Pco-Metformin

Hallo ich bin neu hier und ich weiß auch noch nicht so genau was ich eigentlich suche 🙈 zu mir ich bin 30, habe letztes jahr im Mai meine Pille abgesetzt und dann im Juni noch eine Abbruchblutung gehabt und seit dem nichts mehr.... Absolut nichts mehr. War im September bei meiner FA und die sagte dann es braucht halt Zeit bis sich alles einpendelt, im Februar war ich dann nochmal bei ihrer Vertretung und diese hatte sich das dann genauer angeschaut mit Ultraschall und hatte dann ihren Verdacht auf PCO geĂ€ußert... Der hatte sich im MĂ€rz beim endokrinologe dann auch bestĂ€tigt. Seit Anfang April nehm ich jetzt metformin 2x 1000mg tĂ€glich. Und bis jetzt hat sich immer noch nichts getan. Zum endokrinologe soll ich erst im September zur Kontrolle und meine FA hilft mir jetzt bei dem Befund auch nicht mehr weiter... Irgendwie fĂŒhl ich mich alleine und hilflos... Was wĂŒrdet ihr mir raten?
Danke fĂŒr eure Meinungen
LG

1

Hey ...ich wĂŒrde dir raten mal einen anderen Frauenarzt aufzusuchen oder einmal in der kiwu Klinik einen Termin fĂŒr ein erstgesprĂ€ch ausmachen .

Mein alter fa hat auch pco bei mir diagnostiziert und war damit ĂŒberfordert . Nicht jeder Arzt ist da gut ....hab dann den fa gewechselt und bin dort jetzt in guten HĂ€nden ...haben uns parallel aber auch schon in der kiwu beraten lassen ...

Hat auch geholfen - bei mir war es die Erkenntnis dass ich erstmal auch nur „metformin“ nehme ..mein neuer fa teilt diese Meinung und kontrolliert meinen Zyklus jeden Monat ..fĂŒhle mich seit dem Wechsel und der zusĂ€tzlichen Hilfe echt besser aufgehoben und das wichtigste : auch verstanden !

Man kann die mens ja auch mit Medikamenten auslösen etc...da gibt es schon Möglichkeiten ..

DrĂŒcke dir die Daumen 🍀

2

Hi,
Bei mir wurde auch leichtes PCO mit Insulinresistenz festgestellt. Bekam damals auch Metformin. Es hat gut angeschlagen und wurde im 1. Zyklus damit schwanger. Meine FA hatte damals gesagt es kann 2-3 Monate dauern bis Metformin seine Wirkung zeigt..
Jetzt beim Versuch fĂŒrs Zweite funkts gar nicht und vertrage Metformin gar nicht mehr.. Daher hat mir meine FA Clavella empfohlen. 1x morgens, 1x abends. Es hat die selbe Wirkung wie Metformin ist aber nicht so mit Nebenwirkungen verbunden. Habe jetzt mehrmals gelesen, dass es vielen mit PCO hilft. In manchen Foren wurde auch geschrieben, dass beides genommen wird. Metformin und Clavella.
DrĂŒcke dir die Daumen, dass sich bald was tut 🙏