigen Situation.*

      Now I´d like to talk/speak about me and my present (occupational = berufliche) situation.

      *Als letztes war ich in der Firma "....." beschäftigt, dort war ich im Bereich Customer Care tätig, als Call Center Agent.*

      Lastly I was employed at (Firma), where I worked as a Call Center Agent within the customer care area.

      Mußt du das ganze Gespräch in Englisch führen? #schock #gruebel

      LG Sabine

      • Lieben Dank, ich bin so aufgeregt und habe soviele Dinge vergessen #hicks

        Nein, ich muss zu einem Accessment Center und da wird nur verlangt das man 3 Minuten etwas über sich erzählt.
        In einer Gruppe.
        Ist ja auch keine Thema, nur bei den beiden Sätzen wusste ich nicht so richtig wie ich es ausdrücken sollte.
        Es werden nur Grundkenntnisse verlangt, möchte trotzdem gut vorbereitet sein, denk schon das sich alles wieder auffrischt, wenn man eine Weile dabei ist.

        Danke Dir lg Jacqi


        Ich sehe Du kannst es perfekt ;-) würdest Du mal drüber schauen über meine Zusammenstellung wie ich alles sagen würde #hicks

        Wäre Dir doll dankbar!!!

        Thank you for the invitation to the meeting today.

        Now I´d like to speak about me and my present occupational situation.

        My family name is.....

        My first name is Jacqueline.

        I`m 29 years old, I was born on the 24th of august in 1978.

        The place of my birth is......

        I´d live in Sandersdorf, near Bitterfeld since 5years.

        I have two children, a daughter and a son.

        My daughter is born on the 27th of December in 1999, she is going to school.

        My son is born on the 02.july in 2005.

        My boyfriend is an civil engineer, he works in.....

        Lastly I was employed at (.....), where I worked as a Call Center Agent within the customer care area.

        And now I`m at home with my son in the maternity leave, its ending in july 2007.

        My hobbies are riding on horses, my garden and my family.

        And now I am applying for a job in your company.

        My english knowledge is good, which I could use in your company and I am sure it will be improved very soon for during daily use.


        Danke kannst gerne korrigieren, wenn Fehlerchen drin sind ;-)

        Müsste eigentlich reichen von der Zeit her, oh man hoffentlich habe ich kein black out ;-)

        Das letzte Mal, als ich Englisch benutzen musste das war 2003 #hicks, aber es kommt langsam wieder in mein Gedächtnis.

        Bräuchte mal echt einen Auffrischungs Kurs.

        Grüssle Jacqi

        • (7) 16.04.07 - 14:17

          Hi,
          unabhängig von der Grammatik - wenn Du danach erst mal lang und breit über Deine Familie erzählst, solltest Du das "occupational" an dieser Stelle weglassen. Denn letztendlich erzählst Du mit einem einzigen Satz ziemlich weit am Ende was über Deinen Beruf, der Rest ist Familiengeschichte.

          Damit zum Punkt: Interessiert Deinen Arbeitgeber wirklich, dass Dein Hobby der Garten ist? "Familie" ist kein Hobby, sondern Selbstverständlichkeit...und auch da ist die Frage - ist das irgendwie relevant für den Job? Reiten ist eine der gefährlichsten Sportarten, die es gibt (auch wenn Du dem vermutlich widersprechen wirst - ich selbst bin auch jahrelang unfallfrei geritten, aber die Statistiken belegen nun mal was anderes!) - als Arbeitgeber hätte ich da eine nicht ganz unberechtigte Angst vor Ausfallzeiten.

          Wenn Du diese Selbstdarstellung als eine Zusammenfassung von Deinem Lebenslauf siehst, dann sollte da auch nichts anderes rein:

          - Hobbys nur, wenn sie bzw. das, was dort vermittelt wird für den Beruf relevant sind und nicht gerade aussagen, dass Du lieber für dich alleine als Einzelgänger tätig bist...riskante Sportarten können halt auch vom Chef als Risiko gesehen werden
          - Es geht doch darum, dass Du dort arbeiten willst...dann interessiert Deinen möglichen Chef vor allem wohl Deine Berufserfahrung. Also zwei, drei kurze Sätze zu Dir, Deinen Kindern, Deinem Mann - und dann den Rest Dinge, die für den Job relevant sind, Deine Ausbildung, Deinen beruflichen Werdegang, vielleicht zwei, drei Worte, warum gerade Du geeignet bist. Du sollst Dich selbst dort "verkaufen", und dazu gehört ein "Angebot" mit allem relevanten
          - Es geht bei mündlichen Kurzvorträgen in einer Fremdsprache i.d.R. nicht um perfekte Grammatik, aber die rudimentärsten Dinge sollten schon stimmen - am besten nimmst Du Dir noch mal eine englische Grammatik vor, damit zumindest die Zeiten richtig sind.

          Und, ganz ehrlich - selbst wenn Du diesen kurzen Text im perfekten Englisch bekommst, auswendig lernst und vorträgst - sobald Dir eine Frage auf englisch gestellt wird, wird jeder merken, dass der letzte Satz eigentlich nicht der Wahrheit entspricht...bist Du sicher, dass du wirklich nur einen auswendig gelernten Text aufsagen musst und weder in dem AC noch im Job später Englischkenntnisse gebraucht werden? Wozu machen die sich dann die Mühe überhaupt?

          Nimms nicht persönlich, aber wenn Englischkenntnisse verlangt werden, dann denke ich, dass Du die Anforderungen nicht erfüllst...momentan, denn auffrischen ist ja recht problemlos möglich. Und das werden die ganz schnell merken, da sollte man besser gleich ehrlich sein. Zumindest den letzten Satz würde ich weglassen, denn wenn Du in der Aufregung das Auswendig gelernte vergisst und improvisieren musst, dann passt der so gut wie ein Wintermantel zu den aktuellen Außentemperaturen.

          Also, wenn Du es so haben willst - formulier den Text um, dass er wirklich was über dich aussagt, und nicht nur 08/15-Sätze beinhaltet (nicht persönlich gemeint, aber so ungefähr diesen Text bringen 99% aller Bewerber in solchen Tests...zumindest zu meiner Zeit noch ;-)). Und dann findest Du sicher auch eine korrekte Übersetzung dazu.

          Viele Grüße und trotz allem viel Erfolg,
          Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

        Ich hab beim schnell drüberscrollen einen einen der häufigsten Fehler gefunden, bzw. der ganze Satz ist eigentlich komplett für die Tonne:

        Zitat:
        I´d live in Sandersdorf, near Bitterfeld since 5years.
        Zitat Ende

        Nicht since, sondern for. Since nutzt man nur für einen klar definierten Zeitpunkt. (Jahr, Tag, Monat z.B.)

        I had live?
        Was willst du damit ausdrücken? . Wenn du dort nicht mehr lebst, brauchst du simple past. Also I lived.

        Lebst du dort immer noch kannst du ganz normal sagen I live in Sandersdorf usw.

        Ganz ehrlich? Lern das bloß nicht auswendig, der Text ist nicht brauchbar und gespickt von "deutschem Englisch". Man kann Englisch selten 1:1 auf deutsch übersetzen.
        Es gibt genauso definierte Redewendungen wie bei uns.

        Du solltest besser spontan reden, als dich krampfhaft an einem Text zu versuchen. ;-)
        :-)

        • Hallo!

          Danke erstmal für Deine bzw. Eure Antworten.
          Also ich werde natürlich spontan drauflos plappern, aber trotzdem wollte ich mir vorher wenigstens im Groben Gedanken machen was ich sagen werde, dass ich nicht komplett auf dem Schlauch stehe ;-)
          Ich habe im übrigen viele Fehler noch selber gefunden #hicks war da etwas zu voreilig. *I live in Sandersdorf.... *hatte ich noch selber entdeckt ;-)
          Also ich werde den Text nicht runterrattern, als wäre er auswendig gelernt.
          Nur das ich grob weiß was ich sagen werde, der Text ist sowieso hinfällig, weil ich viel privates rausgenommen habe und mehr über das reden werde, was ich vorher gemacht habe.

          Es wird und ich betone es nochmal...kein absolutes Fachwissen benötigt nur etwas Grundkenntnisse, wißt ihr ich hatte im Jahre 2003 meinen letzten Englisch Kurs und da vergißt man leider im Laufe der Zeit soviel, wenn man nicht täglich damit zu tun hat.
          Ich finde sowieso das man wenn man eine Sprache perfekt bzw. sehr gut beherrschen will ins Ausland muss/ sollte.

          Für den Job wo ich mich bewerbe muss man kein perfektes Englisch sprechen ;-) die wollen das dort halt, das man auch mal an Ausländische Mitbürger mal eine Mail verfassen kann, oder wenigstens etwas kommunizieren kann.
          Meine Freundin die dort arbeitet hat auch gesagt, dass ich mir da keinen Kopf machen soll, das wird alles im Nachhinein nochmal geschult.

          Grüssle und bis dann Ihr Lieben!

          Jacqi

          Also wiegsagt ich bewerbe mich nicht um eine hohe Position, oder um einen Fremdsprachen Job ;-)


          • (11) 17.04.07 - 19:06

            Hi,
            auf jeden Fall viel Erfolg.

            Erfahrungsgemäß ist es Ausländern, inkl. native speakern vollkommen egal, ob man die Grammatik beherrscht. Die freuen sich schon, wenn sich jemand mit der Sprache Mühe gibt, und ganz ehrlich, ähnlich wie im Deutschen beherrschen die wenigsten ihre eigene Grammatik wirklich perfekt ;-).

            Lerne Vokabeln über Dinge, die Du gerne ausdrücken würdest - also z.B. wie Deine beruflichen Stationen auf Englisch genannt werden. Und übe einfach mal das flüssige freie Sprechen (2-3 Minuten sind sehr, sehr lang, wenn man es nicht gewohnt ist), am besten nicht vor dem Spiegel, sondern mit einem menschlichen Gegenüber. Mache Dir vielleicht Stichpunkte, evtl. auf Karteikarten, aber schreibe keinen ausformulierten Text. Und mit den gleichen Stichpunkten (wenn Du mit dem Inhalt einverstanden bist) "übst" Du das freie Vortragen ein paar Mal - das wäre die beste Strategie.

            Und auf ein paar Grammatikfehler kommt es dann auch nicht mehr an...da müsste Dir schon ein Englischlehrer gegenüber sitzen, um da wirklich 100% alle Fehler zu erkennen. Und das wäre für die Anforderungen, die Du beschreibst, doch etwas viel an Aufwand.

            Kleiner Tipp: überdenke noch mal ein paar typische "Fettnäpfchen", in die Deutsche gerne tappen - das typischste Beispiel wäre nur "Waiter, when will I become my steak?" So was sollte man auf jeden Fall vermeiden.

            Viele Grüße
            Miau2

Top Diskussionen anzeigen