Kinderwunschbehandlung nach Ausschabung - ich bin völlig fertig

Guten Morgen,

ich hatte nach hormoneller Behandlung in der Kinderwunschklinik vor 4,5 Wochen eine Ausschabung in der 10 Woche, die mich ziemlich mitgenommen hat. Damals hieß es nach 1-2 Zyklen könnten wir wieder mit der Behandlung starten. Daran hab ich mich in den letzten Woche; irgendwie total festgeklammert. Gestern fing nun meine Blutung an. Ich hatte erwartet, dass man mich direkt einbestellt um einen Ultraschall zu machen und ggf. die Behandlung wieder zu starten. Stattdessen wurde ich auf den nächsten Zyklus vertröstet. Auch nach erneuter Nachfrage hieß es nach 4 Wochen sei es zu früh.
Ich kesse auch immerwährende von Studien, die sagen die 3 Monate nach einer Fehlgeburt sei die Wahrscheinlichkeit eigentlich größer...

Ich hatte mich so über die Blutung gefreut und bin jetzt völlig fertig. Gestern hatte ich einen richtigen Nervenzusammenbruch und musste mich sogar übergeben. Das warten ist für mich eine absolute Qual, zumal meine Zyklen auch gerne mal 50 oder 60 Tage dauern.

Wann seid ihr nach einer Ausschabung wieder gestartet?

1

Fühl dich gedrückt ❤️

Es ist natürlich blöd, dass es nicht voran geht, aber so kurz nach einer FG kann der Zyklus noch ziemlich durcheinander sein und zumindest wenn es um Behandlungen geht, ist es besser, lieber etwas länger zu warten.

Hast du es schon mit Inositol versucht gegen die langen Zyklen?

Alles Liebe 😘🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Ich hab schon alles mögliche versucht, das einzige was wirklich geholfen hat war die Hormonbehandlung :-(

3

Die Fehlgeburt tut mir sehr leid!
Wir sind ICSI-Patienten in einer KiWu-Klinik und haben in diesem Zyklus wieder mit der Behandlung begonnen. Die Totgeburt inkl. Ausschabung ist ziemlich genau 2 Monate her, wir haben also mit der zweiten Periode wieder gestartet. Weder mein Gyn. noch der KiWu-Arzt haben irgendwelche Bedenken geäußert.

Bei dir ist es jetzt ja „erst“ einen Monat her. Ich kenne diese Qual des Wartens, die du beschreibst. Es gibt Frauen, die erstmal eine Pause brauchen nach sowas. Aber ich gehöre zu der Sorte, die mit dem Stillstand nicht umgehen kann und einen Plan braucht. Vielleicht würde es dir helfen, wenn du nochmal mit dem Arzt sprichst und ihr einen konkreten Plan macht. Aber grundsätzlich kannst du dich schonmal freuen, dass du nun doch relativ zeitig deine erste Periode bekommen hast. Das ist wirklich sehr gut, viele Frauen warten länger darauf nach einer Ausschabung.

Ich wünsche dir alles Gute!🍀

4

Liebe Renita,
Es tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musstest.
Ich hatte Ende April eine MA in der 12. SSW mit Ausschabung.
Die Empfehlung von den Ärzten gingen von sofort weiter machen bis zu mindestens 3 Monate pausieren.

Ein Arzt hat mir geraten erst wieder schwanger zu werden, wenn ich über die FG sprechen kann ohne in Tränen auszubrechen.
Im ersten Moment hab ich mir gedacht:"na, der ist lustig . ich bin 41, soviel Zeit hab ich nicht."
Aber ein bisschen hatte er wahrscheinlich auch recht. Die Psyche darf man bei dem Ganzen nämlich auch nicht unterschätzen.

Wir haben uns dann dazu entschlossen über den Sommer unseren Kiwu nicht aktiv zu verfolgen und mir hat das sehr gut getan.

Also versuch die aufgezwungen Pause ein bisschen für dich zu nutzen und Kraft zu tanken. Lass auch deine seelischen Verletzung noch ein bisschen heilen.

Ich denke wir können alle Kraft im weiteren Kiwu-weg mehr als gut brauchen.

Alles Liebe weiter hin.
Glg Mawi

5

Mein Beileid zu deinem Verlust. Leider bleiben uns, die auch noch Probleme haben schwanger zu werden, solchen Schicksalsschlägen nicht erspart. Ich wurde nach mehreren IUIs in der ersten Kryo nach ICSI mit meinem Sohn schwanger. Bei der nächsten ICSI dann mit meiner Tochter. Die habe ich durch einen Blasensprung in der 21. Woche verloren. Danach haben dann sowohl Kryos als auch ICSIs mit Anschluss Kryos nicht mehr geklappt. Und als ich nach etlichen Versuchen wieder durch eine Kryo schwanger wurde, hatte ich eine Fehlgeburt in der 9. SSW. Trotzdem hat es ein gutes Ende genommen, da nach der Ausschabung wurde ich tatsächlich nach all den vielen Jahren spontan schwanger. Gib die Hoffnung nicht auf, alles gut für dich

6

Fehlgeburten passieren häufig, ganz viele Frauen erleben das, bevor sie ein Kind austragen oder auch danach. Das macht es nicht weniger traurig, zeigt aber, dass es absolut normal ist, danach wieder schwanger zu werden! Ich hatte auch zwei Fehlgeburten direkt in zwei Zyklen hintereinander (eine war ein Windei, zweite eine MA in der 9.Woche) und hatte ebenfalls eine Ausschabung. Danach haben wir es ein halbes Jahr lang probiert, leider ohne Erfolg. Der Frauenarzt hat dann noch mal nachgeschaut und einen Polypen in der Gebärmutter entdeckt, der sehr ungünstig lag und wahrscheinlich eine Einnistung blockiert hat.
Der Fiesling wurde dann in einer weiteren Ausschabung entfernt und direkt im nächsten Zyklus bin ich schwanger geworden. Du siehst, auch zwei Ausschabungen binnen recht kurzer Zeit haben meiner Gebärmutter nix ausgemacht. Und wäre der Polyp nicht gewesen, hätte es nach der MA sicher noch viel schneller geklappt. Wobei ein halbes Jahr echt nix ist. Sei optimistisch, es gibt keinen Grund, warum es nicht klappen sollte. Vielleicht habt Ihr Glück und es geht ganz schnell, vielleicht dauert es ein wenig, was echt ganz normal ist. Ich weiß, man ist ungeduldig und wünscht sich eine kurze Wartezeit… Ich drück dir die Daumen