Betrug beim Autoverkauf!!!

    • (1) 05.06.07 - 16:46

      Hallo!

      Ich habe mal eine ganz dringende Frage und hoffe jemand hier kann uns helfen!!!

      Wir haben unser altes Auto vor einem Monat verkauft!
      Wir haben am ende einen Preis von 1100Euro verhandelt!

      550Euro hat er damals gleich angezahlt und es war vertraglich ausgemacht, dass er bis zum 3. Juni den Rest bezahlt.
      Wir haben noch den Fahrzeugschein. Auto ist aber schon umgemeldet! Schein war ausgemacht, dass er Ihn erst bei vollständiger Bezahlung bekommt!

      Tja und jetzt hat er immer noch nicht bezahlt! Da Ihm anscheinend wichtige geschäftliche Termine dazwischen gekommen sind.

      Und heut schreibt er uns als Antwort auf unsere Nachfrage wo das Geld bleibt, dass das auto Mängel aufweist, die wir verschwiegen hätten!

      1. Risse im Sitz hinten! Haben wir aber in die anzeige rein geschrieben, deshalb waren ja auch NBezüge drüber! Wenn er die Bezüge nicht brauchen kann ist das ja nicht unser Problem! Wir hatten es ja gesagt!

      2. Licht in der Konsole würde nicht gehen! Ja, das muß ich zugeben, das haben wir vergessen zu sagen. Aber Birnchen tauschen, fertig! Würden wir auch finanziell übernehmen.

      3. Rechtes Licht vorne würde die halterung wackeln! Habe ich NIE bemerkt und ich habe das Auto täglich gefahren!!!

      4. Querlenker drücken nach ausen! Das Auto war erst im Februar in der Werkstatt und wurde komplett überholt!!!!! Da haben die nichts davon bemerkt! Und immerhin hatten die ja den auftrag das Auto komplett zu checken und alles defekte zu erneuern!!!
      Selbst ein 2. Meister aus unserer Familie, der das auto vor unserem Verkauf nochmal gecheckt hat, hat nichts von den Mängeln bemerkt!!!

      5. Will der uns jetzt noch unterstellen, dass wir mit dem Auto an der Fahrertüre einen Unfall hatten!!!!
      Hatten wir aber in den ganzen 1 1/2 Jahren nicht! Und wir haben den ja auch Unfallfrei gekauft! So wurde es uns von dem Händler versichert! Außerdem meint er, dass sich die Fahrertüre nicht richtig schließen lässt und man nicht von der Fahrertüre aus zuschliesen könnte! Hat bei uns aber noch super funktioniert!!!!

      Tja und jetzt meint der er will nur noch 400 Euro anstat 550 zahlen!

      An wen können wir uns denn nun wenden. Im Vertrag steht, er kauft das Auto wie gesehen. Und wir wussten ja wirklich nichts von den angeblichen Mängeln!!!! Was können wirt denn jetzt machen???
      Müssen wir das so akzeptieren???

      Vielen Dank schon mal für die Hilfe!!


      Claudia

      • Hallo,
        lies Dir mal unsere Geschichte durch. Bei uns war es ein ausländischer Mitbürger aus Hannover.
        http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=896692&pid=5752043&bid=11

        Wir sind letztendlich darauf eingegangen, daß der Käufer weniger zahlt, weil wir rausgefunden haben, daß er mehrere Klagen am Hals hat und nie zahlen kann, wenn wir klagen.


        Gruß Mary

        • Hallo!

          danke für deine Antwort!!!

          Du hast mich auf ne Idee gebracht! Werde mich mal an den ADAC wenden! Mal schauen, ob die mir weiterhelfen können! Hab gelesen, dass Ihr ja über den ADAC auch ne Anwältin gefunden habt!

          Ich denke nämlich, dass wir im Recht sind, denn wir wussten ja wirklich nichts von den Mängeln!
          Hoffentlich geht das gut aus!

          Danke! Viele Grüße

          Claudi

          • Hallo,
            ehrlich gesagt, denke ich nicht, daß es gut ausgeht.
            Wir haben 800€ Lehrgeld gezahlt. Wie wir nun wissen, ist das eine Masche unter den Autokäufern. Erzählen, daß das Auto kaputt ist und dann den Preis drücken wollen. Wenn Du Anzeige erstattest, kann es sehr lange dauern. Unsere Anwältin hätte 300€ gekostet, ich weiß nicht, ob sich das bei Euch lohnt.
            Wurde das Auto in Eure Nähe verkauft? Sagt denen doch, daß Ihr es zurück holt und neu verkauft.
            Wir sind jetzt um einiges schlauer. Das nächste Mal bekommt der das Auto, der das komplette Geld bar bezahlt, nix mehr mit Restbetrag und so. Ich bin so sauer auf die Kerle.


            Gruß Mary

            • Hallo!

              Ohja, du hast so Recht!

              Wir waren auch erst total skeptisch, wegen der Anzahlung und dem Restbetrag, haben uns dann aber doch breitschlagen lassen und dem Kerl vertraut!
              Tja, anscheinend wird man heutzutage von allen nur noch verarscht! Das ist uns auch eine Lehre! so etwas werden wir nie wieder tun!
              Warscheinlich hast du recht und wir werden uns mit den 400Euro zufrieden geben müssen!

              Ich könnte mich so tierisch aufregen. Ich bin echt so sauer!!!!!

              Aber vielen lieben Dank für Deine antworten!

              Grüßle Claudi

      Coole und bekannte Masche.

      Hingehen und sagen : Pass auf entweder du zahlst oder morgen brennt der Wagen und du hast die Lippe dick. JETZT zahlen und gut .

      Das ist die einzige NICHT teure Möglichkeit.

    • Ich hoffe ihr habt noch den Fahrzeugbrief - nicht den Schein denn dann würde ich es mir wiedergeben lassen und ihm das Geld zurück - Auto dann an jemand Anderen verkaufen und alles ist paletti...dürfte ja in seinem Interesse sein wenn das Kfz doch "erhebliche" Mängel hat die sogar eine Kaufpreiskürzung rechtfertigt #augen

      lg

      • Hallo! Ja, wir haben noch den Brief, nicht den Schein habe mich verschrieben! Sorry! Aus lauter Wut kann ich schon nicht mehr richtig schreiben!!!#augen

        Du hast Recht, das wird das beste sein, mal schauen, wie das jetzt weiter läuft!

        Grüßle!

        • Äh....da versteh ich was nicht....

          Man braucht den Brief doch zum Ummelden, oder nicht mehr ?

          Rechtlich gehört das Auto dem, der den Brief hat.

          Also geht hin, gebt ihm das Geld zurück und nehme Euer Auto wieder mit.

          LEG
          Peffi

    (10) 05.06.07 - 21:13

    "Wir haben noch den Fahrzeugschein. Auto ist aber schon umgemeldet! Schein war ausgemacht, dass er Ihn erst bei vollständiger Bezahlung bekommt! "

    Ich habe vor 20 Jahren in der Fahschule gelernt, dass demjenigen das Auto gehört, der den FahgrzeugBRIEF und im Idealfall auch das Auto hat.
    Hat sich daran mitlerweile was geändert ?

    Fahrzeugschein ist kein Eigentumsbeweis, der gehört zum Fahrzeug.

    Wer das Fahrzeug samt Schüssel und den Brief aushändigt kann sicher sein, dass ab diesem Moment das Geschäft gelaufen ist.

    • (11) 05.06.07 - 21:41

      richtig!

      da hilft nur Pontias Schlägertrupp!

      Man gibt doch beim Verkauf nicht das Auto UND den Brief mit, wenn man nicht den gesamten Kaufbetrag erhalten hat! der Schein ist völlig unerheblich. Selbst, wenn Du den Kauf rückgängig machen willst, hast Du wenige Chancen.

      • (12) 05.06.07 - 22:01

        ja, da kann ich nur zustimmen *leider*
        vorallem kostet eine neue zulassung (schein) nur ein paar euro, und schon hat *der gute* alles was er braucht

        Ja, sorry, habe mich verschrieben! Natürlich haben wir noch den Brief, nicht den schein!
        Aber da sieht man mal wieder, dass man niemandem mehr trauen kann.... Tja, beim nächsten mal nur noch Komplettbetrag gegen Auto!

        Wir hatten halt nach langen Bedenken Verständnis, da der Mann und seine Frau noch 3 Kinder zu ernähren haben und nicht soviel Geld auf einmal hatten!
        Tja, schade für die Leute, denen es wirklich schlecht geht, denn in Zukunft werde ich bei solchen dingen niemandem mehr glauben! Auch, wenn warscheinlich nicht alle so falsch sind!

        Danke und viele Grüße!

um sicherer zu gehen, hättet ihr den brief behalten müssen, den brauch er sicher irgendwann, und da nen neuen kostet etwas mehr, als ein neuer schein...dieser sollte eh immer beim führer des wagens sein, für den fall, man wird angehalten

*gekauft wie gesehen* heisst, er muss den wagen nun auch vollständig bezahlen, nachverhandlungen sind für gewöhnlich nicht möglich (ausser man einigt sich friedlich), anders läufts doch im ebay auch nicht....wir haben grad unseren alten wagen dort verkauft (hier hätten wir nix mehr gekriegt), sämtliche mängel aufgezählt, wenn dem käufer nun in einer woche ne tür abfällt (soll keine andeutung sein, nur ein beispiel ;-)), braucht der sich bei mir gar nicht melden, er hat sich den wagen heut beim abholen kurz angekuckt, ihn kurz angemacht (natürlich kein problem, sind ja bis gestern noch fleissig den tank leer gefahren :-P), dann haben sie ihn auf den hänger geschnallt und damit ist das ding durch....wenn jetzt noch was kommt, damit muss man rechnen, wenn man ein bj92 kauft #bla #bla ich schweife leicht vom thema ab #schein
was hätte er denn machen wollen, wenn er den wagen komplett bezahlt hätte....vor eurer tür stehen und 150 zurück verlangen? nix da, ihr habt den kaufvertrag *sicher beide unterschrieben* und damit ist das ding rechtskräftig, dem würd ich aber vorn koffer sch**** im notfall mit anwalt #schein

lg anita, die freitag endlich ihren neuen wagen bekommt....süchtig nach autofahren bin #hicks

  • Hallo! Danke für deine Antwort!

    Wir haben natürlich noch den Brief! Hatte mich nur in meiner Wut vertan!
    Auch den von beiden unterzeichneten Kaufvertrag haben wir noch!

    Tja, schade dass man heute echt niemandem mehr trauen kann. Da denkt man, man kann helfen und ist so gutmütig, das man ner 5Köpfigen Familie hilft, die nicht soviel Geld hat und wird nur verarscht!
    Dann können wir in der hinsicht in zukunft einfach niemandem mehr trauen, wenn man nur betrogen wird! Auch wenn sicher nicht alle so sind!

    Viele Grüße

    Claudi

    Grins ich musste so lachen als du schriebst dem würde ich vor den Koffer sch....

    Ela

(17) 06.06.07 - 10:55

Irgendwie widersprechen sich Deine Angaben.

Du schreibst, dass das Auto schon umgemeldet ist. Andererseits hast Du den Brief. Da geht doch gar nicht !
Ohne Brief meldet keine Behörde das Auto um !

Mann, wir haben Ihm den Brief erst gegeben zum Ummelden, dann hat er Ihn wieder gebracht und erst dann hatte er das Auto bekommen und die schlüssel und wir hatten den Brief wieder!
Fragt doch erstmal nach, bevor Ihr Theorien aufstellt!

Aber trotzdem Danke für die Antworten!

Das ganze hat sich jetzt geregelt! Wir haben jetzt das Geld und er den Brief!

Viele Grüße

Claudi

Top Diskussionen anzeigen