Clomifen zum anschubsen

Hallo zusammen, ich habe Dezember 2016 die Pille abgesetzt und bis jetzt nur zweimal meine Regel bekommen.
Es wurde auch Blut wegen Hormonen genommen. Hashimoto ist extrem hoch also ich soll jetzt auf Jod verzichten, männl. Hormone sind nicht erhöht, PCO liegt vor - ich soll jetzt für zwei Monate wieder die Pille nehmen und dann mit Clomifen "anschubsen". Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

1

Huhu! #winke

Ich hab zwar nie hormonell verhütet (außer einmal urlaubsbedingt in der KiWu-Klinik), aber ansonsten geht's mir ähnlich. Hab auch Hashimoto, bin aber mit einem komplett übersteuerten Wert (0,3) in die KiWu-Klinik gekommen. War laut Hausarzt und FA aber alles ok. #klatsch Jetzt bin ich ganz gut eingestellt, es wird immer mal wieder was gedreht. Aber - oh, Wunder, oh Wunder - mein zum teil extremes Herzstolpern bin ich wieder los. Juhu!

PCO habe ich auch. Anzeichen: Unregelmäßiger Zyklus (viel zu lang), auffälliger US mir vielen Follikeln und super AMH-Wert von 13,8. #zitter

Ich habe jetzt auch zwei Zyklen Clomifen genommen, aber nur eine halbe Tablette, weil ich recht leicht bin. Hat nicht viel gebracht und ich habe immer zusätzlich stimuliert. Diesmal (bin ZT 2) wird es wohl nur auf Spritzen hinauslaufen, worüber ich mich richtig freue. :-) Ich fand's total toll, endlich mal annehmbare Zyklen zu haben. Wir reden zwar immer noch nicht über 28 Tage, aber alles unter 40 ist für mich schon top!

Bist du in einem KiWu-Zentrum oder beim normalen Gyn? Ich warne nur mal vor, dass die FÄ nicht mehr machen können als Clomifen geben. Wenn der ES ausgelöst werden soll (wird er bei mir immer), dann kann der normale Gyn das nicht machen, darf er nicht. Etwa jede vierte Frau springt auch nicht auf Clomifen an, da bleiben dann nur Spritzen. Das darf der Gyn auch nicht verschreiben. Nur so als Info. Bei mir geht das PCO mit einer Follikelreifungsstörung einher, d. h. es war z. B. auch mal ein Follikel von 13 mm beim nächsten Mal einfach weg (nicht gesprungen!), darum wird bei mir der ES ausgelöst.

Ach ja, falls du beim normalen Gyn bist (liest sich nämlich so): Lass ihn auf jeden Fall auch Blut abnehmen, um zu gucken, wann der ES in etwa ist. Man liest hier oft, dass viele Ärzte nur per US orakeln, wann das Ei wohl sprungreif ist. Aber das ist Käse, da manche schon bei 18 und andere erst bei 25 mm loshüpfen, das ist von Frau zu Frau verschieden. Also immer aufpassen, dass der Blut abnimmt. ;-) Die zweite Zyklushälfte könnte er auch kontrollieren, bei mir sind die Werte da mal gut, mal nicht, sodass ich was nehmen muss. An den Blutwerten müsste er dann auch sehen, ob der ES wirklich stattgefunden hat.

#winke