Pflegeheim bucht plötzlich im Voraus ab

    • (1) 25.04.07 - 12:13

      Hallo zusammen,

      vielleicht kennt sich ja jemand damit aus...

      Mein Vater ist seit über einem Jahr im Pflegeheim. Die Rechnungen belaufen sich im Monat auf zwischen 2200 und 2800 Euro. Das finanziert er durch sein "eigenes Einkommen" und der Pflegestufe. Das Geld ist sehr knapp aber es hat immer gerade so gereicht. Die ganze Zeit wurde es im Voraus abgebucht doch ab März wollen sie es plötzlich einen Monat im Voraus. Das heißt das sie im März knapp 5000 Euro auf einmal abgebucht haben und im April wieder eine riesen Rechnung für den Mai. Dadurch ist mein Vater total ins Minus gerutscht, ich kann für ihn keine weiteren Rechnungen mehr bezahlen ect.

      Kann mir jemand sagen ob das Heim es plötzlich so machen darf?
      Ich hab natürlich schon angerufen. Mir wurde allerdings nur gesagt das es so beschlossen wurde und im Heimvertrag drin steht. Mehr können sie mir selber nicht sagen.

      Wäre über jede Antwort dankbar.

      LG
      Nadine

      • Hallo Nadine!
        Ich bin Heimleiterin von einem Pflegeheim und kann Dir sagen, dass maßgeblich ist, was in Deinem Heimvertrag steht? Hast Du da jetzt mal nachgelesen?
        Wir buchen immer am Ende des Monats für den nächsten Monat ab, also z.B. am 28.04 für Mai.
        Eine plötzliche Doppelbelastung finde ich schon ganz schön heftig. #schock
        Vielleicht kannst Du ja mal mit denen reden und ihr findet eine bessere Lösung für alle Seiten.
        Wenn Du noch Fragen hast, melde dich einfach.
        Liebe Grüße
        vetchy

        • Hallo,

          vielen Dank für deine Antwort.

          Ich habe soeben die Unterlagen von meinem Vater durchsucht und musste entsetzt feststellen das ich gar keinen Vertrag besitze! Damals gab es noch einen Zweitbetreuer für meinen Vater. Dieser hat sich um die Angelegenheit was das Aufenthaltsbestimmungsrecht angehen gekümmert. Das Problem ist das ich von diesem schon lange keine Antworten mehr bekomme!

          Ob ich mit denen reden kann? Das hab ich schon, direkt mit der Heimleitung. Hier bekam ich nur die Antwort das es so beschlossen wurde und im Vertrag jetzt so drin steht. Mehr können sie mir selber nicht sagen. Habe auch gesagt das die Leute von der Krankengymnastik ect. ja auch ihr Geld wollen. Kann keine einzige Rechnung mehr bezahlen weil eben die Doppelbelastung letzten Monat war. Hier bekam ich nur die Antwort das sie es versteht das die Leute auch ihr Geld wollen aber sie kann mir einfach keine andere Möglichkeit anbieten.

          Ich steh nun da mit einem knapp 2000 Euro überzogenen Konto, muss ne Menge Überziehungszinsen und noch offene Rechnungen bezahlen und weiß nicht wie! Find das so schrecklich und allmählich bin ich echt am verzweifeln...

          • Ich würde auf jeden Fall als erstes Mal sehen, dass Du eine Kopie des Heimvertrages bekommst.
            Entweder durch den Zweitbetreuer oder vom Heim selbst.

            Dann würd ich überlegen, wieviel mehr Du immer an finanziellem zur Verfügung hast. Also z.B. wenn Du pro Monat 2500€ hast und 2200 € im Monat ans Heim zahlen musst, hast Du ja 300€ zur Verfügung. Da vielleicht noch 100 € Taschengeld (für Krankengymnastik, Friseur usw.) abziehen, dann bleiben noch 200 €

            Und dann würd ich dem Heim vorschlagen, dass Du einen gewissen schon bezahlten Betrag wieder zurückbekommst und diesen eben in 200€ Schritten im Monat zurückbezahlst.
            Das würde Dir doch schon einmal helfen, aus den Überziehungszinsen und den offenen Rechnungen rauszukommen.
            Vielleicht klappts...

            • Eigentlich wär das eine gute Idee aber mein Vater hat im Monat nichts übrig. Er hat durch den kleinen Betrag vom Sozialamt gerade mal die 90€ Taschengeld. Da er (leider) privat versichert ist muss er bei allen Rechnungen einen gewissen Betrag selber bezahlen. Es wäre also unmöglich eine Rechnung in Raten zu bezahlen. Wir müssen selbst für Behandlungen die Rechnungen erst einreichen damit er 80% erstattet bekommt.

              Ich hab dem Zweitbetreuer jetzt einen Brief geschrieben und gebeten mir eine Kopie zukommen zu lassen. Genauso habe ich das beim Heim gemacht. Dann will ich einmal schauen was drin steht. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen das irgendetwas darin stehen wird was damit zu tun hat das sie im voraus abbuchen werden schließlich hat er jetzt ein gutes Jahr immer anders bezahlt.

      Das wäre eine einseitige Vertragsänderung und somit nicht zulässig.

      Gruß

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen