Kinderwunsch und Myomen. Natürliche Möglichkeiten?

Hallo liebe Urbia-Familie,

ich habe mehrere Myomen unterschiedliche Größen und wünsche mir Kinder. Ich hatte schon eine Myomektomie vor 6 Jahren. Die Myomen sind wieder gewachsen. Meine Frauenärztin denkt nicht, dass ich wieder eine OP machen sollte jetzt wegem Narben die danach entstehen. Die Myomen liegen innerhalb und ausserhalb der Gebärtsmutterwand aber nicht wo die Embryonen sich einnisten würden. Ich möchte dann eine natürliche Behandlung ohne OP. Habt Ihr Erfahrung damit oder was habt ihr etwas natürliches gemacht was geholfen hat?

Danke Euch

1

Als ich zum zweiten Mal SS war, wurde ein Myom entdeckt - 6 Monate vorher war da nix. Es war nur eins und gerade mal ca. 3-4cm groß. Letztlich hat es aber zu FG geführt. Ich habe es mir dann 3 Monate später entfernen lassen. Es hat dann noch einmal etwas über ein Jahr gedauert, bis ich wieder SS wurde. Aktuell bin ich in der 25 SSW. Man kann zwar mit Myom SS werden, aber man muss sich der Risiken bewusst sein. Ich würde es immer entfernen lassen sofern es geht und dann etwas später noch einmal mich durchchecken lassen. Meine GMSH hatte sich dann nicht mehr so gut aufgebaut, aber das ließ sich super schnell behandeln (Famenita) und ich bin damit direkt SS geworden. Lass dich gut beraten und hol dir eine Zweitmeinung.

2

kann man eine zweite Meinung holen ohne, dass die Frauenärztin es sieht(sind alle Ärtzebesuche protokolliert und für alle Ärzte sichtbar?). Ich bin mir von Ihrer Aussage total unsicher aber wenn ich bei ihr bleiben möchte, sollte sie nicht das Gefühl habe, dass das Vertrauen nicht da ist. Sie hat mir gesagt, dass die Myomen sich nicht vergrössert haben, was nicht korrekt ist. Ich frage mich ob sie mich nur beruhigen möchte.Ich spüre schon druck im Unterbauch und ich weiss es hat sich vergrössert. Die letzte OP ist 5 Jahre her.

3

Hallo Hoffnung2020,
ich habe auch gerade eine Myom OP hinter mir. Meins war allerdings ein submuköses, also direkt unter der Gebärmutterschleimhaut und es ragte somit in die GM Höhle. Meine Ärztin meinte, dass es damit sehr schwer werden würde überhaupt schwanger zu werden und es klappt bei uns auch schon lange nicht. Dazu hatte ich extreme Schmerzen und heftige Blutungen.
Aaaaber...meine Mutter hat mit mehreren Myomen problemlos 4 Kinder bekommen und meine Schwägerin zwei. Es kommt wirklich darauf an, wie groß sie sind und wo die liegen. In der Wand und außerhalb sollten sie eigentlich keine Probleme bereiten.
Es ist aber gar kein Problem, sich eine zweite Meinung einzuholen. Da bekommt deine FÄ keine Info drüber. Ich habe meiner ehemaligen FÄ auch einfach gesagt, ich hätte gerne eine Kopie all meiner Befunde und bin damit zu einer anderen FÄ gegangen. Die hat überhaupt erst das Myom entdeckt. Also, richtige Entscheidung. Wenn du dir also unsicher bist, geh auf jeden Fall noch zu einer weiteren FÄ.
Alles Gute für Dich!

4

Danke Fanita :-)

5

Habe ganz schlechte Erfahrung mit diesen Myomen (Fehlgeburt in der 9.SSW). Habe 4 Stücke verschiedener Grösse. Meine FÄ meinte zu mir, dass ein Grund für Fehlgeburt diese Myome waren weil die dazu führen können, dass die Gebärmutterwand nicht genügend durchblutet wird und sich dadurch die Plazenta ablösen kann. Aber laut Ultraschall, als die HCG-Werte bei mir schon gefallen waren, hing die Fruchthülle auf dem Ultraschallbild noch fest in der Gebärmutter fest. Deshalb bin ich nicht sicher dass sie schuld waren, und gehe davon aus, dass es mit der Entwicklung des Babys etwas nicht stimmte und daher Fehlgeburt. Wir haben fast gleich wieder versucht schwanger zu werden, weil ich Angst hatte dass es wegen Myomen lange dauern wird aber im 2.ÜZ war ich schwanger und ab gestern schon in der 8.SSW. Bei der Frauenärztin vor 3 Tagen sah erstmal alles gut aus. Trotzdem habe ich natürlich Angst, dass es wieder schief geht, aber ich weiß auch, dass ich nichts daran ändern könnte. Ich hoffe, dass alles gut geht und die Myome nicht zu stark wachsen, denn sonst besteht später doch die Gefahr einer durch die Myome ausgelösten Fehlgeburt. Ich wünsche dir alles Gute!