Dexamethason und verspäteter Eisprung

Hallo Mädels,

ich nehme auf Anraten von Reichel-Fentz seit Ende Juni Dexamethason. Dieses aufgrund meiner leicht erhöhten männlichen Hormone. Seither ist mein Zyklus durcheinander. Erste Zyklus war der Eisprung wie immer (ca. 13-17 ZT) allerdings endete meine 2 zyklushälfte schon nach 10 Tagen (normalerweise 15 Tage).
Im zweiten Zyklus verschob sich der Eisprung dann auch auf ZT19 und 3 Tage später kam die Mens. War auch noch nicht so wild da ich kurz vor der Bauchspiegelung stand und wir es eh nicht drauf angelegt haben.
Die Bauchspiegelung (auch auf Anraten von Reichel-Fentz) ergab nix. Alles so wie es sein soll. Chancen sind wohl jetzt auch höher weil alles mal „durchgespült“ wurde.
Wir sind natürlich voll Elan in diesen Zyklus gestartet aber leider auch an ZT21 kein positiver Ovulationstest. Ich Dreh langsam durch :(. Dazu hat der hormonstatus noch ergeben das die männlichen Hormone weiterhin erhöht sind also soll ich Dexamethason auf 0,5 erhöhen. Ich hatte vorher immer einen regelmäßigen Zyklus und nun das. Kann das wirklich am Dexamethason liegen? Immerhin soll es ja die männlichen Hormone unterdrücken und somit sich die Eizellreifung verbessern.

Ich soll nach Eisprung Progesteron zuführen um die gelbkörperphase zu unterstützen. Deswegen will ich auch nicht aufhören zu testen und den Kopf ausschalten.

LG

Snupsti (mit über 30 Übungszyklen :()