Clomifenfrage

    • (1) 27.01.19 - 19:10

      Huhu, ich schon wieder😁
      Bin zur Zeit im zweiten ÜZ noch vor dem Eisprung und beschĂ€ftige mich nun ja schon mit dem ein oder anderen Thema. Wir wollen nĂ€chsten Zyklus, sollte es diesen nicht klappen, mit dem messen der Basaltemparatur beginnen.
      Nun stolpere ich hier seit Ewigkeiten ĂŒber BeitrĂ€ge mit clomifen. Das ist ja ein Follikel stimmulierendes Medikament, sprich es unterstĂŒtzt die Bildung von Gelbkörpern?!!
      Ist dann nicht auch die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen extrem hoch? Also klar, dass jemand der eine GelbkörperschwĂ€che hat, einfach eine UnterstĂŒtzung braucht. Aber was passiert bei einem gesunden Körper? Steigert das die Wahrscheinlichkeit auf Zwillinge?

      Dankeschön schon mal fĂŒr die AufklĂ€rung đŸ€—

      • Hallo , nein mit GelbkörperschwĂ€che hat Clomifen nix zu tun. Es wird gegeben wenn deine Eierstöcke keine sprungreifen Follikel produzieren, sprich wenn du öfter keinen ES hast.
        Durch das Clomifen wird dieses Wachstum angeregt. Um die Gefahr fĂŒr Mehrlinge zu kontrollieren muss wĂ€hrend der Einnahme vom FA die Reife mit Ultraschall kontrolliert werden. Sind zu viele Reife Follikel vorhanden wird sie dir raten keinen Sex zu haben. Oft wachsen die Follikel unter Clomifen auch recht schnell ziemlich groß. Dann ist es ratsam dass die FA den ES auslöst mit einer Spritze sobald ein oder zwei sprungreife Follikel zu sehen sind. Hat meine FA damals leider nicht gemacht bis ich sie drauf angesprochen habe 😐naja jetzt bin ich in der KiWu, die haben da Ahnung von.
        Also wenn du mit Eisprung keine Probleme hast dann brauchst du dich mit clomifen eigentlich nicht befassen 😗 ich hoffe ich konnte dir helfen. 🍀

        • (3) 27.01.19 - 19:28

          Schließe mich dir vollkommen an. In welchem ÜZ bist du denn wenn ich fragen darf?

          Meine erste habe ich hinter mir mit clomifen und bin noch bei meiner FA in Behandlung.
          Warum ich frage ist, ob ich vielleicht auch in eine KiWu sollte..

          • (4) 27.01.19 - 20:10

            Ich glaub der 5. ÜZ mĂŒsste das sein. Is nicht ganz so eindeutig. Ich habe nach Absetzen der Pille meine Regel nicht mehr gehabt, und da mir das komisch vorkam habe ich Ende 2017 mal meine FÄ aufgesucht. die hat mir erstmal Mönchspfeffer gegeben. Das hat in sechs Monaten einmal direkt am Anfang zur Blutung gefĂŒhrt und dann nicht wieder :-( Da wir dann auch KiWu hatten, bin ich wieder hin und da wollte sie mich auch eigentlich gleich in die KiWu Klinik ĂŒberweisen. Sie hat dann aber doch erstmal noch Blut abgenommen (irgendwann, da ich ja ZT XXX war ohne Mens), da hat sie nix gefunden. Ich habe sie dann auf Clomi angesprochen, und sie meinte auf Privatrezept können wir das gern probieren. Zwei Zyklen hat es zur Blutung gefĂŒhrt aber ich denke eher weil die Follikel zu Zysten gewachsen sind und von allein nicht sprangen. Die waren dann teilweise fast 3cm groß. Beim 3. Zyklus habe ich dann gesagt ich will dass das ausgelöst wird. Hat sie dann auch gemacht aber auch wieder erst bei 2,7 cm, was ich recht spĂ€t fand. Weil bis zum Springen wĂ€chst das ja noch weiter. Naja ist natĂŒrlich wieder nix geworden. Und da hab ich dann auch eingesehen dass die in der KiWu mehr Ahnung haben. Sind dort jetzt seit 1,5 Monaten. Mir konnte leider bisher kein Blut abgenommen werden, da meine Regel genau wĂ€hrend der Weihnachtstage begann. Dazu kommt, dass das Spermiogramm was mein Freund dort machen musste, nicht so gut war :-( es liegt also evtl. an uns beiden :-(

            In 5 Wochen muss er nochmal ran, erst dann behandeln sie weiter. Ich habe in der Zwischenzeit Ovaria Comp genommen. Letzte Woche hatte ich positive Ovus, da bin ich in die KiWu zu einer Ärztin- die hat es mir dann auf dem Ultraschall auch bestĂ€tigt (ZT 28). Sie hat gesagt zur Sicherheit gleich noch mit Ovitrelle auslösen. So und da bin ich nun an ES+9 #zitter#zitter

            • (5) 27.01.19 - 20:16

              Ich bin damals in die kiwu gekommen weil ich extrem lange Zyklen hatte lĂ€ngster 68 tage ! Nach 1 kahr abgesetzter vergĂŒtung... PCO wĂŒrde festgestellt und drauf hin zur folikel reifung chlomifen verschrieben bekommen. Hatte auch gut angeschlagen... nur ist nach 6 Monate der Einnahme eine zwanhspause laut FA Pflicht... naja ich hatte viele Nebenwirkung mit chlomi... und du wirst chlomi nur dann bekommen wenn du keinen es hast.

            (7) 27.01.19 - 22:15

            Ahh okay, also hatte deine FÄ nicht so wirklich Ahnung, wenn ich das so sagen darf.
            Wenn man sich nicht gut aufgehoben fĂŒhlt, ist das wohl das beste was man machen kann mit der KiWu Klinik.
            Na dann wĂŒnsche ich dir viel GlĂŒck, dass es geklappt hat đŸ€đŸ™đŸŒ Daumen sind gedrĂŒckt!

            • (8) 28.01.19 - 04:40

              Ja da hast du recht! Hat der Arzt in der KiWu dann auch gesagt als er die Kopie meiner Akte der FA gelesen hat...ich glaub er hat es sogar unverantwortlich genannt #augen

              Das war mein Fehler dass ich die KiWu direkt abgelehnt hatte, weil das fĂŒr mich gleich nach kĂŒnstlicher Befruchtung klang, und kam nicht in Frage wenn man eigentlich gar kein Problem hat. Ansonsten ist die Ärztin echt lieb und so, aber das Gebiet is definitiv nicht ihres :-P

      (10) 27.01.19 - 20:49

      Danke dir fĂŒr die schnelle und ausfĂŒhrliche Hilfe. Ich habe so weit ich es beurteilen kann, keine Probleme mit dem Eisprung. Dann ist clomifen doch eher nichts fĂŒr mich.
      Danke dir nochmal

Top Diskussionen anzeigen