Liegt FA falsch und es gab doch einen ES?

Thumbnail Zoom

Hallo Zusammen,

Wir versuchen seit über einem Jahr schwanger zu werden. Seit dem Absetzen der Pille habe ich eine Zykluslänge von 30 bis 59 Tagen.
Diesen Zyklus war ich zum Zyklusmonitoring und an ZT5, ZT15 und (wegen Urlaub) an ZT29 wurde Blut abgenommen.

Die Werte vom ersten und zweiten Blutbild waren einzelnd in Ordnung, aber ein Quotient hat auf PCO hingedeutet.
An ZT15 wurde auch ein Ultraschall gemacht. Auf Basis des US und der zweiten Blutwerte meinte meine FA, dass ich wohl diesen Zyklus keinen ES haben werde. Ich habe gefragt, ob es denn nicht auch einfach erst in einer Woche soweit sein könnte, aber ein klares Nein.

Ich habe trotzdem Ovus genutzt und dies haben an ZT22 und 23 positiv angezeigt. Passend ist dazu meine Temperatur angestiegen.
Was meint ihr? Kann das sein und trotzdem kein ES stattgefunden haben?

Nächste Woche bekomme ich die Blutwerte und kann man wohl wegen des Gelbkörper-Wertes mehr sagen..

Lieben Dank im Voraus für Euren Rat 🥰

1

Ovus können wohl immer mal einen Peak anzeigen. Progesteron aber wird nur durch einen geplatzten Follikel, der das Ei ausstößt, freigesetzt. Zumindest habe ich es so immer gelesen und gehört.

2

Lieben Dank für deine Antwort.

Wie ist das denn mit der Temperatur? Ich habe gelesen, dass diese nur noch geht, wenn ein ES stattgefunden hat?

3

Deine kurve ist aber auch nur minimal über der CL oder? Sehe leider auf deinem bild keine temperaturen. Wie hoch ist denn der unterschied?

weitere Kommentare laden