Werden massiv bedroht, was tun?

    • (1) 11.05.07 - 11:58

      Ich hab mal eine dringende Frage, und zwar wird mein Mann von einem Kroatem massiv bedroht, mit Mord usw. natürlich sind wir schon ein dutzend mal bei der Polizei gewesen, aber die nehmen die Anzeige nur auf ,und verabschieden sich mit den Worten das wir besonders aufmerkasm sein sollen. Das ganze fing so an, ein Autofahrer überholt uns auf der Schnellstrasse, und drängt uns fast ab, wir waren so geschockt , das wir erst mal anhalten mussten, ich konnte mir noch die Autonummer merken und habs über unser Autotelfon der Polizei mitteilen können, Als wir weiter fuhren, stand der Typ später neben uns an der Ampel und scherte sich vor uns ein bremste uns aus , und fuhr dann mit voll gas weg. So nun bekommen wir droh anrufe, das man uns killen wird, wenn wir die Anzeige nicht zurücknehmen würden,auch verfolgt uns der Typ ständig, und beobachtet uns#schock#schockich hab solche Angst, ich möchte mal gerne wissen , woher er weiss das wir ihn angezeigt haben, also sind wir wiedr zur Polizei, die sagte uns , das " Der Typ" ein Kroate ist , und schon oft negativ aufgefallen sei, Drogenmavia usw#schock was sollen wir machen????????? Ich hab Kinder, die bring ich im Moment zur Schule und hole sie ab? Soll ich demnächst wenn er wieder anruft , das Gespräch aufnehmen?Dann hab ich beweisse, wir sind eine anständige und ordentliche Familie hatten noch nie was mit der Polizei zu tun, ich bin nur noch ma heulen, jeden Tag diese droh anrufe, und dann die verfolgungsfahrten. Wer kann uns Tipps geben , bitte helft mir. liebe grüsse

      • dann mußt du mal ein tagebuch führen, was, wann, wo passierte und gehst mal zur staatsanwaltschaft und läßt dich beraten.

        (3) 11.05.07 - 12:13

        Hallo,

        das hört sich ja schlimm an ! Da frag man sich , wo wir heutzutage leben ?

        Über die Polizei kann man sich nur ärgern. Das hat man nun von abertausend Gestzen. Die können erst was machen, wenn der euch was tut. So ist es doch meistens.
        Ich kann gut verstehen, dass di Angst hast.
        Einen wirklichen Rat kann ich dir leider nicht geben, aber ich denke ihr dürft euch nicht einschüchtern lassen. Wenn er merkt, dass ihr Angst habt, wird er sein Ziel erreichen. Welches Ziel er damit auch immer verfolgen mag.

        Idioten gibts auf der Welt.

        Mich würde interessieren woher du kommst. Ich komme nämlich auch aus dem PLZ-Gebiet 5. Genauer gesagt aus 56218.

        Viele Grüße und alles alles Gute.

        LG
        Spufankel

        uahhh... das ist ja derb!

        ich würde die gespräche auf alle fälle aufnehmen! jedes einzelne!!

        ich hoffe das das alles gut ausgeht!

        lg danny

      • Versuch es einmal hiermit. Verstehe nicht warum die Polizei nichts macht!
        Gruß Uwe

        Gesetzentwurf
        Anti-Stalking-Gesetz beschlossen
        Der Bundestag will den Schutz der Bürger vor unliebsamen Verfolgungen verbessern. So genannte Stalker müssen nach einem Gesetzentwurf mit Haftstrafen von bis zu zehn Jahren rechnen. (30.11.2006, 16:19 Uhr)
        Anzeige
        Gesetzentwurf: Anti-Stalking-Gesetz beschlossenBerlin - Mit den Stimmen von Union und SPD und gegen das Votum der Opposition verabschiedete das Parlament einen Gesetzentwurf der großen Koalition zur Bekämpfung des so genannten Stalkings.

        Demnach sollen Stalker, die anderen Menschen nachstellen, auflauern oder diese etwa durch Telefonate belästigen, mit bis zu drei Jahren Haft bestraft werden können. In schweren Fällen, in denen das Opfer oder seine Angehörigen in Lebensgefahr gebracht wurden, soll zudem eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren Haft drohen; kommt das Opfer durch das Stalking ums Leben, wird die Tat mit bis zu zehn Jahren Gefängnis bestraft.

        Vorbeugung gegen besonders gefährliche Täter

        Auch wird mit der Neuregelung die Möglichkeit eröffnet, besonders gefährliche Täter vorbeugend in so genannte Deeskalationshaft zu nehmen, um "vorhersehbaren schwersten Straftaten gegen Leib und Leben vorzubeugen".

        Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) sprach in der Debatte von einem "guten Tag für den Opferschutz". Die Ministerin betonte: "Stalking ist keine Privatsache verschmähter Liebhaber, sondern strafwürdiges Unrecht." Politiker von FDP und Grünen vermissten Sonderregelungen für Journalisten, damit sich diese bei intensiven Recherchen nicht strafbar machen. (tso/ddp)




        • Ich danke euch allen , die mir geantwortet haben, grade wieder hatte ich eine Situation , ich hab immer noch weiche Knie, ich hab grad mein Sohn aus dem Kiga geholt ,und wollte scnell was einkaufen, da kam von weitem ein BMW hinter mir her, er kam immer scneller auf mich zu ,fuhr mir auf die Stossstange, durch den Rückspiegel konnte ich sehen, das 2 Typen darin sassen.#schockwisst ihr wie ich Auto gefahren bin? Ich hab nur gezittert, meinen Kleinen gesagt er soll sich bücken, und ich hab gedacht gleich kommt von hineten ein schuss, als sie sahen , das ich am Geschäft anhielt und mein Handy rausnahmen, sind sie vollgas weg. Die Polizei sagte mir, das heute Mittag sofort zur Kriminalpolizei soll, hab um !5 Uhr einen Termin, ich bin voll fertig, was will derTYP von mir????????Hat der langeweile, oder was? Ich traue mich nachher gar net mehr Auto zufahren. :-[#heul#schockIch halte euch mal auf dem laufendem. Hört sich ja echt alles an wie im schlechten Film. Bitte drückt mir die Daumen , das mir nix passiert. Bis später.liebe grüsse

      Also.....Ich fürchte Du hast bei unserer Justiz schlechte Chancen....Solange Du noch "lebst" passiert nichts...

      Meiner Meinung nach hilft nur eins mit diesem Pack: AB IN EINE KISTE UND AUF NIMMER WIEDERSEHN AB NACH KROATIEN!!!!!!!!!!!!!

      Darf ich fragen, warum die euch im Visier haben?

      Ich würde alles, wirklich alles aufnehmen. Stichpunkt Beweise sammeln. Und gehe damit zur Staatsanwaltschaft. Redet mit den anderen darüber. Damit die es Bescheid wissen und vor allem euch helfen und unterstützen.

      Viel Glück
      Melli + #baby Fabian ET -26

      • hallo, da bin ich wieder, war ja bei der Kripo, bin schon ehr los, und mit Angst war ich unterwegs. Ja ich hab alles noch mal geschildert, sobald sich der Typ sich uns nähert soll ich Polizei rufen, ich bekomme dann Polizeischutz. Der Kripobeamte hat mir Pfefferspray empfohlen, kann meine Angst sehr gut bverstehen, der Typ bekommmt eine Vorladung , und es wird darauf hingewiesen, das er ,wenn er mich nicht in Ruhe lässt in U Haft kämme. Ich soll mich nicht im Moment öffentlich zeige,ZB. Ausgehen, Kino,oder so. Ich soll die Anrufe aufnehmen. Zu der Frasge von Marmelade, warum er uns nachstellt, kann ich nur sagen, WEISS ICH NICHT!!!! Es fing an, als er uns ,also mich und meinen Mann von der Strasse abgedrängt hat mit fast 200, es war eine schnellstrasse, . Das ganze dauerte ca 30 Minuten, wir kamen grad vom Kino und waren auf dem Heimweg. Dann riefen wir die Polizei, und seid dem ist hier mächtig was los. Wir haben raus bekommen , das er Türsther einer berüchtigten Discothek war, er gilt als sehr gefährlich , und er bedroht und erpresst gerne Leute. wenn man ihn ausversehn anrempelt, dann kriegt man schon ein paar im Nacken. Ich kann nur sagen ich hab eine SCHEISS ANGST!!!! was ist , wenn sie ihn Dingfest machen können, fangen dann seine Kumpels an uns fertig zumachen, aus "RAche" ? Ich bin voller hass , wut , total fertig, habe Angst um meine Kids,um mein Mann um meine ganzen Familie. ich danke euch für eure Anteilnahme., lg melde mich bald wieder

        • Wahnsinn. Kein Wunder dass man diesen Typ schon früher aus dem Verkehr rausgezogen hat. Anscheinend haben viele Angst vor ihm. Und das nutzt er gnadenlos aus.

          Ich wünsche dir und deiner Familie alles gute und viel Kraft. Bitte halte uns auf dem laufenden.

          LG
          Melli

Top Diskussionen anzeigen