Was hilft denn wirklich um schwanger zu werden? PME? PMS? Ratlos langsam

Hallo liebe Schwangere :)
Ich brauche bitte euren Rat, am besten von denjenigen die es auch lange versucht haben mit etlichen Hilfsmitteln.

Mein Mann (35) und ich (34) Haben bereits eine 7 jährige gesunde Tochter die ohne groß zutun im 4 ÜZ entstanden ist.
Seit über 2 Jahren jetzt versuchen wir es erfolglos für ein 2. Kind.
Eine Fehlgeburt hatte ich in der 5. Oder 6. Woche im November 22. Seither nichts mehr.

Mein Mann hat leider ein sehr schlechtes spermiogramm. Wir haben daher letztes Jahr im April eine icsi machen lassen, jedoch waren alle befruchteten Zellen am Ende triploid u mussten verworfen werden.
Seither probieren wir es normal.

Wir machen pimp my eggs/ sperm laut Plan und zusätzlich noch die Dinge aus dem Buch am anfang ist das Ei.

Ich kann langsam nicht mehr und selbst mein Mann hat jetzt gesagt er möchte nicht mehr bzw. Braucht mal ne pause weil es ihn so runter zieht.

Ins kiwu Zentrum wollen wir nicht mehr, da sagt mir auch mein Bauch dass das nicht das richtige ist für uns.

An was kann es denn noch liegen?
Ich hab eine heterozygote Faktor 2 Mutation u ja ich spritze heparin ab eisprung bis periode.
Selbst das hilft nix.
Alles andere an diagnostik wurde gemacht, nichts auffällig.

Es kann doch nicht sein dass es beim 2. Kind jetzt nicht mehr klappt.

Wieso?
Was übersehen wir?

Habt ihr Tipps?

Alles Liebe euch und danke

1

Huhu,

Ich hatte unwissentlich Faktor 2,5 und 8 und war nur Unwesentlich jünger als du und war mehrfach Schwanger. Also mit Heparin ist wichtig und nett , aber das hilft nicht um schwanger zu werden.

Dein Bauchgefühl - kann ich voll verstehen. Ging uns irgendwie auch so und ich bin so froh, dass Mutter Natur und davor jetzt hoffentlich doch bewahrt hat da wieder hin zu müssen. (9 Wochen to Go bis der kleine Regenbogen endlich geboren werden soll).

Was ich euch beiden empfehlen kann ist Q10 für bessere Eizellen / Spermienqualität. Ich weiß nicht ob das in deinen besagten Buch drin steht.

Ich persönlich habe noch ASS genommen, wird aber einigen Frauen von den Ärzten abgeraten. Mir wurde es eben von meiner Ärztin angeraten. Soll laut ihr und anderen Ärzten die Einnistung begünstigen und sich vor allem anfangs Positiv auf die Entwicklung der Platzenta auswirken.

Welche Diagnostik wurde denn schon alles bei euch gemacht? Nur weil es vor 8 Jahren geklappt hat, heisst es nicht das du vor allem heute kleine Baustellen haben kannst, die euch die Arbeit erschweren.
Großes Blutbild zb wegen Schilddrüsenwerte, Eisen, Eisenspeicher und anderen Nährstoffen (kann das vielleicht dein Hämatologe mit machen, falls noch nicht gemacht?)

Wurden die Eileiter schon auf Durchlässigkeit geprüft? Gebärmutter Spiegelung? Sollte ja eigentlich wenn man schon in der Klinik war, aber manche Kliniken gehen gerne schnell die kostenintensiveren Wege

Ansonsten Druck rausnehmen, mal entspannt wegfahren um den potenziellen Zeitpunkt der fruchtbaren Tage.

Bei uns hat's jetzt auch erstmal wieder 2 Jahre gedauert, nachdem ich immer Recht fix nach jeden Fehlschlag wieder schwanger geworden war. Mein Glückszyklus war ohne Ovus und dergleichen, 4 x Tempi messen und absolute Entspannung. Es muss zum Urlaubsbeginn geklappt haben oder zwei drei Tage vorher wo ich schon dienstlich auf Sparflamme lief und gar nicht den Monat überhaupt effektiv nutzen wollte. Es waren entspannte Herzen, aber effektiv.

3

Hallo danke fpr deine Antwort.
Q10 nehmen wir bereits und auch ass nehme ich auf anraten der kiwu.

Eine eileiter Durchlässigkeit u auch eine Gebärmutter Spiegelung wurde nicht gemacht. Wo kann man sowas denn machen lassen? Wahrscheinlich im Krankenhaus mit voll Narkose oder? Nicht so toll....

Ansonsten ist es vermutlich bei mir der Stress nach 2 Jahren ist der kaum auszuhalten.

8

Nach 2 Jahren und nicht erfolgreicher ISCI würde ich nicht nur zu einer Gebärmutterspiegelung raten sondern sogar noch zu einer Bauchspiegelung. Falls du Endometriose hast, die keine typischen Symptome zeigt, was gar nicht so selten vorkommt, dann kann das deine Eizellqualität sehr beeinträchtigen.

Mir ging es genauso, dass ich die Bauchspiegelung nicht machen wollte und hab sie ewig vor mir hergeschoben. Aber man hatte dann tatsächlich Endometrioseherde entfernen können und ich bin nach all den Jahren natürlich schwanger geworden.

weitere Kommentare laden
2

Wenn das SG so schlecht ist, dann liegt es doch wahrscheinlich daran, oder? Du schreibst er macht pimp my sperm, habt ihr es seitdem mal wiederholen lassen?

4

Hallo danke für deine Antwort. Nein seitdem hat er es nicht mehr wiederholen lassen, er möchte es nicht weil es ihn so fertig macht. Daher drängen ich ihn dazu auch nicht.

6

Hallo!

Es ist glaube ich ziemlich klar, dass es (auch?) an seinen Spermien liegt. Wenn sich gar nichts einnistet wird sehr wahrscheinlich nichts befruchtet werden. Der Mann meiner Freundin hat auch ein sehr schlechtes Spermiogramm. Er verzichtet auf Alkohol und ernährt sich gesund und nimmt Orthomol für die Spermienqualität. Das ist ja bestimmt ähnlich zu dem, was dein Mann nimmt. Da hat sich das Spermiogramm wesentlich verbessert. Das letzt mal war er krank, da war es dann wieder schlechter. Es hat also einiges Einfluss darauf.

Ich würde versuchen nochmal mit deinem Mann zu reden. Er kann ja auch zu Hause in den Becher ejakulieren. Es ist nicht so schlimm im Vergleich zu dem, was du mitmachst bei einer ICSI oder auch bei allen normalen Untersuchungen bei einer Schwangerschaft. Vielleicht ihm der Vergleich um über seinen Schatten zu springen.

Vielleicht könnt ihr dann anhand des Spermiogramms nochmal gezielt was ändern.

Alles Gute für dich,
Leola

weitere Kommentare laden
12

Hey!

Ich bleibe beim triploiden Chromosomensatz aller Embryonen hängen. Wurdet ihr genetisch untersucht?

Liebe Grüße
Schoko

13

Hallo, ja wurden wir danach.Beide ein unauffälliger Befund. LG

14

Dann würde ich auf die Klassiker setzen: Stress reduzieren, genug schlafen, keine Sauna oder Sitzheizung, weite Boxershorts und ganz besonders Vitamin D supplementieren.

Mein Mann hat nie Vitamin D aufgefüllt. Als wir in der kiwu für unsere 3. ICSI zu einer anderen Ärztin gingen, gab sie ihm ein Rezept für Vitamin D mit. Die 3.icsi war kurz nach Covid zwar negativ, aber im Zyklus darauf wurde ich natürlich schwanger. Er hatte auch eine OAT-Spermie.