Kann man einen Handyvertrag vor Ablauf kündigen?

    • (1) 21.04.07 - 14:33

      Huhu

      Ich habe einen Handyvertrag bei D1 abgeschlossen, bin aber mitlerweile nicht mehr zufrieden damit! Der Vertrag hat aber noch eine Laufzeit von 1 1/2 Jahren! Gibt es eine Möglichkeit das Vertragsverhältnis vorher irgendwie zu beenden? Einfach kündigen geht ja soweit ich weiss nicht!

      Wäre dankbar um Antworten!

      LG Meli

      • (2) 21.04.07 - 14:59

        huhu

        nicht bezahlen - inkasso wird eigeschalten udn handyvertrag wird gekündigt...

        nee nee spaß bei seite... ich glaube nicht das du da raus kommst. denn die machen ja nicht um sonst verträge mit 24 monaten laufzeit - sind ja nicht doof....

        lg lisa

        • (3) 21.04.07 - 15:03

          hihi, mein Mann hat das auch gesagt, aber ich bin ja nicht doof, wird am Ende ja doppelt so teuer!
          denke wohl auch das ich da nicht raus komme, dachte nur vielleicht weiss jemand doch ne Möglichkeit!

          lg meli

          • (4) 21.04.07 - 16:14

            Einzige Möglichkeit wäre, wenn du jemanden findest der deinen Vertrag übernimmt.
            Ich weiß ja nicht wieviel du monatlich bezahlst an Grundgebühr, aber du könntest demjenigen anbieten einen Teil der Grundgebühr zu übernehmen oder so. Du wärst den Vertrag los und derjenige hätte für die restliche Vertragslaufzeit nicht die volle Grundgebühr zu zahlen.

            Eine Freundin hat das gemacht. Sie zahlte knapp 10 Euro monatlich an Grundgebühr und wollte diesen Vertrag nicht mehr. Sie hätte sonst noch 9 Monate zahlen müssen. Ein Bekannter hat den Vertrag übernommen und sie hat ihm 27 Euro gegeben (9 Monate * 3 Euro= 27 Euro), so dass er quasi "nur" 7 Euro Grundgebühr pro Monat zahlen musste. Sie war den Vertrag los und hat noch 63 Euro gespart an Grundgebühr für die restliche Zeit.

      (5) 21.04.07 - 15:59

      Hallo Melli...

      Du kannst den Vertrag zwar kündigen, dann musst du aber die gesamten Grundgebühren für die restlichen 1 1/2 Jahre bezahlen.


      LG
      Dani

      (6) 21.04.07 - 16:03

      Hi,

      oje-das sieht schlecht aus.Hatte auch mal so ein Thema mit D1.Wollte meinen Vertrag früher kündigen,da ich paar Monate ins Ausland gegangen bin.Es wären nur noch 4 Monate gewesen,nee,die Herrschaften haben mich nicht rausgelassen aus dem Vertrag.Hab die SIM-Karte dann einer Freundin gegeben,so das ich nicht 4 Monate die Grundgebühren umsonst zahlen musste.Soviel zum Thema Kullanz...

      LG,Andrea

    • (7) 21.04.07 - 21:08

      Lecker Handy für EUR 1,- abziehen und dann nicht blechen wollen. Das sind mir die Richtigen...

      • Danke, das dachte ich auch.

        (9) 21.04.07 - 21:42

        hei, also wir haben auch shcon mal überlegt, ob wir aus unserem vertrag bei D2 wieder rauskommen, da wir usn da wohl was haben aufschwatzen lassen, was wir nicht brauchen und so sau viel geld im monat umsonst ausgeben. allerdings haben unsre handy (3an der zahl) keinen euro gekostet, sondern allesamt einiges mehr.

        lg
        verena

        • (10) 21.04.07 - 21:51

          OK, dann vielleicht EUR 49,99 für ein Handy mit Foto und MMS, UMTS, PIPIFAX und KNUFFI ?

          Handy, was sonst ohne Vertrag EUR 250,- aufwärts kostet.

          Was meinst Du, wer das bezahlt ?

          Richtig. Du.

          In Raten.

          Wenn Du einen Kreditvertrag machst, kommst Du auch nicht auf die Idee zu fragen, ob Du nach 1/4 der Laufzeit umsonst aussteigen kannst.



      (11) 22.04.07 - 09:24

      #augen#augen#augen#augen#augen

      mehr sag ich dazu nicht!

      • (12) 23.04.07 - 03:03

        Hallo meli84,

        ich hoffe, Du nimmst mir nicht übel, wenn ICH dazu aber mehr sage. Ich habe nämlich folgende Frage:

        Was bewegt heute noch eine Privatperson, Handy-Laufzeitverträge abzuschließen? Da gibt es für mich nur ein einziges Argument: Das vermeintlich "billige" Handy. Die Tarife können es wohl kaum sein, zumal angesichts der Prepaid-Discounter-Angebote die Gebühren beim Vertrag schlicht eine Frechheit sind.

        Die großen Netzbetreiber gehen also mit diesen 1-Euro-Handys (oder 29,99/49,99/...) auf Kundenfang. Das sonst völlig teure Gerät wird zum Spottpreis abgegeben. Meinst Du, dass dafür keine Gegenleistung fällig wird? Du bezahlst für das schmucke Ding doch nicht nur diesen Subventionspreis, sondern als Anschaffungspreis wird quasi die Grundgebühr der gesamten Vertragslaufzeit fällig. Hast Du bspw. 9,95 GG/Monat kostet Dich das 1-Euro-Handy 239,80! Die meisten Geräte, welche die Betreiber aber für 1 Euro anbieten, bekommt man ohne Vertrag sogar schon weit günstiger! Geräte für 49,99 oder mehr beinhalten meist einen Inklusivtarif, der monatlich noch viel mehr kostet.

        Ein Beispiel: Das neue Nokia N73, Anschaffungspreis ohne Vertrag bei der Firma X (darf hier glaube ich keine Werbung machen #kratz) 367,77 + Versand, kostet beim rosa Riesen 79,99 mit Relax 100. Relax 100 enthält 100 Inklusivminuten und kostet 28 Euro im Monat. Somit kommt Dich das vermeintlich günstige Handy auf insgesamt sagenhafte 751,99, mehr als das doppelte vom Preis ohne Vertrag!!! Das wären MIR keine 100 Minuten im Monat wert...

        Außerdem: Heutzutage überholen sich die Geräte an Modernität, Leistungsumfang und Features fast monatlich. In 2 Jahren, wenn der Vertrag abläuft, ist das heute noch neue Handy völlig veraltet, und man hat Probleme, es noch einträglich loszuwerden.
        Viele, die Verträge abschließen, bedenken das nicht. Wahrscheinlich hast Du das jetzt selbst gemerkt und möchtest deswegen raus aus dem Vertrag. Doch Verträge kann man nur aus triftigem Grund kündigen, wenn z.B. zugesicherte Eigenschaften fehlen oder zugesicherte Leistungen nicht erfüllt werden und auch dann muss man zunächst eine Frist zur Nacherfüllung setzen, bevor man einen Vertrag wandeln kann. Da der Vertrag bei Dir schon ein halbes Jahr alt ist, hast Du da sehr schlechte Karten...

        Kleiner Tipp: Das nächste Mal lieber eine Prepaid-Karte bei einem der Discount-Anbieter besorgen und das Handy zum teuren Preis kaufen. Das hat zudem den Vorteil, dass man das Gerät ohne Provider-Branding erhält. Gebrandete Telefone besitzen zumeist eine leicht zugängliche Taste, die einen ohne weitere Vorwarnung ins Internet einwählt und somit unbemerkt weitere saftige Gebühren aus dem Kreuz leiert! Meine Erfahrung lautet dazu, dass Geräte mit Branding beim Online-Auktionär gerade wegen dieser Eigenschaft nicht besonders viel einbringen, wenn man sie später verkaufen möchte. Obendrein sind Tarife von ca. 4-15 Cent ganztags und 4-15 Cent/SMS ganztags bei Handyverträgen bislang völlige Utopie! Transparenz ist bei vielen Verträgen leider ein Fremdwort.

        Ich weiß, das hilft Dir alles nicht besonders weiter. Aber ich wollte Dir etwas umfangreicher erklären, warum bezzi und p.zwackelmann so denken, denn in gewisser Weise muss ich ihnen Recht geben.
        Wahrscheinlich dachtest Du, Du bekämst für wenig Geld ein tolles Handy und alles, was Du dafür tun musst, ist, einen Vertrag abzuschließen. Leider falsch gedacht. Das ist natürlich ärgerlich, aber die Konsequenzen von Fehlern muss jeder selbst ausbügeln und ich fürchte, Du bildest da keine Ausnahme...

        Gruß
        Sven

Top Diskussionen anzeigen