Ausschabung mit Komplikationen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe einige von euch können mir etwas Mut und Hoffnung schenken.. ich hatte vor einer Woche eine Ausschabung nach einer MA in der 10. SSW. Es war meine erste Schwangerschaft (bin sofort schwanger geworden, es war unser allergrößter Traum) und die Diagnose war unfassbar schrecklich.

Meine Ausschabung verlief leider nicht wie die meisten, die OP hat über Stunde gedauert da ich so extrem geblutet habe und meine Gebärmutter sich nicht zusammengezogen hat. Mir wurden sämtliche Medikamente gegeben, um die Blutung zu stoppen und zum Glück ging es gut für mich aus. Die operierende Ärztin meinte, sowas habe sie selten erlebt und es hätte wirklich anders enden können ... bei der Nachuntersuchung sah alles soweit okay aus, die Ärzte betonten sie seien super vorsichtig vorgegangen weil sie wussten, dass ein großer Kinderwunsch besteht.

Vielleicht ist hier jemand, der ebenfalls ähnliche Komplikationen hatte und anschließend problemlos schwanger geworden ist. Als wäre eine MA nicht schlimm genug muss ich nun mit der Angst leben, noch mal so eine OP zu erleben. Ich hoffe wirklich dass ich in 1-2 Monaten mit meinem Mann wieder probieren kann, schwanger zu werden.

Die Ursache der starken Blutung ist übrigens unklar. Es kann einfach sein, dass es ein unglücklicher Zufall war, es besteht allerdings auch der Verdacht auf eine Gerinnungsstörung. Das einzige das mir Hoffnung macht ist die Tatsache, dass es mit dem schwanger werden schnell geklappt hat.

1

* PS: wie lange haben eure Nachblutungen angehalten? Ich habe seit gestern (1 Woche nach OP) ab und zu ein Ziehen im Unterleib. Blute immer noch täglich aber es ist immerhin nicht so viel.

2

Hallo. Es tut mir unglaublich Leid für dich. Ich kann deine Ängste und Gefühle total nachempfinden. Bei mir war es fast auch so. Nach meiner ersten Ausschabung in der 10 SSW habe ich als ich wieder zu Hause war starke Blutungen und schmerzen bekommen. Da ich dachte das wäre Normal, habe ich Schmerztabletten und bin erst am 4 Tag zu meiner Frauenärztin. Leider waren noch Reste in der Gebärmutter und ich musste zu einer 2. Ausschabung. Danach ging es mir aber deutlich besser. Schwanger geworden sind wir seither leider nicht. Ich wünsche alles Gute und schnelle Genesung 🍀