Umfrage: Eure Erfahrungen mit Möpf - Wirkung auf Zykluslänge?

    • (1) 19.09.19 - 10:18

      Hallo liebe Mithibbler #winke

      Kurz zu mir: 23 Jahre jung, verheiratet, momentan im 31. ÜZ und seit 2 Monaten in Behandlung beim Gyn, Hashimoto bekannt seit 06/18

      Seit 6 Wochen nehme ich nun Mönchspfeffer der Firma Kurkraft ein und bin positiv überrascht. Zwar hat es im letzten Zyklus leider noch nicht geklappt mit dem Schwanger werden, aber ich konnte feststellen, dass ich weder PMS noch andere WehWehchen hatte und mein Zyklus um 2 Tage kürzer geworden ist ( was definitiv erwünscht war bei unregelmäßigem Zyklus zwischen 32 - 46 Tagen)

      Mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen zum Mönchspfeffer waren und ob ihr evtl. schon ein Wunder habt, dass eurer Meinung nach mit Hilfe von Mönchspfeffer zustande kam ? :-)

      In wiefern hat sich euer Zyklus nach Mönchspfeffereinnahme verändert?

      Anmelden und Abstimmen
      • Meine Kiwu-Geschichte ist lang und steinig, sie fing chaotisch, aber positiv an:

        Ich habe im Sommer 2016 die Pille abgesetzt. Es kam ewig keine Mens, da hat mir mein FA Möpf empfohlen. Nach guten 2 Wochen Einnahme (und insgesamt 113 Tagen kam sie).

        Im nächsten Zyklus hatte ich einen ES an ZT 26 und war schwanger.

        Danach ging es nur noch bergab, FG, etliche erfolglose Versuche und Behandlungen, aber das ist ja wieder eine andere Geschichte.

        Nach der FG hatte ich wieder lange unregelmäßige Zyklen, die habe ich mit der Kombination Möpf und Clavella (Myo-Inositol) wieder hinbekommen.

        LG Luthien mit ⭐

      Hallo Princess96,

      meine chaotischen Zyklen haben sich mit Mönchspfeffer deutlich verkürzt. Zwar nicht in jedem Zyklus, aber immerhin in der überwiegenden Anzahl. Bei mir wirkt Mönchspfeffer langsam aber stetig. LG!

    (8) 26.09.19 - 19:04

    Mit dem Mönchspfeffer konnte ich meinen Zyklus nach Absetzen der Pille (vor 3 Jahren) wieder regulieren.
    Schwanger geworden bin ich dadurch allerdings nicht.
    Durch die, mir mittlerweile bekannte Diagnose von Endometriose und verschlossenen Eileitern, bleibt bei uns nur die kiwu Klinik. In dieser sind wir nun seit Januar in Behandlung.

Top Diskussionen anzeigen