Pco

Hallo an alle,
Kurz zu meiner Geschichte...Anfang März hatte ich eine Bauchspiegelung, Diagnose: Endometriose. Es hat ewig gedauert, bis meine Regel kam. Momentan immer noch sehr unregelmäßig. Wir waren in der Kinderwunschklinik, sämtliche Tests wurden gemacht. Bei meinem Mann die spermiogramme, sind alle top. Bei mir kam pco raus, sowie leichte Insulinresistenz ( statt 2 bei 2,1) ....Übergewicht hab ich nicht. ...darauf hin habe ich eine zoladex Spritze bekommen, auf die 2 anderen hab ich dankend verzichtet....zu viele Nebenwirkungen....gleichzeitig habe ich metformin eingenommen....nach 2 Monaten wieder abgesetzt,da ich 4 kg abgenommen habe....bin jetzt bei 1,62m und 54kg....
Seit 18 Tagen nehme ich fertilovit f pco... und seit samstag noch zusätzlich reines inositol ( nehme 4g täglich )... habe gelesen, dass es nicht schlimm sei,wenn man mehr einnimmt...


Meine Frage an euch, hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
Wenn ja, wie lange hat es gedauert, bis es den Zyklus reguliert hat?
Ist jemand damit schwanger geworden?

Momentan merke ich nur, dass meine Brüste ständig spannen, der Haarausfall weniger wird und ich weniger bzw langsamer Haarwachstum hab...und meine Haut verändert sich....

1

Also 2,1 ist noch keine Insulinresistenz. Der "kritische" Bereich, der behandelt werden sollte, liegt bei 2,4 und höher ;-)
(liege selbst bei 2,37 und nehme kein Metformin)
Täglich 4 g myo-Inositol habe ich ebenfalls genommen und mich weizen- sowie zuckerfrei ernährt.
Bei PCOS bietet sich eigentlich an, die Zyklen mit Clomifen oder Letrozol zu stimulieren, da ja nicht nur der Zyklus ein Problem ist, sondern auch die Eizellreifung.
Alles Gute #klee

2

In der Kinderwunschklinik wurde nur gesagt, dass es sich um eine minimale Resistenz handelt...sei nicht weiter schlimm..
Inositol soll die Reifung ja begünstigen.?
Vielen Dank

3

Genau, aber myo-Inositol, nicht Inositol. Das ist ein Unterschied ;-)
Ja der "Toleranzbereich" liegt bei 2,1 bis 2,4. Ich hab Metformin ausprobiert, aber nicht lang genommen. Es hatte keinerlei Effekt bei mir.
Ich hab wie gesagt 4g myo-Inositol täglich als Pulver in mein morgendliches Müsli gehauen und insgesamt 12 Monate PME gemacht. Hab dann alles ab der ICSI-Punktion gestoppt.

4

Ich habe auch PCO Syndrom. Wir haben einen 6-jährigen Sohn und wollten gerne noch ein Geschwisterchen zaubern vor drei Jahren habe ich aufgehört zu verhüten und leider ist gar nichts passiert. Also habe ich mich vor 2 Monaten entscheiden in eine KiWU Praxis zu gehen und da wurde auch das PCO das erste mal richtig diagnostiziert... äußert sich ja bei jedem ein bisschen anders ich habe viel zu hohe Männliche Hormone unregelmäßige lange Zyklen (32 - 70 alles dabei) diese kleinen Zysten in den Eierstöcke Haarausfall schlechte Haut und etwas mehr Haarwuchs. Aber der KiWU Arzt meinte wir bekommen das hin und ich befinde mich gerade im 2 Clomifen Zyklus und hoffe einfach mal auf das beste. Bei meinem Sohn war es so dass ich die Pille genommen habe und die 2 mal vergessen hab. Ich denke das man mit ein bißchen und Unterstützung auch mit PCO schwanger werden kann und es muss auch nicht ewig dauern. Liebe grüße