Schlechtes Spermiogramm

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich sind momentan im 6.ÜZ. Da ich schon schon immer (nach Absetzen der Pille vor 2,5 Jahren) Schmierblutungen in der 2. Zyklushälfte habe, wurden bei mir schon im 4. Zyklus die Hormone im Verlauf gechecked. FSH liegt bei 11,6 und AMH bei 0,7, Progesteron im unteren Normbereich. Da mein Zyklus auch meist nur bei 23 Tagen liegt (2. Hälfte ist immer so bei 10-11 Tagen) hat uns meine Frauenärztin also schon recht früh ein Spermiogramm nahegelegt. Gesagt, getan.
Vor knapp 2 Wochen haben wir das Ergebnis erhalten
- progressiv bewegliche (schnell und langsam) unter 1%
- nicht progressiv bewegliche 40%
- Konzentration 5 Mio
- Anzahl 34 Mio
- Morphologie 6%

Hatten diese Woche auch einen Kennenlerntermin in der KiWu-Praxis. Die Ärztin hat nur von einer ICSI gesprochen obwohl sie auch gesagt das "ein Spermiogramm kein Spermiogramm" ist.
Mich hat sie irgendwie völlig außer Acht gelassen, obwohl mir mein Zyklus auch nicht ganz gesund erscheint. Da wir tatsächlich ja erst im 6. Zyklus sind, wollen wir es noch eine Zeit lang so probieren.

Was meint ihr dazu? Hatte jemand von euch einen ähnlich schlechten Befund beim Spermiogramm?

Lieben Dank und sorry für den langen Text 😄

1

Was die Anzahl beweglicher Spermien angeht und die Gesamtanzahl ist es in etwa mit dem meines Mannes vergleichbar: auch immer ca. 35-45 Mio gesamt und davon nur 2% schnell beweglich und 6% langsam bewegliche Spermien. Also eigentlich 8% progressiv beweglich und somit etwas besser als bei euch. Aber die Morphologie lag bei uns nur bei 0%.
Ich habe einen Amh von 2.44 (bin 36J) und auch sonst ist mein Zyklus bis auf Progestonmangel immer gut (gute Follikelreifung, sehr guter GMSH-Aufbau).

Dadurch, dass bei euch auf beiden Seiten Baustellen vorhanden sind und dein Amh so niedrig ist würde ich dir wirklich zur ICSI raten.

Bei uns waren 4 Inseminationen negativ, die erste ICSI dafür positiv.

Alles Gute euch- egal wofür ihr euch entscheidet.

2

Vielen Dank für deine Antwort! Freut mich, dass es bei euch bei der Icsi geklappt hat 😊

Wurde bei dir vor der Insemination noch die Eileiterdurchlässigkeit untersucht? Oder wurdest du noch irgendwie genauer untersucht?

Wir hoffen einfach, dass das 2. Spermiogramm besser aussieht und halten vorher die Füße still 😊

3

Nach der ersten Insemination habe ich die Eileiterdurchlässigkeit prüfen lassen.
In Eigenregie auch noch die Gerinnung testen lassen, als auch die KIR-Gene von DKMS angefordert (bei denen ich schon lange registriert bin).
Alles ohne Beanstandung.
Ja wir haben uns auch erst nach der dritten Insemination für die ICSI entschieden, da wir schon bei jeder IUI ein gleich schlecht bleibendes Spermiogramm hatten.
Drück euch die Daumen, dass bei euch das nächste Spermiogramm besser ausfällt 🍀

weiteren Kommentar laden
5

Hey,

ja von der Konzentration und Gesamtzahl 2x fast genauso.
Beweglichkeit war jeweils meine ich in der Norm, Morphologie einmal in Norm und einmal drunter.
IUI fehlgeschlagen trotz jungen Alters und 11 Mio Spermien nach "sperm wash".
Wir haben es auch noch noch nicht oft so probiert, aber das Spermiogramm sprich "für bzw. gegen sich".
Wir überlegen, ob ICSI oder noch eine IUI.

LG

6

Hallo, wie lange bastelt ihr denn schon? Meiner Erfahrung nach schwankt ein Spermiogramm schon, aber nicht von grottenschlecht zu super gut innerhalb weniger Wochen. Bei uns war das 1. Spermiogramm sehr schlecht, das zweite schlecht und die folgenden während unserer 3-jährigen Kinderwunschzeit waren immer so im unteren Normbereich. Mal besser, mal schlechter. Trotz Entgiftung, Ernährungsumstellung, Homöopathie und Nahrungsergänzungsmittel wurde es nie wirklich gut. Muss er denn das Medikament weiterhin einnehmen? Da ihr es ja schon länger versucht, schwanger zu werden, wird das Spermiogramm vermutlich auch schon länger nicht so berauschend sein.
Wir hatten es dann auch mal auf die 15 Mio geschafft und hatten sogar ein paar Prozent schnell bewegliche. Schwanger wurde ich trotzdem nie auf dem natürlichen Weg. Ich würde es mal davon abhängig machen, wie viel Zeit ihr euch gebt bzw. wie alt ihr seid. Wir sind damals gleich nach dem 1. Spermiogramm in die Kiwu Klinik, da wir beide bereits über 30 waren.

7

Hallo.
Also, wir hatten ein wirklich sehr mieses Spermiogramm. Im Großen und Ganzen hatten wir insgesamt nur 2 Millionen Spermien. Diagnose OATIII und definitiv Kandidaten für eine künstliche Befruchtung. Nach Einnahme von diesen Vitaminen war das SG noch schlechter. Gerade mal 200.000 Spermien. Total unter der Norm. Aber nach dem Ergebnis von dem zweiten SG war ich schon in der 4 Woche schwanger. Wir haben nach der Abgabe nach Einhaltung nach der Karenzzeit natürlich Sex gehabt und das muss geklappt haben. Fakt ist, dass die Spermienanzahl nach Abgabe des Spermas ja nicht nach vier Stunden verbessert. Wir sind also mit miserablem Ergebnis schwanger geworden. Zuvor haben wir 2 Jahre geübt. Unsere Maus ist fast 8. Allerdings verhüten wir jetzt schon seit 7 Jahren nicht mehr und bis jetzt hat sich kein Geschwisterchen eingestellt. Weil wir eins haben werden wir nicht mehr in die Klinik gehen, ABER es wäre der Schritt beim ersten gewesen. Wir hatten sehr viel Glück. Es kann klappen, aber wie lange willst und kannst du warten? Drücke dir die Daumen für euer Wunder. LG

8

Liebe Jus1,

danke für deine aufmunternde Geschichte, es ist immer beruhigend sowas zu hören und zeigt einem, dass man sich nicht immer nur auf Werte verlassen sollte. Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass es auch nach 7 Jahren noch klappt 🥰 Wunder passieren ja doch immer wieder, vielleicht auch ein 2. Mal🤭

Wir haben glücklicherweise die Woche erfahren, dass das 2. Spermiogramm viel, viel besser aussieht als das erste. Immerhin 19% progressive und ansonsten ist es nur bei der Morphologie bei 3% anstatt 4%, der Rest sieht super aus. Natürlich gehört es bestimmt nicht zu den besten, aber für uns ändert es doch einiges. Wir üben uns jetzt in Geduld, üben weiter, versuchen zu entspannen und gedanklich alle Werte auszublenden 😄

Ganz liebe Grüße