Otto-Versand, ich bin echt sauer. Seite: 5

    • (102) 26.04.07 - 10:05

      Hi,

      das glaube ich, dass du da sauer bist.
      Normalerweise ist doch bei den Paketen ein Rücksendeaufkleber drauf?
      Ist bei uns jedenfalls in Österreich so, den klebt man aufs Paket, das wieder zurückgeht und fertig.
      Ich habe noch nie bei einem Versandhaus Rückporto bezahlt#kratz
      Du hast leider viele unfreundliche Antworten bekommen, aber ich kann dich verstehen, du hattest ja deine Gründe.
      Und an alle Motztanten hier:
      Ich kann 100 Artikel bestellen und nur 2 davon nehmen, das ist als Kunde mein Recht.
      Wer dadurch zusätzliche ARbeit nicht gerne machen möchte, der soll sich aufs Arbeitsamt setzen und sich nen anderen Job geben lassen!!!
      LG Birgit

      • (103) 26.04.07 - 10:14

        Es ist ja nicht böse gemeint, aber es geht hier nicht um die Rücksendekosten, sondern um die Hinsendekosten. Also die Versandkosten, wenn du etwas bestellst.


        Zu den Rücksendekosten, worum es hier aber in dem Thread nicht geht:
        Bei Otto z. B. steht wegen der Rücksendekosten im übrigen drin, dass man die Rücksendekosten auch tragen muss und zwar dann, wenn der Warenwert der zurückgesendeten Ware unter 40 Euro beträgt.

        (104) 26.04.07 - 10:54

        Rücksende- oder Hinsendekosten hin oder her, ich habe auch noch NIE etwas zahlen müssen, wenn ich ALLES zurückgeschickt habe. Weder sofort, noch bei der nächsten Bestellung im Nachhinein.

        Aber vielleicht ist das wirklich nur bei uns in Österreich so?! Könnt ich mir aber gar nicht vorstellen....

    (105) 26.04.07 - 10:34

    hi, ja wenn du gar nichts behälst, dann muß das porto bezahlt werden...wußte ich auch nicht, war früher wohl anders, aber ich hab auch dann irgendwann mal was von über nem jahr bekommen an porto...
    hmmm ich komme mir schon bei zwei verschiedenen größen immer komisch vor, aber 15 bikinis ist echt ein bissl dreist eigentlich, bei dem service würde ich mich nicht beschweren...

    lg alex

    (106) 26.04.07 - 11:04

    Schau mal hier was bei Otto zu den Versandkosten bei Widerruf- bzw. Rückgabe steht:
    Zitat:
    Wichtig: Die Lieferaufschläge sind auch dann fällig, wenn Sie von Ihrem Rückgabe- oder Widerrufsrecht Gebrauch machen.
    Quelle: http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_ViewTemplate-View;sid=ctukc3OAS--VczWwPFy6sSbQrqSm2WhMDxUvFN70IMQBPSGf15UPH35YUfY8tg==?ls=0&Template=service_delivery_tender
    Unter dem Punkt Lieferkosten.

  • (107) 26.04.07 - 12:22

    schwab, heine, quelle... machen es auch das die versandkosten berechen obwohl alles zurück ist. bei so jemand bestelle ich nicht.

    • Es zwingt dich ja auch keiner dazu dort zu bestellen.

      Ich verstehe nur nicht warum man sich darüber aufregt. Die Versandhäuser schicken einem ja die bestellten Sachen. D. h. es fallen für die Versandhäuser die Hinsendekosten an. Egal ob man es nun zurück schickt oder nicht. Da ist es doch normal, dass man als Käufer die Kosten dafür zu tragen hat.

(110) 26.04.07 - 13:07

Hallo Spufankel,

ich verstehe deinen Ärger auch nicht so ganz.

Erstens hast du natürlich das Recht soviel bei Otto zu bestellen, wie du Lust hast.

Und du hast natürlich das Recht einen Teil oder wenn gar nichts passt/gefällt alles wieder zurückzuschicken, damit werben die ja schließlich. Ob das für die wirtschaftlich ist, sollte nicht unser Problem sein. Wenn es das nicht mehr ist, werden die es schon ändern. Verstehe also die Aufregund einiger hier nicht, dass es dreist ist, soviel zu bestellen und alles zurückzusenden.

Die Lieferbdingungen mit den Lieferkosten sind eindeutig und stehen in den AGB´s.

Ich würde sagen, freu dich doch, dass du bisher die Lieferkosten bei Rücksendungen nicht zahlen mußtest, da hast ein bißchen gespart. Otto hätte das Recht gehabt, aber es aus irgendwelchen Gründen nicht getan.

Genauso, wie du das Recht hast, die Sachen zurückzuschicken. Tun ja auch nicht viele, aber darf man es.

Die haben eben diesmal Gebrauch von ihren AGB´s gemacht und du von deinem Rückgaberecht.

Deswegen würde ich jetzt nicht sauer sein und "trotzig" sagen, da bestelle ich nie wieder. Das nächstemal weißt halt bescheid. Und ehrlich, ist doch ein toller Service sich alles bestellen zu können und Dinge die nicht gefallen/passen wieder zurückzusenden. Spart Shoppingstreß, ständiges an- und ausziehen in kleinen engen Kabinen und Fahrtkosten. #freu

Freue dich lieber über die bisher gesparten Lieferkosten bei Rücksendungen und siehe es positiv. Der Ärger lohnt sich nicht. ;-)

LG Coko

  • (111) 26.04.07 - 14:04

    Das war wohl eher sauer als trotzig. Und da bestellen werde ich deshalb nicht mehr, weil die mich einfach so blöd angemacht hat obwohl ich sehrwohl freundlich geblieben bin. So kann ich selbst mit dem unfreundlichsten Mandanten im Büro nicht umspringen. Er wäre weg und ich hätte die Kündigung. Da ich also weis, dass man sich als Dienstleister so einen Ton nicht erlauben kann dulde ich ihn auch nicht.

    • (112) 26.04.07 - 14:42

      Hast ja Recht, aber wegen einer unfreundlichen Mitarbeiterin am Telefon, würde ich auf den Service von Otto nicht verzichten, obwohl ich ihn persönlich nicht in Anspruch nehme.

      Was meinst du wie oft ich unfreundlichen Zeitgenossen begegne, überall. Meistens nehme ich denen den Wind aus den Segeln, indem ich dann besonders freundlich bin und siehe da, wie es in den Wald reinschallt, so kommt es wieder (oder so ähnlich #kratz). Meine damit, wehre dich bei den besagten Leuten, mach sie drauf aufmerksam, sage wie du ihr Verhalten findest, aber beziehe dies nicht auf ein ganzes Unternehmen. Im Notfall, wenn es zu arg ist, laß dir Namen geben und beschwere dich über genau diese Person.

      Und was die Lieferkosten anbelangt, da ist der Ärger ja unbegründet, wie ich dir schon versucht habe zu erklären.

      Du bist hier teilweise ziemlich mies angemacht worden und ich finde es schade, dass die Menschen alle so agressiv sind, statt sachlich. Wir sind schließlich Erwachsene. Deswegen solltest du deinen Vorfall auch einfach sachlich sehen. Einfach nochmal tief Luft holen und die ein oder andere Antwort überdenken. Nicht alle waren schlecht, sondern auch zum nachdenken. Luft über deinen Ärger hast du dir ja jetzt gemacht.

      Ansonsten wünsche ich dir noch einen schönen, sonnigen Tag.
      Der ganze Ärger lohnt sich nicht, es gibt schlimmeres, glaube mir.

      LG Coko

(113) 26.04.07 - 19:26

Hm ist nicht böse gemeint, aber wenn z.b. ein Brief, den du an jemanden schickst nicht angenommen wird haste das Porto ja auch bezahlt und kriegst es deshalb nicht wieder.Ist zwar ärgerlich wenn man nichts behält aber doch nachvollziehbar. SChließlich hatten die, die Kosten trotzdem zum Verschicken.

Ela

Top Diskussionen anzeigen