Nun bin ich auch dabei ... (etwas länger)

Irgendwie hätte ich nie erwartet nun auch im KiWu-Plus Forum zu sein. Wenn man ein Baby möchte, stellt man sich das zu Beginn einfacher vor als es nun leider gekommen ist ... Ein wirklich seltsames Gefühl. In all den Jahren hätte ich es mir denken können, doch wirklich wahrhaben wollte ich es nicht, dass es (wieder) die KiWu-Klinik wird. Doch nun zu mir:

Wir versuchen seit 2011 ein Baby zu bekommen, ich war schon 2013 in einer KiWu-Klinik, wobei die Clomifenstimulation und das Eisprung auslösen alles nichts gebracht hat. Spermiogramm vom Partner war okay. Ein paar Schicksalsschläge obenauf, den Stress meines Lebens dazu, ein Sternchen 2015 und auf einmal probiert man es schon 7 Jahre. Guck an. Wie schnell die Zeit verrinnt. 7 Jahre ... Darf man eigentlich auch keinem erzählen.
Doch mit einem Umzug in eine andere Stadt und den damit verbundenen FA-Wechsel kommt die Wende. Ich wurde mit Warp-Geschwindigkeit in eine andere KiWu-Klinik überwiesen, zack-zack Laparoskopie angesetzt, Endometriose gefunden und vollständig beseitigt. Gefühlt jede Woche Gespräche, Blutabnahmen und nun sagt mir mein Arzt, dass er 2- max. 3 Inseminationen vornehmen würde und dann IVF. Schlechtes Spermiogramm meines Partners und bei mir (mittlerweile) alles soweit in Ordnung. Der Arzt meint, nach 7 Jahren (oft) Geschlechtsverkehr nach Plan und KiWu-Klinik fackeln wir nicht lange.

Einerseits freue ich mich, weil ENDLICH mal etwas in Gange kommt und wir so unbedingt ein Baby wollen. Es wird Zeit #verliebt#baby Andererseits MUSSTE ich hier im Forum lesen und bin nun beunruhigt, weil so viel Probleme, Stress, Nebenwirkungen etc. mit dem erweiterten KiWu einher gehen. Ich würde so gern entspannter sein, als ich es bin.

Wie habt ihr es aufgenommen Insemination und IVF (oder ICSI) machen zu müssen, um ein Baby zu bekommen? Eher "Ja, Mensch! Dann ist das halt so!" oder traurig, verblüfft, vielleicht geschockt? Welche Einstellung habt ihr zu Beginn gehabt und - wird´s besser?
Mein Arzt sprach von 11%iger Wahrscheinlichkeit bei der Insemination schwanger zu werden. 11 Prozent sind 11 Prozent, doch für mich klingt es gerade nach "keine Chance". Ist hier jemand, der durch Insemination schwanger geworden ist? Ich brauche mal positive Nachrichten :-D

Liebe Grüße, erdbeer11

1

Liebe Erdbeer, wie, 7 Jahre ist echt ne lange Zeit!
Ich hab selbst keine iui Erfahrung aber bei meiner Freundin hat die erste iui "eingeschlagen".
Das wollte ich dir als positive Erfahrung mitgeben.
Und aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es manchmal gar nicht gut tut, in Foren zu lesen, um positiv zu bleiben 😬

Toitoitoi ich drücke alle Daumen für euer babyglück!

2

Wow, 7 Jahre ist echt heftig. Das tut mir sehr leid für euch.
Es ist schon lange Zeit für Euch, eine Unterstützung zu bekommen... bei uns waren es "nur" 2,5 Jahre bis die (erlösende) Diagnose nach BS kam, dass auf natürlichen Weg gar nichts gehen kann. Danach ist alles im Flug an mir vorbeigezogen.
Klar es war ein Riesen schock, aber mit einem Mal wurde mir alles klar. Ich musste plötzlich nicht mehr meinen Zyklus überwachen. Das war befreiend. Mein nächster Gedanke war "es geht jetzt endlich voran und die "Verantwortung" liegt beim doc" mit viiiieeeel Glück habe ich sehr schnell einen Termin in der kiwu bekommen und schon nächste Woche haben wir das aufklärungsgespräch für die IVF. Wir haben nun alles erledigt und warten nur noch auf die Genehmigung der KK und wir können in Oktober starten. Seit der Diagnose sind nun 4 Monate vergangen in denen ich nicht darunter gelitten habe, wieder nicht schwanger zu sein. Und ich weiß dass dieses Wunder, ein wahres Wunder sein wird. Das ultimative Wunschkind, welches sich (hoffentlich) niemals ungeliebt fühlt.

Klingt bestimmt total bescheuert, aber ich habe nun angefangen meinen Weg zum wunschkind in Form eines Briefes an mein zukünftiges Kind aufzuschreiben. Das hilft mir meine Ängste und Gefühle zu kanalisieren und in Liebevolle Worte zu verpacken.

Einen Vorteil kann ich doch tatsächlich immer noch finden. Ich muss nicht verhüten und einen ungeplante Überraschung bleibt mir erspart ;)