Probleme mit Stiefmutter........ (nochmal)Achtung LAAAANG!!!

Hallo, ich nochmal...#schmoll
Ich hatte vor kurzem schon mal eine Frage zu meiner Stiefmutter gestellt.... (leider wenig Antworten bekommen) ...#schmoll

Nochmal zur Situation.
Mein Paps hat vor 3 Jahren eine neue Frau kennengelernt und hat sie letztes Jahr geheiratet. Eigentlich hatte ich nie ein Problem mit Ihr gehabt und habe mich auch sehr für meinen Paps gefreut. :-D
Doch seit der Hochzeit ist sie wie verwandelt.

Sie streitet ständig mit ihm, und nimmt mich als Grund das es nicht so läuft wie es sollte. Z.B. Dieses Jahr habe ich erfahren das ich Schwanger bin #schwanger und das erste was ich getan habe war es meinem Paps zu erzählen.
Da ich nicht sicher war ob ich mich für oder gegen das Kind entscheiden würde bat ich ihn mit NIEMANDEN darüber zu sprechen bis ich mich entschieden hatte. besonders weil ich nicht wolltedas mir jeder sein beileid ausspricht, wenn es mir nicht gutgehen würde falls ich es nicht behalten wollte. (Ich kann Mitleid nicht ertragen)...#bla
Nun hat sie es doch herrausbekommen und meinem Paps eine Szene gemacht das er es ihr nicht gesagt hat... *Er hätte sie belogen*, *sie dachte es gäbe keine Geheimnisse zwischen den beiden* etc. Bei einem Gespräch versuchten wir ( Mein Paps und Ich) ich klar zu machen das das nichts mit den Beiden zu tun hat und ich es nicht wollte das es Irgendjemd erfährt. Ihr Antwort darauf war *Ich bin nicht Irgendjemd*... Danach fragte ich sie was sie tun würde wenn ihr Sohn ihr soetwas erzählt und sie bittet es vertraulichzu behandeln, ob sie es meinem Paps erzähl hätte??? Darauf hatte sie als Antwort * Nein, wenn mein Sohn mich um sowas bittet erzähle ich es nicht weiter*. ( Wir sagten ihr dann das dies das gleiche nur in Grün ist, doch das stritt sie ab.) Wir (Mein Paps und Ich waren so sprachlos das es keinen Sinn mehr machte mit ihr zu sprechen). #kratz
Dann gab es mal streit wegen einem Job. Ihr Bruder bot mir eine Stelle bei einem Bekannten an. (Ich total happy, fragte nach der Nummer des Bekannten und wollte natürlich gleich anrufen, vorbeigehen, mich vorstellen.) Da die Stelle in einer anderen Stadt gewesen wäre, hatte Er mir Angeboten in einem Zimmer im 1 Stock. seiner Wohnung zu wohnen, bis die Probezeit vorbei sei und ich was anderes hätte. Da er selbst eine Firma besitzt ist er den Großteil seiner Zeit im Geschäft und sagte zu mir, das ich nichts an Miete bezahlen sollte, dafür aber ein bisschen drauf achten sollte das die Wohnung in schuß bliebe... (OK kein Thema, nichts anderes als ich sonst mache, und wann bekommt man schonmal so ein Angebot) Nunja ich habe nie eine Nummer bekommen und aus diesem ach so Tollen deal ist nichts geworden. ER aber rief seine Schwester an ( die Neue Frau meines Paps) und gefragt was mit mir sei, wieso ich nicht da war etc.
Da fing sie dann an zu behaupten ich würde gar keine Arbeit wollen und, und, und...
Nach einem weiteren Gespräch kam dann herraus das ihr Bruder ihr wohl etwas ganz anderes Erzählt hat wie mir... Was bei mir eine Vollzeitstelle als Leiterin eines Betriebs war, war bei Ihr eine Große Putzstelle....
Ich wollte nur darauf hinaus das sie sich nur eine Seite anhört bevor sie Entscheidungen trift.
Vorallem wird immer mir der schwarze Peter zugeschoben, aber das ich schon seit meinem 16 Lebensjahr Arbeite und immer selbst für mich aufgekommen bin Interresiert nicht, ( aber ihr lieber Herr sohn der einen 4,75 Haupschulabschluß hat, die Realschule geschmissen hat 2 1/2 Jahre Arbeitslos war und nur durch das IB eine Ausbildungsstelle hat, wird hoch in den Himmel gelobt.

Ich wohne schon seit meinem 18 Lebensjahr nichtmehr zuhause (über 6 Jahre). Wieso sieht sie mich so als Konkurenz?
Ich bekomme erzählt das sie zu meinem Paps sagte *wieso kümmerst du dich so um sie sie ist doch eh nicht dein Leibliches Kind*...#heul
Ich bin kein Mensch der es auf sich beruhen lässt und bin auf sie zu und hab sie gefragt ob sie das gesagt hat. Sie stritt es ab. danach hab ich mich umgedreht und meinem Paps in die Augen gesehen, er wich mir aus... sagte aber nichts dazu. Ich hörte aber dann als ich aus dem Raum ging, das sie ihn anfaauchte und sagte, das musstest du ihr jetzt unter die Nase reiben...
(ja er ist nicht mein Leiblicher Vater, aber wir kennen uns schon seit meinem 2 Lebensjahr... er war immer da. Diese Streitigkeiten hören einfach nicht auf, und mein Paps der sehr geduldig ist, hat sie schon am Arm gepackt und gesagt das wenn sie das nicht lässt, er weg ist.

Heute dann das nächste Desaster, ich war heute morgen bei ihnen, und mein Paps fragte dann wie es *uns* geht und was es neues gibt, etc. und anstatt das sie sich dazu setzt fing sie an den Putzteufel zu spielen und rief dann ständig, wir m üssen noch einkaufen und da wollten wir noch hin und das wollten wir noch machen und dann wollten wir heute abend noch Tanzen und ich schaff das alles nicht.... und bügeln muss ich auch noch....
Mein Paps, ging dann zu ihr und fragte sie (hab nicht gelauscht - die wohnung ist nicht so riesig) wenn sie jetzt nicht gekommen wäre, würdest du das nicht tun stimmts?
jedesmal, hab ich das gefühl das es sie stört wenn ich da bin, (nur wenn mein Paps auch da ist) und ich hab einfach keine Ahnung mehr was ich tun soll. Ich fühle mich immer fehl am Platz aber ich möchte auch zeit mit meinem Paps verbringen.
Ich versuche immer es nicht zu beachten und sie bei den Gesprächen mit ein zu beziehen, aber ich hab das gefühl das es nicht viel hilft.
Ich weiss einfach nicht mehr wie ich mit ihr Umgehen soll, besonders weil es mir jedesmal wehtut und ich mich unwohl fühle ihn zu besuchen. #heul
Ich möchte sie ja nciht ausschließen, aber ich kann nicht nachvollziehen was sie damit bezweckt, oder wieso sie dies tut...#kratz

1

Hmm, wie Du schon sagst, sie scheint eifersüchtig zu sein - und mächtig egozentrisch (steht sie gerne in Mittelpunkt?)!

Und so wie Du sie schilderst, ist sie vielleicht noch nicht einmal auf Dich persönlich eifersüchtig, sondern grundsätzlich auf Menschen, die Deinen Vater von ihr "ablenken"...

Das Gute ist: Dein Vater lässt sich offensichtlich nicht von ihr beschwatzen, er sieht ganz genau, dass Du Dich bemühst und sie sich unmöglich verhält.

Aber: Ich glaube, Du kannst da nicht viel tun. Dein Vater ist alt genug, sie ist seine Frau.

Du solltest auf keinen Fall den Fehler machen, Dich bei ihm über sie zu beschweren, so etwas geht meistens nach hinten los! Je freundlicher Du bleibst, desto mehr wird ihm auffallen, wie kratzbürstig sie ist!

Bitte ihn allenfalls, Dich alleine zu treffen, weil Du Dich in ihrer Nähe nicht wohl fühlst. Ich denke, das wird er verstehen.

Viel Glück - und lass Dich von dieser Person nicht ärgern!! #blume

LG, Judith

2

Danke, nee ich bin eh jemand der Streit gern aus dem weg geht weil es nur unnötig ist.
Auch brauch ich nicht viel zu sagen, ein blick reicht aus und mein Paps weisst was in meinem Kopf vorgeht, genau wie ich es bei Ihm sehen kann.

Es lässt sich halt nicht immer so vereinbaren sich ohne sie zu treffen.

Und was ich auch nicht verstehen kann ist, wieso sie so eifersüchtig ist....
Sie ist eine, für Ihr Alter noch gutaussehende Frau und ich denke nichtmal das sie irgendwelche Probleme hat *Männer* kennen zu lernen.... Ich denk halt hin und wieder das sich Frauen eher von ihr Abschirmen da ie doch sehr Eitel ist und das ist was was ic nicht leiden kann. Sie weiss genau wie gut sie aussieht und man bekommt immer zu hören *oh ich hab schon wieder zugenommen und ich werde immer fetter*... nun ich weiss nicht was an ihr Fett ist, ie ist 49 und trägt größe 34/36...sie wiegt wenns hochkommt 53 - 55 kg....
und es tut mir leid, mein Papa und ich (*grins*) sind richtige Naschkatzen und Genieser.... und wir wissen ganz genau das wenn man nur Süßes oder Fettes ist auch nicht abnehmen kann.... aber wenn ich dann höre *ich nehme zu und ich weiss gar nicht woher das kommt* - (aber den WOhnzimmer - Nasch -schrank kaum noch zu bekommen.... nunja was soll man da sagen, und wenn man ihr dann sagt das es nicht besser werden kann wenn man so viel nascht, bekommt man als Antwort *ich nasche nicht....!!!!

Ich hab einfach keine Ahnung wie man sie händeln kann ohne Sie zu reizen und ein einigermaßen gutes verhältniss aufkommen zu lassen, aber danke