Duphaston Erfahrungen

Hallo

Ich habe ein Rezept von meiner Frauenärztin bekommen.
Aufgrund von mehreren biochemischen Schwangerschaften soll ich die Tabletten ab positiven Test nehmen.
Was habt ihr für Erfahrungen damit?
Ich habe auch gelesen das es einige ab Es schon nehmen... wäre das auch Ok?

Liebe Grüße
Mona

1

Hallo :-)

Ich nehme auch Duphaston nun im dritten Zyklus. Ich nehme es ab 2Tage nach ES, und bin auch begleitend zum Zyklusmonitorung bei meiner FA. Ich wurde im 1. Duphaston Zyklus schwanger, leider eine FG in der 6. Woche #stern
Ich vertrage es sehr gut, hab keinerlei Nebenwirkungen und meine Hormonwerte sind laut Bluttest seit dem besser.
Ich nehme morgens und abends je eine Tablette :-)

Viel Glück #klee und liebe Grüße

2

Duphaston ist super.

Ich habe SB vor der Mens, wenn ich keins nehme.

Du kannst es auch schon ab ES nehmen bzw. kurz danach.

Wichtig ist dabei, erst anzufangen, wenn der ES sicher vorbei ist, ansonsten passt die zeitliche Entwicklung des Embryos nicht mehr zu der der GMSH und eine Einnistung wird erschwert bis unmöglich.

Ich fange immer bei ES+3 laut Temperatur an.

Im Zweifelsfall lieber etwas später als zu früh.

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Ok. Dann bin ich mal gespannt ob es was bringt. Ich bestimme mit Femsensepflaster ubd ovu zur Zeit meinem Es und daher kann ich es sicher anpassen....Ich warte mal ab und fange eventuell schon etwas eher an so es plus 6.....

Etwa aufregend....Danke schon mal für eure Erfahrungen....

4

Hallo!
Ich hatte in meiner aktuellen SS starke Blutungen in der 6. Woche und habe es ab da bis zur 12. Woche genommen.
Hat alles gepasst, keine Nebenwirkungen und die Blutungen waren recht schnell vorbei ☺️

5

Das freut mich zu hören. Alles Gute weiterhin für dich...

6

Hallo. Habe es gestern auch verschrieben bekommen. Aber aus einem ganz anderen Grund...
Habe seit der Entfernung von der Mirena keine Mens. Aber deutlich meinen ES.
Soll es 5 Tage nehmen (2x täglich) dann soll meine Mens kommen...
Kann es das geben? Sind ja zwei komplett verschiedene Gründe aus dem es verschrieben wurde.
Danke LG

7

Ja denke schon....hat ja was mit dem gelbkörperhormon zu tun....drück dir die Daumen.

8

Ich hab Duphaston genommen, weil ich im letzten Zyklus eine Zyste vom Eisprung hatte und es den Rückgang unterstützt. Angeblich soll es u. U. etwas müde machen, aber ich habe weder das gemerkt, noch hatte ich andere Nebenwirkungen. Für mich hat es sich gelohnt, weil die Zyste weg ist. L-Thyroxin nehme ich auch. Ich würde es nicht so negativ sehen. Manchmal sorgt die Chemie halt auch dafür, dass der Körper einfach normal und gesund arbeitet und in diesem Fall ist es dann eher schlecht, es nicht medikamentös zu unterstützen. Ich denke, eine dauerhafte fehlerhaft arbeitende Schilddrüse zum Beispiel ist schädlicher als das Medikament, das sie zur richtigen Arbeit anleitet.

9

Duphaston wird, wie Utrogest, oft für die 2.Zyklushälfte verschrieben. Es wirkt ähnlich wie das natürlicher Hormon Progesteron. Der Vorteil davon soll sein, dass es weniger schnell abgebaut wird als das Progesteron und so die 2.Zyklushälfte wirkungsvoll unterstützt, auch wenn körpereignes oder natürlich zugeführtes Progesteron schnell abgebaut würden.
In den meisten Fällen wird Duphaston erst nach dem ES eingenommen, denn eine zu frühe Einnahme kann unter Umständen den Eisprung verhindern. Die meisten Ärzte raten deswegen, den Eisprung zu bestätigen bevor Duphaston oder Progesteron eingenommen wird. Ich würde den FA bei nächster Gelegenheit darauf ansprechen und ihn bitten genauer zu erklären, was das Duphaston bei dir bewirken soll.
Dein Arzt hat es ab dem ZT12 verschrieben und hofft, dass dadurch der ES früher kommt. Ungewöhnlich, das habe ich noch nicht so gehört. Das kann ja im ersten Zyklus sicher noch nicht passieren, aber möglicherweise wird der 2.Zyklus dann schon anders. Ich bin extrem gespannt, ob das so klappt! Wann ist denn dein Eisprung normalerweise? Würdest du mir einen großen Gefallen tun und berichten, wie die Zyklen mit Duphaston weitergehen und ob sich der ES dann tatsächlich verschiebt? Liebe Grüße

10

Du hast es falsch verstanden ...
Ich soll es einnehmen sobald ich positiv teste...und damit meine ich einen Schwangerschaftstest.
Ich hatte nur gelesen das es manche auch nach dem Es schon nehmen quasi pro forma um eine mögliche Einnistung zu unterstützen.
Wollte nur wissen wie die Erfahrungen anderer damit sind.

Liebe Grüße