Otto-Versand, ich bin echt sauer. Seite: 2

        • (26) 26.04.07 - 10:14

          Sei mir nicht böse, aber wenn die Versandhäuser so etwas ausschließen wollen, dann dürfen sie keine Bikinis verkaufen, ganz einfach. Oder ausschließlich dazuschreiben, dass Bikinis oder Badeanzüge, oder auch Unterwäsche nicht zurückgeschickt werden dürfen.

          Aber wenn dir schon mal aufgefallen ist, was ich nicht glaube, sind extra dafür so Plastik-Kleber in den Slips drin.

          Also ich werde auch weiterhin Bikinis bestellen, und wenns sein muss OHNE #schock Slip drunter probieren!! #freu#heul#freu Und dann zurückschicken! #heul#freu#heul#freu

      (27) 26.04.07 - 08:52

      *lol* na, du bist ja ein Herzchen.

      Kunden, die die Welt nicht braucht.

      (28) 26.04.07 - 08:55

      Selbstverständlich musst Du die Versandkosten tragen.
      Wie kommst Du darauf es nicht zu müssen?
      Mittlerweile gibt es sogar Versandhäuser die Käufer darum bitten nicht in verschiedenen Größen irgendwelche Klamotten zu bestellen. Kürzlich hatte ich erst so einen Fall.

      Wenn Du Dir so uneins bist, was und in welcher Größe Du es haben willst, solltest Du zukünftig lieber in Geschäfte gehen.

      • (29) 26.04.07 - 10:18

        Aber Versandhäuser wie OTTO, bieten dem Kunden an, mehrere Artikel zur Auswahl zu bestellen. Und man kann sogar am Rücklieferschein den Grund eintragen, warum man es zurückschickt. Und da steht sogar als Vorlage "Mehrere Artikel zur Auswahl bestellt". Also muss OTTO auch damit rechnen, dass dieses Angebot in Anspruch genommen wird.

        Also ich hab mir auch schon mal einige Sachen bestellt und ALLES zurückgeschickt, da mir nichts gefallen hat oder auch nicht gepasst hat. Und ich habe NIE Versandkosten zahlen müssen. Wenn es so wäre, hätte ich einmal und nie wieder dort bestellt.

    und du hast garantiert eine Tätowierung auf der Stirn auf der steht: ich bin ein ***Kunde!

(33) 26.04.07 - 09:12

Hallo,

klar musst du die Versandkosten zahlen, wenn du alles zurückschickst! Musst du aber überall!
Wenn du irgendwohin einkaufen fährst und dann nichts findest, muss dir dann auch das Geschäft die Benzinkosten bezahlen #gruebel#cool???
Und ganz ehrlich - 15 Bikinis #schock!
Ich lass mir auch viel schicken, aber soviele Teile hatte ich noch nie - obwohl ich mir immer mehrere Größen schicken lasse!!!

LG Claudia

  • (34) 26.04.07 - 09:14

    Wie gesabt, bisher musste ich es noch nicht.

    Zu allem andren habe ich bisher schon alles geschrieben.

    • (35) 26.04.07 - 10:22

      16 Bikinis sind doch nicht viel! #cool
      Da habe ich mir schon mal mehr schicken lassen. Vor allem, wenn es kurz vorm Urlaub ist. Und bei mir ist es oft so, dass ich mir in Geschäften einfach nichts passendes finde. Also muss ich zu OTTO oder Universal oder Quelle greifen.

      Und ich hab schon oft ALLES zurückgeschickt, und keinen Cent dafür bezahlt. Wär ja noch schöner. Dann dürfte es ja keine Versandhäuser geben, wenn man trotzdem die Lieferung zahlen muss, auch wenn man nichts behält. Das ist nun mal der Service von solchen Versandhäusern.

      Und ich glaub nicht, dass es bei uns in Österreich anders ist?!

      Also ich verstehe deine Reaktion voll und ganz. Hab mich auch schon 2x so richtig ärgern müssen. Und hab es beide Male geschafft, mich durchzusetzen. Und trotzdem bekomme ich immer noch Gutscheine und so Zeugs. :-)

"klar musst du die Versandkosten zahlen, wenn du alles zurückschickst! Musst du aber überall! "

Nein, musst Du nicht... Ich bestell ja bei einigen Versandhäusern. Aber noch NIE habe ich für irgendeine Retour, aus welchen Gründen auch immer, die Versandgebühren zahlen müssen. Im gegenteil, die meisten Versandhäuser rühmen sich ja gerade damit, dass sie kundenfreundlich die Kosten für die Rücksendung übernehmen...

In diesem Sinne
Berg#katze

Du musst die Rücksendekosten tragen. Es sit nun mal so. Man sollte sicher vorher erkundigen und nicht nachher meckern. Wenn du was im Geschäft umtauschst dann bekommst du auch net die Benzinkosten erstattet, oder?

  • (38) 26.04.07 - 09:18

    Es geht hier immer noch nicht um die Rücksendekosten.

    • Hä? Um was denn dasnn? Dann hab ich was falsch verstanden!

      Klär mich bitte auf.

      • Um die Versandkosten #augen
        Dass die Rücksendekosten mit den Versandkosten verrechnet werden ist anscheinend nicht bekannt #augen

        (41) 26.04.07 - 09:23

        Es geht darum, dass ich den Versand bezahlen musste obwohl ich alles Sachen wieder zurückgesendet habe. Und das ich aber bisher nichts dafür bezahlen musste. Und mich hatte geärgert, dass sie es nie berechnet hatten, aber jetzt auf einmal schon. Warum also bisher noch nicht. Und wenn es aus Kulanz war möchte ich darüber aufgeklärt werden. Dann wäre ich jetzt auch nciht so verärgert gewesen, dann sie es mir auf einmal in Rechnung stellen, hätte ich gewusst, dass sie es sonst einfach erlassen hatten. Wegen jedem Scheiß bekommt man heutzutage Post. Unnütze Werbung extc. Aber bei soetwas wird gespart.

        • Also um Missverstämdmisse zu vermeiden. Du regst dich auf weil du die Versandkosten bezahlen musst.

          Bei uns war es bei Otto immer so. Wir haben bestellt und mussten die Versandkosten tragen und das schon vor 10 Jahren. War ein Artikel nicht lieferbar wurde er kostenlos nachgesendet!

          Aber nur wenn er zusammen mit den anderen Sachen bestellt wurde!

          • (43) 26.04.07 - 09:28

            Nein ich rege mich nciht auf, weil ich versand kosten zahlen muss. Ich ärgere mich, weil ich sie für Ware zahlen sollte die ich zurückgeschickt hatte UND weil ich es bisher nicht zahlen musste, wenn ich alles zurückgeschickt hatte.

            • (44) 26.04.07 - 09:30

              Man musste es aber schon immer bezahlen. Nur bist du hingegangen und hast gedacht du musst es nicht und einfach nicht bezahlt.

              HAst du alles auf einmal bestellt? Wie gesagt es fallen immer Versandkosten an wenn man bestellt und zwar einmal. Es sei denn du bestellt mehere Bikinis unabhängigvoneinander.

              Wenn du was bei Babywalz bestellst und es zurückschickst musst du doch auch versandkosten tragen!

              • (46) 26.04.07 - 09:38

                Wie gesagt, ich hatte auch schon bei Babywalz bestell. Im Winter hatte ich z. B. 2 Babyoveralls in Gr.62 bestellt, weil Isabell die Gr. 50 zu klein war. Sie kamen beide und beide waren zu klein.#schock

                Obwohl sie in anderen Dachen gerade Gr. 56 hatte.

                Also habe ich sie zurückgeschickt.

                Ich musste keinen versand dafür bezahlen. Da kam noch nie was. Auch noch nie von anderen Versandhäusern. Das war das erste mal.

                Wenn ich was behalte istes klar. Dann habe ich auch immer dasPorto bezahlt.

        (47) 26.04.07 - 09:27

        Du musst den Versand bezahlen. Auch dann wenn du nichts behältst. Das war schon immer so. Und wegen der Versandkosten-Forderung von vor 1 Jahr: Das ist noch nicht verjährt und die können das jetzt noch locker einfordern.
        Das du bisher von denen noch nichts gehört hast, liegt daran, dass die nach gewisser Zeit die Kundenkonten überprüfen und da kann es schon mal passieren, dass man z. B. erst nach 1 oder 1,5 Jahren eine Mahnung bekommt. Man muss dann bezahlen. Denn die Forderung ist noch nicht verjährt.

http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_ViewTemplate-View;sid=LfJpzyhpXtglz25ZfBrVp0Rjjv5XV6C_GpaPRY4iyYfv78wcq9LCoyWxSWrZIw==?Template=service_terms_conditions&ls=0

Nixnick

  • Hä?
    Um was geht es denn jetzt? Steh total auf dem Schlauch.

    Ich hab gedacht es geht um Rücksendekosten!

    • Da steht:
      8. Kosten der Rücksendung bzw. Abholung
      Die Kosten pro Rücksendung bzw. Abholung der Sache oder des Speditionsartikels entsprechen, soweit Sie Hermes in Anspruch nehmen, den Hinsendekosten.


      Nixnick

Top Diskussionen anzeigen