Immer Frühe Abgänge - ich brauche dringend Rat!

Hallo Zusammen!

Ich versuche seit zwei Jahren schwanger zu werden. Mir ist seit einem Jahr bekannt, dass ich das PCO-Syndrom. Ich nehme seit 4 Monaten Letrozol. Das klappt super auch die „Schwangerschaft“klappt. Zumindest teste ich positiv. Nur ich habe jedes Mal einen frühen Abgang in der 5.SSW. ( 3 mal bereits)
Mein FA möchte nun einen Gerinnungstest veranlassen.

Meine Frage lautet nun, was ich noch alles testen lassen kann? Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr ähnliches erlebt? Ich bin echt am ende und möchte nicht nochmal so enttäuscht werden! 💔

Glg
gigi.

1

Sorry wegen den Fehlern, ich bin sehr aufgelöst! :(

2

Lass dich fest drücken! #liebdrueck
Mir fallen da noch zwei weitere Werte ein:
Antiphospholipid-Antikörper - sind gegen die Plasmamembran gerichtet und können zu wiederholten Aborten führen.

Was jedoch wohl noch wichtiger wäre, deinen Hormonverlauf in den ersten Schwangerschaftswochen zu kontrollieren. Möglicherweise fällt eines davon ab zB. Progesteron, was für die Schwangerschaftserhaltung notwendig wäre. Dies könnte man dann leicht Substituieren.

3

Ein komplettes Gerinnungslabor ist auf jeden Fall eine sehr gute Idee!!
Ein immunologisches Blutbild als auch die Gmsh-Biopsie auf Killer- und Plasmazellen wären ebenfalls sinnvoll.

4

Hallo,

Es tut mir echt leid, dass du das erleben musstest. Mir geht es ähnlich. Ich hatte in diesem Jahr eine MA in der 9. Woche mit Ausschabung in der 10 Woche und danach 3 frühe Abgänge. Da Hormone und Blutgerinnung bei mir in Ordnung sind, lasse ich bald eine Gebärmutterspiegelung und Biopsie der Schleimhaut machen. Also Gerinnung testen ist wirklich sinnvoll. Lässt du es in einem Gerinnungszentrum machen? Ich wünsche dir alles Gute!

5

Hallo, das tut mir wirklich so Leid.

Ich kann absolut nachempfinden wie es dir geht. Ich durchlebe das dieses Jahr auch ständig, zuletzt letzten Zyklus. Ich weiß wie wahnsinnig einen das macht die Ursache nicht zu kennen. Die positiven Sst, die ständig der Anfang vom Ende sind...

Ich werde demnächst mal Immunologie ansprechen, vllt wäre das noch was für dich oder ja, die Gerinnung...irgendwas muss es doch sein.
Hast du mal auf Insulinresistenz prüfen lassen, steht ja auch gern mal im Zusammenhang mit pco?

Mir wird immer gesagt es liegt jetzt mit 38 wahrscheinlich an meinen Eizellen und ich muss nur Glück haben und die richtige treffen, tolle Aussage....

Ich wünsche dir alles Gute, halte durch und lass dich jetzt nicht unterkriegen, auch wenn es manchmal verdammt schwer fällt.

6

Hi, tut mir Leid, dass ihr dadurch musst 😕
ich würde folgendes dazu abklären lassen:
-Biopsie: Killer- und Plasmazellen in der Gebärmutter;
-Mikrobiom: Bakterien in der Gebärmutter (was anderes als die Biopsie)
-Immunologie: Lymphozyten Crossmatch mit dem Partner ggf. auch KIR Gene

Ich hatte MA in der 5.ssw und 4.ssw(eher biochemische Schwangerschaft) und ein mal Eileiterschwangerschaft.
Es hat sich herausgestellt, dass unser Crossmatch <5% sind.
Es wird untersucht, ob in Blut der Frau schützende väterliche Antikörper auf das Blut des Mannes vorliegen. Diese Antikörper erkennen die Fremdanteile des Embryos und verhindern eine Abwehrreaktion des Immunsystems der Mutter. Und mein Immunsystem greift die Anteile meines Mannes an, nach 24std bleiben <5%

Viele Ärzte halten nicht viel von der Immunologie, meine Ki-Wu-Ärztin war/ist gegen der Therapie. Aber nach 7 Jahre ist das die erste Diagnose, die unsere Kinderlosigkeit erklärt und daher werden wir den Weg auch gehen.

Wünsche euch alles Gute 🍀🍀🍀

7

) Tut mir Leid, dass dir das passiert ist. Ich hatte selbst 2 FG. Ja es ist normal, dass erst beim dritten Mal nach Ursachen geforscht wird, da du schon ein Kind hast, ist es vermutlich auch wahrscheinlicher, dass du wirklich nur Pech hattest. Ich selbst fand es unzumutbar, zu warten, dass es nochmal passiert und habe auch Untersuchungen bestanden. Bei mir wurde dann eine Gerinnungsstörung festgestellt. Überleg dir, ob du dich in die Testmaschinerie begeben willst oder es doch nochmal versuchen möchtest. Ich denke das ist sehr individuell, ich wollte unbedingt testen. Falls du das willst würde ich mich zu einem Gerinnungslabor überweisen lassen und Schilddrüse und Diabetes angucken lassen. Ggf. ein Zyklusmonitoring wg Gelbkörperschwäche. Damit hättest du so die gängigen Sachen. Es gibt natürlich viel mehr, aber die og Sachen sind leicht zu machen, von der KH bezahlt und können dir eventuell viel Leid ersparen. Wünsche dir alles Gute