ÜZ 30 diesen Monat mit Mönchspfeffer und Tees...

    • (1) 12.09.19 - 13:03

      Ihr Lieben,
      dieser Zyklus ist der 30. ÜZ. Habe noch keine Kinder, auch keine Sternchen.
      Medizinisch ist momentan alles in Untersuchung, Spermiogramm wird Ende September gemacht.

      Laut US beim FA hatte ich meinen ES am 31.08.19, Ovus haben das bestätigt.

      Bin nun ES+12 und NMT ist der 17.09.19. Bislang zeigen die Z1 Pharma SST von Amazon alle negativ an und ich verliere die Hoffnung, dass es diesen Monat evtl. doch mal was werden könnte.

      Diesen Monat haben wir mit FA Begleitung angefangen und auch mit Mönchspfeffer, Himbeerblättertee und Frauenmanteltee. Das Rauchen haben wir vor 1 Monat komplett aufgegeben ( waren keine starken Raucher), in der Hoffnung, dass es daran gelegen haben könnte. Folsäure nehme ich natürlich auch fleißig.

      Meine Schilddrüsenwerte sind alle top ( TSH konstant zwischen 0,7 und 1,3) bei bekannter Hashimoto Thyreoiditis.

      Ich will mich irgendwie davon überzeugen, dass die Hoffnung doch nicht weg sein muss... Aber in so ziemlich allen Foren lese ich immer wieder, dass die meisten schon an ES+10 positiv getestet haben :(

      Wann durftet ihr bei vorherigen Schwangerschaften positiv testen, ES+ ?

      Anmelden und Abstimmen
      • Huhu,

        ich bin im 29. ÜZ mit einem Sternchen aus dem 1. ÜZ.

        Ich würde euch dazu raten, eine Kiwu-Klinik aufzusuchen, das SG ist auch allerhöchste Zeit.

        Nicht aufgeben 😊🍀

        LG Luthien mit ⭐

        • In eine Kiwu-Klinik müssen wir erstmal nicht, zumal auch keine Indikation für eine IVF gegeben ist.. Bei mir ist soweit alles in Ordnung, bei meinem Mann wahrscheinlich auch. Er hat vor 2,5 Jahren schonmal ein Spermiogramm machen lassen, da war alles top. Woran es letztendlich hängt, weiß keiner.. Gut, ich hatte 1,5 Jahre der Übungszeit unbekanntes Hashimoto und TSH im nicht messbaren Bereich.. Deswegen meinte meine FA, diese 1,5 Jahre würde sie nicht in die Übungszeit mit reinrechnen, also sind wir erst aktiv seit 1 Jahr am Üben :D

          Von daher sehe ich das alles nicht so eng, weil sich das ja auch gegeben hat :)

          Wünsche mir nun nur endlich, einen 2. Strich zu sehen.. Wie hast du denn bei deinem Sternchen ( tut mir sehr leid für dich, vor allem auch nach der langen Zeit :/ ) getestet? Erst bei Ausbleiben der Mens oder wie war das bei dir ?

          • Kiwu-Klinik heißt nicht gleich IVF. Es gibt auch sanftere Methoden (GVNP, IUI). Diagnostisch haben sie auch andere Möglichkeiten als normale FA (und häufig mehr Ahnung).

            GVNP machen viele FA auch noch selbst (wenn auch teilweise auf eher abenteuerliche Weise). Mein FA hat zum Glück zugegeben, dass er nicht viel Ahnung davon hat und mich gleich zur Klinik geschickt.

            Ich hatte damals an ES+10 schneeweiß getestet mit dem rosa Presense. Dann habe ich erst an ES+16 wieder, deutlich positiv. Ich kann natürlich nur raten, ab wann der Test angezeigt hätte, wahrscheinlich so ES+12. HCG war im Normbereich (BT an ES+15 218).

            • Naja, meine FA wird mich schon dahin schicken, wenn nötig, aber sie sieht dafür ja erstmal keinen Grund. 12 Monate Üben ist ja noch im Rahmen und wir haben auch nicht jeden Monat alle Hilfmittel wie Ovus benutzt. Zumal mein Zyklus bei 34 - 48 Tagen liegt, je nachdem ob ich einen Eisprung habe oder nicht. Da wurde dann erst auf PCO getippt, aber das konnte zum Glück ausgeschlossen werden. Nun wurde mir ans Herz gelegt, dass ich zumindest 5% Kg Gewicht verlieren sollte ( hab durch das Hashimoto jahrelang trotz intensivem Sport drastisch zugenommen, von 46 Kg auf 80 Kg in 2 Jahren bei einer Körpergröße von 1,65 m) und habe mittlerweile dadurch einen BMI von ca. 30, der ja auch nicht förderlich für eine Schwangerschaft sein soll :/

              Kiwu-Klinik wäre aber generell nichts, was ich vorschnell machen würde, da mein Partner noch im Studium ist und ich momentan Alleinverdienerin bin und uns das einfach zu teuer ist... Haben uns da mal ganz kurz informiert gehabt und dürften ja sowieso erst mit 25 Jahren hin. Ich bin gerade mal 23 und mein Mann 24 ^^ Das wären also noch 2 Jahre hin, bis die Krankenkasse dann zumindest einen Teil bezahlen würde.

              Und da selbst jeder Ultraschall beim normalen Frauenarzt ( bin in einem MVZ) schon als IGEL Leistung abgerechnet wird, würde mir das schnell zu teuer werden.

              Hab meinem Mann aber schon gesagt, mit spätestens 25, also in 2 Jahren, würde ich den Weg dorthin schonmal gehen.

              • Achso okay, dann habt ihr aber auch wirklich noch viel Zeit.

                Was ich dir noch empfehlen kann: Myo-Inositol (zum Beispiel Clavella). Das verbessert nachweislich die Eizellreifung. Ist ein Nahrungsergänzungsmittel.

                Ich hatte auch sehr lange unregelmäßige Zyklen (45-85 Tage), mit Inositol habe ich sie regelmäßig bekommen auf 32 Tage.

                • (7) 12.09.19 - 19:12

                  Darf ich fragen wie lange du clavella genommen hast bis du eine Verbesserung des Zyklus feststellen könntest ich habe nämlich seit absetzen der Pille im Juni keinen einzigen Eisprung gehabt 😩

                  • (8) 12.09.19 - 19:27

                    Der 1. Zyklus damit war schon viel kürzer als die vorigen und ab dem 2. war alles regelmäßig. Nach dem Absetzen der Pille ist aber noch einmal etwas anderes.

                    Mein 1. Zyklus nach der Pille ging 113 Tage. Der 2. wäre bei 40 ausgekommen, wenn ich nicht schwanger gewesen wäre.

      Mönchspfeffer ruhig probieren ein paar Monate... Hat bei mir immer geholfen. Und:so schwer es fällt- Eben versuchen Spaß an der Sache zu behalten. Viel macht eben doch die Psyche. Manchmal führt sogar ein inneres loslassen vom. Kinderwunsch zum eben erfüllten Kinderwunsch.

      Ich weiß... Alles einfacher gesagt als getan...

      Mönchspfeffer finde ich aber wirklich super!!!

      Ein guter Test 10er aus der Drogerie sollte im. Prinzip ab ES+11 positiv sein... Leicht.

      LG

      • Hallo,
        Danke für deine Antwort:)

        Mönchspfeffer nehme ich jetzt seit 7 Wochen und bin momentan ZT 3 .. immerhin kam die Pest diesen Zyklus an ZT 32 statt 34-37 :) und ich habe absolut gar keine pms mehr:) schon allein deswegen liebe ich Möpf ^^ das nehme ich auf jeden Fall weiter. Morgen geht's zum blutabnehmen zwecks Hormonbestimmung und an ZT 23 nochmal. Vielleicht bin ich dann ja schlauer..

        Naja, im April haben mein Mann und ich geheiratet und haben ab April auch keine Ovus oder dergleichen benutzt, weil ich keine Lust mehr auf Kinderwunsch hatte und mir dachte, wenn es eben nicht soll.. das hat bis Anfang August angehalten, bis meine beste Freundin ihr erstes Kind bekommen hat. Seitdem habe ich wieder Motivation, aber denke mir trotzdem, es wird schon passieren irgendwann und bis dahin lebe ich einfach weiter und mache was mir Spaß macht. Also noch ist psychisch alles in Ordnung, weil ich Gott sei Dank noch keinen Zeitdruck habe durch mein Alter :) aber ich denke; es ist schon ein guter Anfang, jetzt endlich auch medizinische Hilfe in Anspruch genommen zu haben.

        • Ja, das stimmt. Ist doch toll wenn dir Möpf hilft bei den pms :) es wird schon klappen. Manchmal genau dann, wenn man es nicht denkt :)

          Wenn Freunde Kinder bekommen ist das klar, dass man dann auch gern möchte :)

          Alles Gute für euch!!! 💜

Top Diskussionen anzeigen