40 Jahre, Eizellreserve schwindet, Zyklus aber ok - Tipps?

Würde ich mich auch in diesem Forum über Euren Rat freuen: Ich bin 40 und versuche seit ein paar Monaten schwanger zu werden. Den letzten Zyklus habe ich per US und Hormonwerte-Bestimmung überwachen lassen, um zu sehen, wo ich stehe und ob unterstützt werden muss. Ergebnis: Die Eizellreserve schwindet (AMH ist niedrig) und der Körper versucht anzukurbeln (FSH erhöht). US zeigte aber eine sich gut aufbauende Schleimhaut und zwei Follikel rechts, von denen der dominante (laut Ovus und Temperatur) ca. an ZT 11 gesprungen sein dürfte. Die Hormone der zweiten Zyklushälfte, insb. Progesteron, sind im Normbereich. Trotz eifrigen Übens hat es aber bisher noch nicht geklappt...

Die Ärztin meint, dass sich das Gesamtbild durch Medikamente nicht verbessern würde - Stimulation bei hohem FSH bringe nichts. Sie empfahl, mit natürlichen Methoden zu unterstützen (nehme neben Folat auch Omega3, Vitamin D3+K2, Eisen, und habe jetzt noch Q10 dazubestellt) und ggf. im nächsten Zyklus einmal den ES mit Medikament "anzustupsen".

Was meint Ihr zur Einschätzung der Ärztin, und könnte ich noch mehr tun?
Ein Spermiogramm wäre wahrscheinlich auch angezeigt, wenn der Erfolg länger auf sich warten lässt?

1

Selen wäre sicherlich auch nicht verkehrt.
Spermiogramm würde ich jetzt schon überprüfen lassen, um einfach nicht unnötige Zeit zu verlieren.
Eine hohe Stimulation wäre sicherlich nicht so erfolgsversprechend, aber eine Mini- IVF (Naturelle) oder im Falle schlechter Spermien eine Mini-ICSI wäre durchaus sinnvoll (dort würde man zumindest die Qualität der Eizellen auch einschätzen können).
Aber ich würde zunächst das Spermiogramm machen lassen und dann abwägen welcher Weg für euch der Richtige ist.

2

Bin 39. Mein amh ist unbekannt.
Habe für Pimpmyeggs genommen
Ubichinol=Q10
Inositol
Möpf
Sonst noch omega3, VitaminC, Folat,Ass100, Granatapfelsaft 3 Tage vor ES bis ES5, Himbeerblättertee
Mein Mann: inositol,omega3
Und Ferti-Lily.
3.ÜZ schwanger

3

Bin erst 31. Jahre alt und der Kinderwunsch besteht seit einem Jahr. Habe die Pille abgesetzt und meine Tage erstmal nicht mehr bekommen. Angeblich sollten alle Hormone lt. meinem Gynäkologen in Ordnung sein. Meine Periode kam danach sehr unregelmäßig alle 20 - 38 Tage.
Ich habe mir immer alle Hormonwerte genau angeschaut und ziemlich viel im Internet geschaut und meine eigene Diagnose gestellt. Ich war der Meinung irgendetwas stimmt mit meiner Eizellenreifung nicht. Anfang November habe ich dann eine Kinderwunschklinik aufgesucht, die auch sofort den AMH Wert getestet hat. Letzte Woche Dienstag bekam ich das Ergebnis: Der Wert liegt außerhalb des Messbereiches unter 0,14! Ich habe tagelang nur geweint!
Der Arzt hat mir gesagt, ich sei ein sehr schwieriger Fall, und wir müssen uns beeilen. Aber er sagte mir auch es besteht noch eine Chance. Nächsten Zyklus möchte er eine Probe Stimulation durchführen um überhaupt die ganze Situation einzuschätzen.