Fragen zu Inositol

Hey!
Also da globulis und Tees bisher irgendwie nix bei mir bewirkt haben, habe ich mir nun Inositol bestellt. Kurze Infos zu meinem Zyklus. Es meistens an zt 17-19, diesen Monat ging allerdings sehr früh die Temperatur hoch. Bin diesen Zyklus auch mit der Zyklus Überwachung angefangen. Es wurde bereits an zt 21 Blut abgenommen. Progesteron lag da bei 2,83. Wäre ja in Ordnung wenn der es wieder an zt 19 gewesen wäre oder?! Achja zweite zyklushälfte ist immer bei ca 7-10 Tagen.

Zum inositol habe ich nun aber einige Fragen.

Falls es sich doch bewahrheitet dass ich eine gelbkörperhormon Schwäche habe (obwohl ich vermute der Arzt hat nicht berücksichtigt dass mein es erst so spät war), wurde mir inositol dann helfen?!

Habe sehr starke pms und die machen mir das Warten wirklich doppelt schwer. Hat jemand Erfahrung gemacht ob es dabei auch hilft?!

Kann ich es zusammen mit meinem Mönchspfeffer nehmen?!

Soll ich mit dem Start der Einnahme bis nach der nächsten Blutabnahme warten?! habe Angst dass es sonst die Ergebnisse verfälschen könnte!

Hat jemand dadurch besser abgenommen?! Ich habe wirklich Probleme mit dem abnehmen seitdem ich die Pille abgesetzt habe.

Guten Morgen,
Du kannst myo inositol zusammen mit dem möpf nehmen. Es soll die eizellquallität verbessern somit wenn du eine Gelbkörperschwäche hast kann es dir helfen auch gegen pms.
Ob es beim abnehmen hilft kann ich leider nicht sagen da ich nur 55 kg wiege und nicht abnehmen sollte 🙈. Ich habe auch gelesen das es förderlich ist zum abnehmen.
Ich nehme myo inositol, möpf, und trinke tee, reinen himbeerblättertee 1zh und reinen frauenmanteltee 2zh (kein gemischter Tee) mein es war immer so zt19 das letzte mal zt 16 und nun denke ich kommt er noch früher.

Ich habe nun zwei Monate babytraum Tee getrunken und der hat rein gar nichts bewirkt... Von daher hab ich ziemlich die schnauze voll von globulis und Tees.

Aber lieben Dank! Bin mal gespannt was bei der nächsten Blutabnahme raus kommt.

Hi,
deine sehr kurze 2. Hälfte spricht leider für eine GKS. Inositol KANN dir helfen, die Eizellqualität zu verbessern und somit auch die GKS.

Dein Progesteronwert sollte nach dem ES bei min. 10 liegen, 2,83 ist für die Zeit nach dem ES viel zu wenig und könnte bedeuten, dass du keinen ES hattest. Hier mal die Normwerte (kann auch je nach Messwerten im Labor abweichen):
Frauen (Follikelphase) < 1,0 ng/ml
Frauen (periovulatorisch) < 3,0 ng/ml
Frauen (Lutealphase) > 10 ng/ml
Frauen (postmenopausal) < 0,3 ng/ml

Beachte aber bitte, dass sämtliche Nahrungsergänzungsmittel eine Weile brauchen, bis sie wirken. Ich würde alles ruhig mal 2-3 Monate nehmen und dann weiter sehen.
Hast du dich mal auf PCO untersuchen lassen? Bzw. kennst du den Grund, warum dein ES immer so spät ist?
Eine Eizellreifungsstörung KANN von PCO kommen, leider spreche ich da aus Erfahrung (mein ES ist immer so zw. ZT 19 und 21) - eine GKS habe ich auch. Nehme seit 2 Zyklen Progestan dagegen.

LG

Also da wir noch nicht sooooo lange üben wird noch nicht wirklich ernsthaft untersucht. Das monitoring passiert sich auf meinen Wunsch und zahle ich auch selbst.
Also wegen dem Eisprung am 20 zt mache ich mir nun nicht so die Sorgen. Bei meinem Sohn hatte ich erst an zt 31 meinen Eisprung.
Da mir ja am 21 zt das Blut bereits abgenommen wurde obwohl mein Arzt von dem späten Eisprung wusste ist der Wert dann wieder gar nicht so schlecht weil er dann zur ovulationsphase passt.

Ich hoffe auch dass mir progesteron verschrieben wird sobald die neuen Werte vorliegen aber vermute diesen Zyklus wird dann noch mal später it abgenommen.

Hast du durch das progesteron denn irgendwelche Nebenwirkungen oder soweit alles gut?!

Ich hatte kaum Nebenwirkungen, hab mich nur an 2 Tagen etwas aufgebläht bzw. wie mit Wasser vollgesogen gefühlt in meinem ersten Progestan Zyklus. Hatte da 100mg für 10 Tage ab ES+3 genommen.
Im zweiten Progestanzyklus keine Nebenwirkungen, aber dafür auch immer wieder Zwischenblutungen, habe auch hier nur 100mg am Tag genommen. Im nächsten Zyklus nehme ich mal 200mg.

Nehme die Tabletten aber auch vaginal, weil mich die Nebenwirkungen abgeschreckt haben ;-)