UMFRAGE: Sparen- wie spart Ihr und woran?

    • (1) 16.07.07 - 10:39

      Hallo,

      mich würde interessieren,ob Ihr spart und woran Ihr spart...

      Macht Ihr Haushalts- und Einkaufspläne,Hamsterkäufe :-p und und und...???

      Spart Ihr nur,vor einer größeren Anschaffung oder "immer"..?

      Also wir schauen schon,wo die Artikel am billigsten sind (Lebensmittel),aber wir fahren nicht für ein einziges Angebot kilometerweit,das verschwendet ja nur Benzin.
      Wir kaufen auch öfters die preiswerten "Hausmarken",aber bei bestimmten Sachen,z.B. Cola usw. wird schon DIE Marke gekauft #schein

      Wie siehts bei Euch aus?

      Danke,Schoko

      • hallo!

        wir legen jedes monat einige hundert euro zur seite.

        beim einkaufen achte ich schon darauf was wieviel kostet, vergleiche mit anderen geschäften, mach hamsterkäufe etc.. aber ich würde nie zu einem produkt greifen, nur weil es billiger ist - die qualität muss auch passen!!!!

        aber es gibt auch sachen, die würde ich nie durch ne billigmarke ersetzen z.B. coca cola, charmin, bier..

        und vorallem beim fleisch würde ich nicht wegen des preises darauf verzichten oder zu einem abgepackten fleisch greifen.

        nur wegen einem angebot würde ich auch nicht kilometerweit fahren - ich schreib mal auf was ich brauche und bei den meisten sachen weiß ich wo ich es günstig bekomme und die geschäften liegen ja nicht so weit auseinander...

        lg
        moni

        Hallo,

        es gibt unterschiedliche Arten zu sparen, wenn du meinst, jeden Monat was wegzupacken und für die Kinder einige versicherungen oder Sparpläne zu haben - dann sparen wir.

        Wenn du allerdings meinst am täglichen Leben (lebensmittel, ausgehen usw....) dann sparen wir nicht.

        Wir machen schon einen Einkaufszettel, aber wenn wir noch was anderes Nettes sehen, dann kaufen wir halt nch ws dazu.

        Hamstereinkäufe tätigen wir nicht, wir haben zwar ein grosses Haus, aber trotzdem nimmt das Platz weg und wird eventuell vergessen und vergammelt!

        LG
        Conny

        Hallo,

        wir halten es wie meine Vorschreiberin und sparen auch jeden Monat feste Geldbeträge, indem wir auf (Spar-)Konten einzahlen, mein Mann beschäftigt sich auch mit Aktienkäufen und wir zahlen auch noch in Versicherungen ein.

        Beim Einkauf wird dann aber nicht gespart. Wir kaufen grundsätzlich das, was uns gefällt bzw. bei Lebensmitteln schmeckt. Auf Angebote achten wir nicht, d. h. wir würden niemals irgendwohin fahren, wo xyz besonders billig ist und dann hamstern. Wir kaufen dann, wenn wir was brauchen. Natürlich haben wir auch Vorräte, aber die sind ganz nach unserem Geschmack und unseren Bedürfnissen angelegt und nicht, weil irgendwas im Angebot war.

        Auch bei Kleidung würde ich niemals sparen, ebenso wenig wie bei Möbeln, Autos oder Haushaltsartikeln. Dort achten wir einzig und allein auf Qualität und dass es unseren Geschmack trifft!

      • Hallo,

        also wir sparen schon in vielen Dingen. Beim Einkaufen vergleiche ich kg Preis mit anderen. Da Angebote meist auch nicht wirklich ein Angebot sind.

        Nicht mehr so viel mit dem Auto rumfahren. Also Verwandten muss man nicht jede Woche sehen und wenn können die auch einen besuchen kommen.

        Beim Waschen achte ich darauf. Das Waschmachine und Spülmaschine auch nur DANN angemacht werden, wenn es wirklich woll ist. Und Kleidung muss nicht immer sofort gewaschen werden. Kleine Flecken kann man auch gerade so wegschrubben.
        Beim kochen achte ich darauf mit dem Herd, das ich den schon früh genug ausmache das so die Resthitzeverwedet werden kann. Mhh ich glaube da gibt es so viele Dinge wo ich schon Unbewusst spare . . .. mehr fällt mir nicht ein.

        Leider ist dafür meine Tochter ein absoluter Stromverbraucher. In jedes Zimmer macht sie licht an. Egal ob es Taghell ist. Kasetten Rekorder bleibt immer an, obwohl sie gar nicht im Zimmer ist usw.
        Na ja, ist ja noch klein, bekommen wir noch in den Griff *G*

        Babsi

        Wir haben ein Tageskonto und da kommt immer was rauf.
        Dann hat jeder eine Zusatzrentenversicherung und für die Kinder wird auch gespart.
        Jeder hat ein Sparschwein,ein Sparbuch und noch eine Versicherung die zum 18. Geburtstag fällig ist wo jedes Kind 50.000 Euro bekommt.

        Das gleiche haben die Oma´s auch nochmal.

        An Lebensmitteln spare ich nicht.
        Ich kaufe,das was schmeckt.

      • Hi,

        ich kaufe nach Einkaufszettel. Dann nehme ich Hausmarken - die sind in der Regel nicht schlechter als die Marken. Angebote nutze ich aus, klar, aber nicht, wenn ich deswegen in der Weltgeschichte umherfahren muss. Hamsterkäufe gibts bei Mineralwasser, wenn es im Angebot ist.
        Fleisch nur vom Hausmetzger, die Qualität ist bei dem immer ausgezeichnet. Außerdem Bio-Obst und Gemüse für unsere Kleine.

        Wir nutzen Billigstrom (Nachts, WE, Feiertag), haben im ganzen Haus Energiesparlampen, Niedrigenergiegeräte, Zysterne usw.
        Bei Klamotten achte ich auf Qualität, sehe aber nicht ein, für ein Markenlabel den zigzigfachen Preis hinzulegen. Bei Schuhen spare ich nicht: die müssen passen und man vom ersten Moment ordentlich drin laufen können, und das kann ich meistens bei Paul Green und auch Gabor.
        Bei Haushaltsgeräten, Möbel usw. schauen wir defintiv auf Qualität, soll ja länger halten und schön bleiben.

        Außerdem gehen wir seltenst auswärts essen - mit unserer Kleinen momentan sowieso ein Problem.

        Es gibt so viele Kleinigkeiten, bei denen man sparen kann - und Kleinvieh macht bekanntlicherweise ebenfalls Mist.

        Wir sparen nicht an Büchern (obwohl, wenn die Kleine soweit ist gehts ab in die Bücherei, also doch sparen) und Kultur im weitesten Sinne (Theaterabo etc.). Unsere Bilder im Haus sind "echt", also Galerie und noch so Kleinigkeiten in der Art. DA spare ich nicht - bzw. ähem doch#schein: man bekommt bei Pfandhausversteigerungen gaaanz tolle Sachen recht günstig. Alten Schmuck z. B.

        Ach ja, wenn es Anschaffungen für die Kleine sind, schauen wir oft, ob wir es gebraucht bekommen. Kindersitz (Sicherheit) o. ä. natürlich neu, logisch. Aber den Stubenwagen und das Kinderbett haben wir von den Nachbarn bekommen, supergünstig und fast wie neu. Ebenso haben wir gebrauchte Kinderbücher, Spielzeug usw.

        Wir sparen nicht an Dingen, wo es keinen Sinn macht oder welche die Sicherheit betreffen. Unser Balkongeländer am Haus wird Edelstahl sein, die Fliesen waren - leider - schweineteuer, auch die Küche war nicht gerade günstig. Das sind so Sachen, die man sich nicht jedes Jahr kauft.

        Ach ja, großes Einsparpotential: Kosmetik und Körperpflege. Gibts günstig bei dm.

        Ansonsten sparen wir das Kindergeld für unsere Schnecke zuzüglich eines ziemlich hohen Betrages fürs Studium später. Und natürlich bilden wir Rücklagen für Unvorhergesehenes.

        Nebenher bauen wir noch, da sparen wir, weil mein Mann vieles, um nicht zu sagen fast alles, selbst macht.


        LG
        Gael - die vieles haben möchte und es sich auch leisten könnte, aber bei Rückfrage an sich selbst fast immer feststellen muss, dass man es nicht wirklich braucht. Gut, einen Becher Eis in der Eisdiele braucht man auch nicht - aber ab und zu sollte man sich etwas gönnen - denn: das letzte Hemd hat keine Taschen.

    Wir sparen, und das gern!#huepf
    100 Euro mtl. vom Kindergeld
    ca. 150-250 Euro mtl. vom Gehalt (fürs Auto, Urlaub etc.)
    Das 13. Gehalt wird komplett gespart...
    Wir kaufen gut und günstig;-), auf dem Markt, im Discounter und gezielt Angebote anderer Einkaufsmärkte. Die liegen allesamt dicht dran, weiter als 10 km würde ich nicht herumfahren, um einige Angebote zu erhaschen... und dann auch nur, wenn ich dort eh andere Dinge kaufen muss/will.
    Kleidung, besonders für die Kids, kaufe ich im Ausverkauf auf Vorrat, klappt super. Ansonsten gehe ich dafür in 2.Hand-Läden, auf Basare etc.
    Bei größeren Anschaffungen wie z.B. Drucker, Kamera, Wasserkocher etc. schauen wir im Internet, wo es das günstigste Angebot gibt...
    Und so weiter und so fort...
    Mehr fällt mir grad nicht ein#freu
    L G
    Gunillina
    no name cola und chips geht gar nicht#freu, wir nehmen da auch die echte Ware, Windeln können aber z.B. gern von Aldi sein...#schein

    Wo spar ich #kratz

    Letzte Woche hab ich mir ca. 15 € gespart, da ich eine CD gewonnen habe, die ich mir sowieso gekauft hätte.
    Ich hab einen Garten, und hab mir nur ab und zu Pflänzchen gekauft, das meiste ist selbst angesäht. Pflänzchen kosten 22 Cent das Stück ein Briefchen Samen 50 - ca. 3 € und man bekommt viel mehr raus.
    Auch überlegen wir manchmal, ob wir dies oder jenes brauchen und nehmen nicht immer das Billigste, sonst kauft man doppelt.
    Klamotten im Ausverkauf sind auch günstiger und kann man auf jeden FAll noch im Folgejahr anziehen.

    LG
    #sonnegirl

    hi

    Also wir werden ab den kommenden Monat auch wieder anfangen zu sparen . Habn uns erst ein neues Auto von unserem Geld gekauft und jetzt muss der spartopf wieder aufgefüllt werden. Werd jeden Monat wieder etzwa 100 Euro auf die Seite packen und aufm Bausparvertrag kommt auch was drauf das ist dann für die Renovierung von unserer Wohnung. Ab Anfang nächsten Jahres wird es vermutlich nochn paar Talers mehr gebn die auch auf die hohe Kante kommen .

    an Lebensmittel kaufen wir auch das was wir mögen es darf auchmal Magnum Eis sein.
    Und auch die Gut und Günstig Marke.;-). Dafür sparen wir jetzt an unserem 5 Liter auto ein Diesel der verbraucht die hälfte an Diesel wie unser alter Benziner:-)
    Achja und ich hab überall Spardosen(welche wo man unten ne aufmachn kann) da stehn eine für Männe, eine für mich und eine fürn Urlaub nächstes Jahr. Und ein Restgeldumschlag gibbet es bei uns auch da wandern die Talers drauf die wir beim Einkauf in der Woche über habn.

    L.g pipilotta20#stern#stern#stern

    Hallo Schoko,

    sparen tun wir schon, obwohl das zur Zeit eher nicht so scheint. Wir haben Haus mit Garten gekauft und unser Kontostand ist dem entsprechend ziemlich mager geworden. Das liegt an allerhand Reparaturen, die wir machen lassen, um mittel- und langfristig Geld zu sparen, beispielsweise Isolierungen für freiliegende Wasser- und Heizungsrohre, ebenso für Fenster und Türen und dergleichen. Und für den Garten Gerätschaften, Sämereien, Brunnen bohren (das kostet erst mal ganz schön viel), ach ich könnte viel aufzählen. Im Laufe der Zeit wird sich zeigen, ob unsere Zielsetzung, nämlich Geld einsparen, wirklich erreicht wird. Selbst geerntetes und eingemachtes Obst und Gemüse ist gesünder und kostet weniger, Energie, die sonst durch freiliegende Rohre verheizt wird, können wir einsparen, bei Elektrogeräten achten wir ohnehin schon immer auf die Energieklasse.

    Im Alltag sparen wir schon auch, wir kaufen uns relativ wenig an Kleidung (sind beide nicht so besonders elegant), Kosmetikartikel findet man bei uns wenig, weil Shampoo, Duschgel, Deoroller und Zahnpasta im Grunde völlig ausreichen (bei der momentanen Hitze nicht mal das, bei zweimaligem Duschen am Tag braucht man keine chemischen Stoffe auf der Haut).

    Am meisten spürbar ist mittlerweile unsere Ernährungsumstellung für den Geldbeutel geworden. Wir haben früher viel "preiswertes" und Ungesundes in großen Mengen gekauft (das hängt immer noch an den Hüften #hicks ), mittlerweile gibt es bei uns relativ wenig Fleisch und Wurst, häufiger vegetarisches und Vollkornbrot statt weißen Brötchen. Essen für's Büro wird immer vorgekocht bzw. Schnitten geschmiert (früher eher mal fertig vom Bäcker geholt). Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber obwohl wir "teurere" Lebensmittel verbrauchen, ist der Geldverbrauch für Lebensmittel gesunken. Wahrscheinlich macht bewußtes Essen nicht nur zufriedener, sondern auch anhaltender satt #freu

    Bei Getränken sparen wir nicht, aber wir trinken sehr viel Wasser und Tees, das kostet nicht viel.

    An "Luxusgegenständen" sparen wir eigentlich nicht, aber da ist unser Bedarf nicht besonders groß. Gelegentlich mal einen guten Rotwein oder den sündhaft großen Eisbecher, ab und an mal ein Besuch ins Kabarett oder mal gemütlich Essen gehen: das muß schon sein, das ist gut für die Laune und macht mehr Spaß als ein Luxus-Grabstein, wenn es mal soweit ist. ;-)

    An Büchern spare ich seit geraumer Zeit allerdings wirklich, da habe ich früher schon mal schnell über 100 Euro im Monat investiert. Allerdings ertausche ich mir mittlerweile fast alle Bücher über www.tauschticket.de, da kostet mich ein gutes Buch nicht mehr als das Porto für eine Büchersendung :-)

Top Diskussionen anzeigen