FA meint Progesteron durchgehend nehmen aber WARUM!?

Progesteron braucht der Körper doch erst ab Einsprung damit die evtl. befruchtete Eizelle gesund eingenistet werden kann oder? Aussage meines FA: das Progesteron können Sie durchgehend nehmen denn Progesteron ist ein Körpereigenes Hormon, der Körper kann das nie zu viel haben. Das macht mich etwas stutzig!? Meines Erachtens ist es doch so dass man gerade in der 1. ZH keine zu dick aufgebaute Gebärmutterschleimhaut haben soll damit die Spermien durchkommen am ES...bitte kennt sich damit jemand aus?!

ich kenne es nur so, dass man progesteron erst nach eisprung nehmen darf, da dieses den es sonst verhindert! also nur in der 2. hälfte, bei vielen kommt erst die mens nach absetzen

Wenn du eine für die Einnistung ungeeignete GMSH haben möchtest und vielleicht auch keinen ES brauchst, kannst du das Progesteron den ganzen Zyklus nehmen🙄

Nur schwanger wirst du davon dann vermutlich nicht.

Klarer Fall von einem FA, der sich nicht auskennt.

Der einzige Effekt wäre, dass es eventuell den Zyklus künstlich reguliert und er sich dadurch nach einer Weile selbst einpendelt. Falls er vorher überhaupt unregelmäßig war.

Bitte erst nehmen, wenn der ES sicher vorbei ist. Und im Zweifel lieber gleich zur Kiwu-Klinik.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

Vielen lieben Dank für deine Antwort! Also lag ich gar nicht so falsch mit meinen „Bedenken“!
Ich möchte den FA nicht schlecht heissen ABER und das ist einfach nicht in Ordnung, er hat mich meiner Meinung nach viel zu wenig untersucht und mich mit meinem 18 monatigen Kiwu wieder heim geschickt. Ich kam ein paar mal zur ES Kontrolle und da war dann an ZT 12 auch ein guter ES zu erkennen laut ihm und er meinte das ist schon prima wenn mein Zyklus so natürlich funktioniert. Viele Frauen haben keinen ES! Ich sagte ja dass freut mich dass der ES da ist und regelmäßig kommt ABER mein Problem ist dass sich fast in jedem Zyklus ein Ei befruchtet dann einnistet und danach passt dann irgendetwas nicht und ich habe wieder einen Abgang! Da muss man doch weiter forschen als FA meiner Meinung nach! Ich sagte ihm dass meine Progesteron Werte in der 2.Zyklushälfte zu niedrig seien und ich daher ab ES zweimal täglich Utrogest Luteal 200mg vaginal einnehme. Darauf meinte er dann nur ja das ist nie verkehrt das können Sie ruhig weiter nehmen das können Sie auch durchgehend nehmen das ist ein Körpereigenes Hormon da kann man nicht viel falsch machen. Dann wollte ich dass er in der 2.ZH mal mein Blut abnimmt um zu kontrollieren wie die Progesteron und allgemein die Hormon Werte so sind weil ich selbst eine GKS vermute. Dann meinte er nee ihr Eisprung funktioniert gut ihr Zyklus ist regelmäßig warten Sie einfach ab das passt schon alles bei Ihnen, Sie benötigen nur ein bisschen Geduld! So, mit dieser Aussage habe ich mich im November letzen Jahres heim schicken lassen dachte er wird schon wissen was er da sagt. - und nun!? Drei Monate später...wer hatte mal wieder recht? Ich! Am Samstag schon wieder eine FG! Ich werde mir jetzt eine Überweisung in die Kiwu Klinik holen! Hab langsam genug

Hallo Christina,

du wartest immerhin schon 18 Monate. 😱

Leider habe ich auch zu sehr auf meine alte Frauenärztin gehört und gewartet. Nun warten wir aber schon seit Jan. 2018 und nix ist passiert. Nun werde ich 35 und habe noch kein eigenes Kind. 😉 Seit diesem Jahr sind wir, auf eigenem Wunsch, bei einer Kiwu-Klinik und bei meinem Partner wurde tatsächlich was gefunden.

Also lasst euch bitte komplett durchchecken und dann wisst ihr mehr. 😊
Wenn ihr nicht gleich in eine Klinik wollt, würde ja auch erstmal ein Arztwechsel sinnvoll finden.
Und dann am besten gleich beim ersten Termin ganz offen sprechen.
LG