CLOMIFEN DOSIERUNG

Thumbnail Zoom

Hallo ihr Lieben,

nach langem Versuchen und einem Spermiogramm von meinem Mann, wurde mir gestern von meinem Frauenarzt Clomifen (von Ratiopharm 50mg )verschrieben.
Der FA meinte, dass ich abends eine Tablette für die nächsten 5 Tage einnehmen sollte.
( also bis diesen Freitag 26.07.19)


Ich bin jetzt etwas verunsichert, da ich bereits bei mehreren Frauen gelesen habe, dass sie sowohl morgens, als auch abends eine Tablette ab dem
3. Zyklustag eingenommen haben.

Meine Periode endete aber schon am 10. Juli.

Des weiteren machte ich ihn auf meinem Verdacht, an pco zu leiden aufmerksam...( meine Eilleiter sehen auch genau dach aus, habe vermehrte Behaarung und einen verlängerten Zyklus, der auch monatelang mal ausbleibt und leichte akne)

Es wurde mir jetzt Blut abgenommen und ich solle am nächsten Donnerstag zur Follikelschau wiederkommen.

Sein Verdacht ist, dass ich an Östrogenmangel leide.

Was meint ihr zur Dosierung und zu der Vorgehensweise?


Liebe Grüße und schon einmal ein Danke im Voraus! 🤗

1

Es ist völlig normal, dass man mit einer Tablette pro Tag im ersten Zyklus anfängt. Bei PCO muss man sehr darauf aufpassen, dass man nicht überstimuliert. Viel Glück 🍀

4

Dankeschön,
war auch nur etwas verunsichert😥😀

2

Hallo :-),

also bei mir war es so ähnlich wie bei dir. Ich hatte nach Absetzen der Pille einen Zyklus von 165 Tagen. Das war eine harte Zeit für mich, deshalb kann ich dich verstehen. Nach 10 Monaten hatte ich endlich einen Zyklus von 30 Tagen. Bekomme meine Periode nun regelmäßig. Bei mir wurde auch ein Östrogenmangel festgestellt. Ich nehme zur Zeit Clomifen, Metformin und Estrifam ein. Ich habe kein Pco, aber Isulinresitenz. Wenn du einen Östrogenmangel hast, dann sprich mal deinen FA auf Estrifam an. Des Weiteren würde ich dann nächste Woche, wenn die Follikel gewachsen sind, deine FA fragen, ob sie denn den ES auslösen kann. Ich habe letzte Woche Clomifen eingenommen und bei mir wird der ES ausgelöst.

Wünschen dir viel Glück !!!

3

Hey,

Vielen Dank für deine Tipps☺

Ich werde mal bis Donnerstag abwarten und ihn dann danach fragen...an dem Tag wird er mir dann ja auch meine Blutwerte mitteilen und vielleicht ist das dann ja auch schon einmal hilfreicher🤔

Und mit dem Eisprung auslösen mit einer Spritze ..davon hatte er auch tatsächlich schon gesprochen.
Aber wird das immer so gemacht ? ( Sry, ich stehe ja wircklich noch ganz am Anfang🤓)


Du hast Recht...es ist echt nervig soo einen langen Zyklus zu haben!🙏

Wie läuft es denn bei dir?
Wie lang seid ihr schon mit dem Kinderwunsch beschäftigt ?

Liebe Grüße 🙋🏻‍♀️

5

Hey :-),

mach das auf jeden Fall und lass dir eine Spritze zusätzlich verschreiben. Kinderwunsch haben wir seit einem Jahr. Durch den langen Zyklus konnten wir 9 Monate nicht wirklich üben, da ich nicht wusste, wann oder ob ich einen ES habe. Habe meinen FA gewechselt und bin nun im 2. Zyklus mit Clomifen und habe mich heute das 1. Mal gespritzt. Ab morgen nehme ich noch Utrogest ein. Lt. deiner Tabelle schauts schonmal gut aus und du bekommst ja deine Periode. Das ist schonmal ein gutes Zeichen. Bei mir hatte man auch Verdacht auf PCO und als meine Werte dann da waren, wurde mir mitgeteilt, dass ich doch kein PCO habe. Frauen mit PCO werden ja trotzdem schwanger :-) wurde dir das mit dem Pco bestätigt? Wie lange bist du schon am üben?

weitere Kommentare laden