letrozol Erfahrungen

    • (1) 05.09.19 - 12:55

      Hallo ihr lieben!!

      War heute bei der Kiwu, und meine Ärztin hat mir metformin + letrozol verschrieben.

      Kinderwunsch besteht seid 2,5 Jahren bekomme kein natürlichen Es.

      Hat jemand gute/leichte Erfahrungen gemacht mit dem letrozol und kann mir vielleicht Rat geben oder berichten ob es bei euch damit geklappt hat.
      LG

      (5) 07.09.19 - 19:03

      Ich hãnge mich mal mit dran. Möchte auch von clomi auf letrozol umsteigen wenn der drache landen sollte. Habe bisher gelesen dass es aufgrund weniger nebenwirkungen und dadurch, dass kein risiko für mehrlingsschwangerschaften besteht, besser sein soll. Der absolute pluspunkt ist aber, dass es die gebärmutterschleimhaut nicht am aufbau hindert.

      • (6) 08.09.19 - 14:43

        Ja meine Schleimhaut war such super und das schon vor eisprung ( hatte dann aber zusätzlich leider noch Wasser in gebärmutter)
        Aber sonst tausendmal besser als chlomifen und kaum nebenwirkung .... ich reagiere stark auf Laktose und das hatte mir bisschen zu schaffen gemacht und Müdigkeit sonst gut.

        Mal sehen bin morgen es + 10 Donnerstag ist Bluttest bin nervös aber geht schon

        • (7) 08.09.19 - 16:54

          Von clomi war ich auch sehr müde aber es ist auch einfach tagsüber noch ziemlich heiss vielleicht lags bei mir auch zusãtzlich daran.
          Danke für die info ich werd es mir schonmal aus der apotheke holen sobald der drache landet gehts dann los.

          Ich drück dir bzw uns allen hier die daumen und die pfötchen meiner katzen dass es bei uns allen klappt ❤

          • (8) 08.09.19 - 17:10

            Das mpfe war auf letrozol bezogen 😂
            Unter chlomifen ging es mir richtig dreckig Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Hitzewallungen usw

            • (9) 08.09.19 - 17:40

              Boah ja die hitzewallungen waren echt übel. Ich hab sogar geschwitzt während ich mir beim duschen die beine rasiert hab 😂 selbst ohrläppchen und popo waren immer verschwitzt das war echt eklig. Muss jetzt die woche schauen ob ich zysten vom clomi habe 😑 hoffentlich nicht denn dann kann ich mit letrozol anfangen

    (10) 07.09.19 - 19:53

    Ich bin auf eigenen Wunsch von Clomi auf Letrozol umgestiegen - mein KiWuArzt fand das super, da die das gerne öfter verschreiben würde, aber viele Frauen das wegen der Nutzung in der Krebstherapie ablehnen, ist aber in vielen Ländern Standart vor Clomi.

    Befinde mich gerade im ersten und hoffentlich letzten Zyklus damit. Zusätzlich nehme ich Metformin, Ovarifert, Famenita, FemiBaby und Bryo. Zudem hab ich das FaktorVLeiden und muss Heparin ab ES spritzen.

    Bisher kann ich sagen...BESTE Entscheidung. Zwei Follikel an ZT 14 ausgelöst, an ZT 16 gesprungen, gute Progesteronwerte (Eizellen also vermutlich ebenfalls gut genauso wie Gelbkörper) und nun an ES11 und 12 definitiv positiv getestet. Klappt also. Ich muss nur abwarten, ob nun dieses Mal alles sitzt und sich weiterentwickelt...hatte schon 2 frühe Abgänge ( einer nach Clomi, einer nach spontanem ES)...von daher hab ich Angst und bin nicht wirklich euphorisch...

    LG

    • (11) 08.09.19 - 14:45

      Glückwunsch !!! Ich drücke die Daumen.
      Sag mal wann solltest ihr Verkehr haben und wann hattet ihr?
      Ich sollte abends auslösen und ein und 2 tage danach Sex haben hatten aber durch zeitliche Einschränkung nur ein Tag und am Tag des auslösen hoffe es hat gereicht.. ist ja nicht mehr lange
      Welchen Test hast du gemacht?

Top Diskussionen anzeigen