Eintritt der Wirkung von Famenita 200

Einen schönen guten Abend an Alle...
Ich habe eine Frage und wollte um eventuelle Erfahrungsberichte bitten ūüėä

Ich habe bereits einen Sohn der im Juli 4 Jahre alt geworden ist.
Nun haben wir einen erneuten Kinderwunsch und ich war auch im November 2019 wieder schwanger. Leider endete diese Schwangerschaft in der 8. Woche schon wieder, da die Entwicklung stoppte und sich herausstellte dass die Fruchthöhle leer war.
Seitdem klappt es bei uns aber leider nicht mehr. Ich machte mir zunächst keine großen Gedanken oder Sorgen... Das Einzige was mir auffiel war, dass ich seit längerer Zeit schon immer 2 bis 3 Tage vor der eigentlichen Periode Schmierblutungen hatte. Hier sah ich aber bisher keinen Zusammenhang.
Im August in diesem Jahr machte ich dann doch einen Termin bei der Gynäkologin aus um checken zu lassen ob alles in Ordnung ist und sprach das mit den Schmierblutungen an.
Sie verordnete mir Famenita 200mg was ich ab Zyklustag 10 immer jeweils 10 Tage nehmen soll. Diese habe ich jetzt den zweiten Monat genommen.
Gibt es hier Mädels denen es ähnlich ging und mir sagen können, ab wann zum Beispiel die Schmierblutungen weg waren oder sogar wie schnell es dann mit einer Schwangerschaft geklappt hat?

1

Wieso ab ZT 10?
Progesteron darf man erst NACH dem Eisprung nehmen sonst verhindert es diesen.
Meine schmierblutungen habe ich damit in Griff bekommen, habe es vaginal genommen.

2

So war die Aussage der Frauenärztin.... Ich soll auch zusätzlich Ovulationstests machen. Also einen Eisprung habe ich wohl. Den ersten Zyklus hatte ich an 3 Tagen einen positiven Test (warum auch immer), den letzten Zyklus an einem Tag.

3

Frage lieber noch mal nach.
Diese Aussage verwirrt mich wirklich sehr.
Ich musste es nach sicherem eisprung f√ľr 10 Tage nehmen. Wenn nicht schwanger solltest du deine Tage 2-3 Tage sp√§ter bekommen.

weitere Kommentare laden
8

Oh man, ich bin etwas schockiert. Wieso r√§t ein Gyn zu so etwas ? Definitiv MUSS man mit Progesteron warten, bis der ES durch ist. Das Progesteron wird ja sonst durch den Gelbk√∂rper produziert, der durch den Sprung des Ei‚Äės aus dem Follikel entsteht. Dieser sorgt in der Zeit daf√ľr, dass die Geb√§rmutterschleimhaut sich umwandelt und dann f√ľr ein sehr kurzes Zeitfenster bereit ist, einen Embryo aufzunehmen. Findet die Umwandlung deutlich zu fr√ľh statt, ist es letztlich egal, ob man einen ES hat oder nicht, der potentielle Embryo k√∂nnte sich eh nicht mehr einnisten. An ZT
10 in jedem Monat mit dem ES zu rechnen ist ja vollkommen unlogisch und dazu noch beobachtungsw√ľrdig, da ein so fr√ľher ES (eigentlich muss man dann ja sogar mit ES vor ZT10 rechnen) evtl. auf eine Eizellreifest√∂rung hinweist.
Bestimmst Du Deinen ES ? Wenn ja, dann w√ľrde ich 2-3 Tage nach ES mit dem Progesteron anfangen. Das reicht allemal, wenn man es aufgrund von Schmierblutungen in der 2. ZH bekommt und eine Gelbk√∂rperschw√§che in Verdacht hat. Dann nehmen bis ES+12-14 und wenn die Tests negativ sind, absetzen und auf die Mens warten.
Wie nimmst Du die Famenita denn ein ??

9

Jetzt bin ich allerdings auch verwirrt...
Ich werde mich nächste Woche direkt noch mal erkundigen.
Ich bin echt davon ausgegangen als die Arzthelferin nachgefragt hat dass es auch alles seine Richtigkeit hat.
Ich soll es kurz vor dem Schlafen gehen einnehmen.

10

Nimmst Du es vaginal ?
In allen Kinderwunschkliniken wird penibel darauf geachtet, dass die Einnahmezeitpunkte mit dem Zyklus (egal ob nat√ľrlich oder k√ľnstlich) √ľbereinstimmen. Hat Dein Gyn denn mal ein Zyklusmonitoring gemacht ? Oder wenigstens mal Blut abgenommen, um die Hormonwerte zu bestimmen ?
Progesteron unterdr√ľckt die meisten (Schmier-)Blutungen, aber ich w√ľrde schon wissen wollen, ob eine Gelbk√∂rperschw√§che besteht.

weitere Kommentare laden
17

Wollte das nur auch nochmal bestätigen. Progesteron erst ab Eisprung.

Bei meiner IUI mit 3 Follikeln √ľber 20mm und einem mit 17 wollte der Arzt den Eisprung des vierten verhindern, indem ich gleich am n√§chsten Tag mit Progesteron starte. Das Mehrlingsrisiko w√§re ihm sonst zu hoch gewesen.

Ergebnis war eine Zyste. M√∂glicherweise eben der 17mm-Follikel, der - wie gew√ľnscht - nicht gesprungen war, aber eben leider auch nicht abgeblutet. (Letztendlich kann ich das aber auch nur raten - die Zyste wurde dann nach 3 Monaten ohne Mens festgestellt)

In einem nat√ľrlichen Zyklus produzierst du ja auch selbst ab Eisprung Progesteron. Nur eventuell nicht genug. Und vorausgesetzt das Ei springt. Daher hie√ü es bei mir au√üer bei dem einen mal immer, lieber einen Tag sp√§ter starten als einen zu fr√ľh.

Hat deine Gyn Erfahrung mit unerf√ľlltem Kinderwunsch?

Hat sie auch einen Hormonstatus gemacht? Also Blut abgenommen zu verschiedenen Zyklustagen? Das wäre normal das allererste, was unternommen wird... War bei mir sowohl beim Gyn (mit massig Kiwu-Erfahrung), als auch in der Kiwu-Klinik so. In der Klinik wohlgemerkt trotz der Laborergebnisse vom Gyn. Die wollten einen aktuellen Status haben, bevor sie irgendwas verschreiben.

20

Mein KiWU Arzt hat ausdr√ľcklich gesagt NACH ES!! Sonst verh√ľten wir ungewollt#schock
Da w√ľrde ich auf jeden Fall nochmals nachfragen. Viele F√Ą sagen auch ab ZT 14. Aber auch da hatten viele noch keinen ES. Am besten ca. 2 Tage nach ES anfangen! 10 Tage bis ES12 und dann testen. Wenn negativ absetzen das Mens kommen kann!
Alles gute!

21

Eine Schmierblutung z.b um den Eisprungtag herum bedeutet ja, dass es zu einem hormonelle Ungleichgewicht zwischen √Ėstrogen und Progesteron kommt. Das √Ėstrogen sinkt rapide, parallel ist das Progesteron noch nicht hoch genug. Deswegen die Blutung. Um dem entgegenzuwirken wird bereits vor ES mit Progesteron Beigabe unterst√ľtzt. Dieser Progesteron wert ist jedoch noch im Rahmen und gering genug um den ES nicht zu verhindern.

22

Wie kontrolliert man denn den Wert ?
Und wie kontrolliert man, dass die Schleimhaut nicht zu fr√ľh umgewandelt wird ?? ūü§Ē