Mein Kühlschrank lebt!

    • (1) 14.05.07 - 12:21

      Huhu,
      ich habe ein echtes Kühlschrank-Problem, ich kriegs einfach nicht auf die Reihe den regelmässig auszuräumen #hicks. Sonst ist immer alles schön sauber und naja mehr oder weniger ordentlich. Aber im Kühlschrank rottet irgendwie immer was vor sich hin. Erst schieb ichs vor mir her, man könnte die Sachen ja noch essen ;-) Obwohl ich weiss das ich es nicht tue weil ich total mäkelig bin bei Essensresten (was da einmal im tupperware reinwandert kommt selten geniessbar nochmal ans Tageslicht #augen). Und dann weiss ich auch nicht, hab ich keine Lust #gruebel.
      Und ich habe grundsätzlich 3-4 FAST leere Marmeladengläser drinzustehen, die dann irgendwann auch FAST leer in den Müll wandern #augen.
      Ich weiss dass das ein ziemlich beklopptes Problem ist :-p. Aber es nervt mich trotzdem.
      Ist hier noch jemand Kühlschrankmuffel?
      LG Jo

      • Jaaaaaaa.....

        Du erinnerst mich grad darn, dass ich diese Woche meinen Kühlschrank sauber machen wollte....
        Oh man, das verschlechtert meine Laune grad ziemlich.
        Ich hasse den Kühlschrank (zumindest wenn er geputzt werden muss)...

        Also, bist nicht allein (wobei wir kein Schimmelproblem haben, aber eben diese Abdrücke, Krümel, Tropfen, Flecken etc...)

        Gunillina, Kühlschrankputzmuffel der besonderen Art...:-(

        #hicks

        sag mal, warum schreibst du so gemein ehrlich von mir????

        #hicks#heul#schmoll

        ich schiebs auch immmmmmer vor mir her....dann klappts mal nen Monat und dann steht wieder n ganzer Supermarkt im Kühlschrank rum und vergammelt...

        ich weiß auch nicht, wo die ganzen halb leeren Marmeladengläser her kommen, ich denke ja langsam, dass sind die Socken, die in der Waschmaschine verschwinden, nur in anderer Gestalt....#kratz

        Naja, vielleicht erlernen wir ja bald mal ein wenig DISZIPLIN?!#schein

        LG
        Julia

        (4) 14.05.07 - 13:04

        Hallo! Hier!

        Es passiert mir immer noch. Am schlimmsten ist es mit den Essensresten, die wegen des schlechten Gewissens in Tupperdosen gepackt werden, mit dem Versprechen, man wird sie aufwaermen und aufessen.
        Nach zwei Wochen entwickeln sie eine Seele und springen einen fast an. Dann dauert es immer noch seine Zeit, bis man sich traut die Dosen aufzumachen um das "Essen" zu entsorgen.
        Mir ist es schon passiert, dass ich das samt Essen weggeschmissen hab.
        Neuerdings habe ich mir das aber nach und nach abgewoehnt. Wir kaufen wirklich nur Sachen, die uns schmecken, wie machen nicht zu viel auf einmal auf und wenn zu Mittag zu viel gekocht wird, dann essen wir es zum Abendbrot auf.

        Ausserdem koche ich soooo gut, dass man es gar nicht wegwerfen kann!#freu

        Pati

      (6) 14.05.07 - 13:07

      oook ich oute mich!!#heul Ich hasse Kühlschrank putzen!! Es steht immer irgendwas drin was kein Mensch mehr isst z.b. fertiger Kartoffelbrei,dann bin ich zu faul diesen blöden Topf zu spülen und lass es im kühlschrank,wo der dann munter vor sich hin gammelt.Ich sag mir immer wieder das ich nix mehr reinstelle was nicht wirklich zu 100% am nächsten Tag doch noch gegessen wird,aber es ist immer das gleiche:-[ Blöder Kühlschrank!!!

      lG germany Kühlschrank putz muffel

    • (7) 14.05.07 - 13:28

      Hallo Jo,

      sag mal, wenn du eh keine Reste isst, warum hebst du sie dann auf? Dann koche möglichst portionsgenau und entsorge die kleinen Reste.
      Ich mag auch keine Verschwendung, schon gar nicht bei Lebensmitteln, aber ich habe mir angwöhnt, nur noch Dinge, die wirklich noch gegessen werden, aufzuheben. Der Rest kommt weg.
      Ein paar Kleinigkeiten finden sich bei mir auch, aber es wird immer weniger...

      LG Heike

      • (8) 14.05.07 - 13:40

        Ja gute Frage. Oft klappts auch schon, aber das schlechte Gewissen ...
        Es sind auch oft Sachen die man kauft weil sie gesund, neu, interessant usw sind, und dann gaaar keinen Appetit drauf hat.
        Und halt diese verflixten Marmeladengläser...
        LG Jo

    (9) 14.05.07 - 13:40

    Hi Jo!

    Hihi, das kenne ich nur allzu gut, leider.

    Mir passiert es SEHR oft, dass ich gewisse Lebensmittel schon kämmen kann bzw. diese mir "MAMA" entgegen rufen, wenn ich den Tupperdeckel öffne.

    Ich weiß auch nicht, warum mir das immer wieder passiert.
    Bei jedem Aufräumen sage ich mir, dass sowas nicht wieder passiert und ich früher die Sachen wegtue.
    Aber naja, irgenwie klappt das nicht...

    SCHANDE!

    LG von einer Leidensgenossin
    Catrin

    Den Kühlschrank müßte ich mal abtauen. Diese Woche wird es gemacht. GROßES EHRENWORT!! Nicht nur der Kühlschrank müßte noch saubergemacht werden, sondern auch mein Kleiderschrank #augen Ansonstens ist alles sauber. Hoffe ich #schwitz

    Das Problem mit den Resten kenne ich auch. Ist aber nicht mein Problem sondern den mein Mann. Er ist einer der das bissl Rest nicht wegschmeissen kann #augen Kann es sein, dass er deswegen Reste sammelt weil er beruflich Koch ist?

    Wenn ich koche, koche ich immer für 2-3 Portionen. Meist langt es #freu

    (11) 14.05.07 - 14:33

    *meld* hier... ich... #hicks

    Kann deinen Text fast wörtlich übernehmen, dat passt ;-)

    LG#liebdrück

    (12) 14.05.07 - 15:00

    Ich behaupte mal, unter 1000 Frauen gibt es nur EINE, der noch nie was im Kühlschrank vergammelt ist.. :-)

    Ich komme mit folgender Lösung gut klar:
    Alle zwei Wochen wird bei uns die Biotone geleert.
    Am Tag vorher sehe ich in den Kühlschrank, ob was entsorgt werden muss.
    Das heiß nicht, dass ich den KS alle zwei Wochen auswasche, aber seitdem ich das so mache, wird nichts mehr schlecht, bzw. ich "finde" Reste, die vielleicht erst zwei Tage alt sind und durchaus noch genießbar sind.

    Ich muss auch dazusagen, seit ich mit weniger Geld auskommen muss, gehe ich mit Resten nicht mehr so sorglos um wie früher.

    Am WE ist mir ein Becher Sahne im KS umgefallen :-[, das war ein Grund, ihn mal wieder auszuwaschen.. #huepf

    (13) 14.05.07 - 15:33

    Ihr müsst ja alle RIESEN-Kühlschränke haben, wenn so viel vor sich hingammeln kann. Das einzige was bei mir mal schlecht wird ist ab und zu ne Scheibe Wurst.
    Oder ich kann besonders gut haushalten.;-)

    Ich werde euch mal meinen großen Sohn vorbeischicken wenn ihr wieder mal Essen übrig habt. Der kann essen das glaubt man gar nicht. Deshalb habe ich keine Reste.:-D

    nichts für ungut ricci

    Hallo,

    sowas geht ja gar nicht!!! Ich finde es wiederlich. Mein Standpunkt!
    Im Kühlschrank befinden sich Lebensmittel, die auch je nach Sorte gelagert werden müssen und entsorgt werden müssen.... Auswaschen gehört regelmäßig dazu.....

    Hygiene..sach ich da nur!

    LG

    (15) 14.05.07 - 16:39

    Oh man... Ich müsste auch mal wieder schauen, was weg kann ;-)
    irgendwas ist immer.
    Entweder man kauft Tomatenmark oder irgendwas anderes um mal was bestimmtes zu kochen und dan benutzt man die drei löffelchen und der Rest bleibt liegen...
    Dann bin ich auch extrem mäklig, was essensreste angeht. Wenn ich einen großen Joghurt anfange und den am gleichen tag nicht schaffe, dann will ich ihn am nächsten nicht mehr essen, weil ich mich davor ekel...
    Dann das berümte marmeladenproblem. Ob ich ein 1kg-Glas oder ein kleines Glas Marmelade kaufe ist egal... es bleibt ein winziger Rest im Glas. Aber da habe ich mittlerweile eine Lösung gefunden. Wir kaufen jetzt nur noch diese kleinen Packungen Marmelade, die es auch in Hotels gibt. Da ist gerade eine Portion drin #huepf
    Sehr praktisch!
    Was bei mir auch oft im Müll landet ist Butter... Ich kaufe sie nur zum backen und der Rest liegt so lange im Kühlschrank bis ich mir eingestehe, dass wir den eh nicht essen.
    Wir essen so keine Butter oder margarine. Fleisch und Wurst haben wir auch nie also vergammelt da nichts.

    So richtig vergammelt ist mir glücklicherweise noch nichts.

    GlG Maja

    (16) 14.05.07 - 16:41

    *sing*( nach der melodie von uptowngirl )

    abtaun girl...
    du sollst doch nur den kühlschrank abtaun girl...

(19) 14.05.07 - 17:11

tja.. bin ja `ne ehrliche haut.. deshalb reihe ich mich mit ein.
mir tuts auch oft leid, die rester wegzuwerfen und weils am nächsten tag bereits schon wieder andere gute sachen gibt, gerät das "zeuch" von gestern und vorgestern und vorvorgestern und ...
in vergessenheit. :-)

(20) 14.05.07 - 18:59

Hi,

meiner lebt auch, er quietscht, schnurrt, rumpelt und rattert...
Und die Sachen, die in ihm verteilt liegen machen wohl diese Geräusche#cool

Ich koche leider immer für ne Grossfamilie und wenn wir dann nur zu dritt sind, dann landet einiges im Kühlschrank.
Wir vergessen dann einige Sachen und holen dieselbigen dann mit Haaren oder Farben wieder raus.
Aber Pelz und Fell schmeckt nicht gut.
Deshalb ist Dienstag jetzt mein Kühlschranktag.
Da wird er ausgeräumt, gereinigt, aussortiert und oh Wunder, der halbe Kühlschrank ist danach leer.

Aber mal im Ernst, ich muss mir einfach ein anderes Einkaufs und Kochverhalten zulegen, denn letztendlich landet viel Geld auf dem MÜll.

LG Birgit

Alsoooooooooo als ich mit 18 ausgezogen bin war ich zwar kein Schweinchen hab aber auch festgestellt das Kaffeesatz ( wenn er noch in der Maschine bleibt) nach wenigen Tagen schimmelt aber Kaffee selbst oder so erst nach 1 bis 2 Wochen.
Hätte ich darüber mal philosophieren sollen???
Heute passiert mir sowas nicht mehr. Aber manchmal kommt es auch vor das ein Brotrest in einer tüte bleibt und dann leuchtgrün wieder zum Vorschein kommt. Ob das Brot wohl drogen genommen hat oder ich weil die Welt dann viel bunter ist, lach

Ela

Das alles ist ja noch gar nix:

Ich hatte früher in der Garage einen "Gartenkühlschrank" (Bier, Wein, Grillfleisch).
Als die Grillsaison vorbei war, hatte ich Sonntags einen lecker Rinderbraten serviert und den Topf mit dem Rest in eben dieses Kühlschrank gestellt.

Nun ja, und da blieb er dann auch...bis zum kommenden Frühjahr#schock. Ich hatte ihn komplett vergessen.

Ganz ehrlich: ich habe mich seit dem darauffolgenden Februar nicht mehr getraut, diese Tür zu öffnen und bin immer auf Zehenspitzen und mit eingezogenen Kopf in großem Bogen dran vorbei.

Als dann die neue Gartensaison begann (so Ende März), habe ich dann tief durchgatmet, Nahkampfanzug angezogen und habe die Tür geöffnet.

Dort stand er dann, der Topf: äúßerlich unversehrt und unscheinbar.

Der Rest ist schnell erzählt: Ich öffnete den Deckel - erwartete das Schlimmste, und fand: einen 1a-Rinderbraten. #kratz

Ich schwör Euch, man hätte ihn noch essen können. #mampf

Hab ich natürlich nicht, habe ihn samt Topf entsorgt :-p

LG

apfelschnitz

In meinem Kühlschrank entwickelt sich regelmäßig intelligentes Leben und diskutiert mit mir darüber, ob nun Untermiete fällig ist oder nicht.

Auch hatte ich schon alle möglichen Arten von Schimmel: diverse Farben, lange, fluffige Haare, die sich im Luftzug hin und her wiegen...

eklig!

Alle paar Wochen kriege ich einen Rappel und räume das ganze Ding aus.
Dann findet sich hinter dem süßen Senf (den kein Mensch braucht, weil wir nur alle Schaltjahre mal Weißwürste essen) und den Kapern (mit denen mich meine Schwiegermutter zubombt) wieder so ein "Schätzchen".

Kühlschrank sauber machen endet bei mir immer in Resignation und guten Vorsätzen, die ich nie einhalten kann.

Du bist nicht allein!

Gruß,

Andrea

Top Diskussionen anzeigen