immer betteln damit Oma mal ihre Enkel besucht oder nimmt

Hi,
muss mal was loswerden und frage mich ob es nur mir so geht...

- Im Kindergarten holen so oft die Omas ihre Enkel ab. Die Kids freuen sich dann total. Ich hab mich als Kind auch immer tierisch gefreut wenn meine Oma mich abgeholt hat.

- Viele meiner Freunde haben jedes zweite Wochenende "kinderfrei". Können also an einem Abend mal ausgehen, irgendwas mit ihren Männern unternehmen und den nächsten Tag bis 10:00 Uhr schlafen.

Klingt es egoistisch wenn ich das auch möchte?
Nur bei uns ist es so, dass wir immer fragen müssen und dann meistens eine Absage kommt.

Leider läuft es in unserer Ehe nicht gerade bombig und wir bräuchten dringend immer mal einen Tag zum Luft holen und zueinander finden, aber das ist nicht möglich. Wenn das so weiter geht und wir nie Zeit für uns finden, wird wohl das Ende sein, dass wir uns trennen müssen.

LG
Jenny

Wenn die Oma nicht will, dann solltet Ihr gucken, dass ihr Alternativen findet. Vielleicht könnt ihr mal etwas erholsames als Familie machen. Etwas wobei ihr etwas abschalten könnt, und das Kind Spaß hat. Zum Beispiel ein Besuch im Zoo...

Wenn einem die Ehe etwas wert ist, dann geht sie daran nicht kaputt. Vielleicht könnt ihr auch getrennt etwas entspannen und findet somit dann wieder zueinenader wenn es dem einzelnen besser geht.

Ich dücke Euch die Daumen!

Hallo,

ich finde nicht, dass du Oma und Opa für deine kriselnde Beziehung verantwortlich machen kann. Sie sind nicht dazu verpflichtet, die Kinder zu nehmen, sie haben es sich verdient, dass sie jetzt mal an sich denken können.

Wir haben hier auch keine Großeltern mehr, meine Eltern wohnen zuweit weg und die Eltern meines Mannes sind leider schon gestorben.

Es gibt vielleicht auch irgendwelche Schülerinnen in der Nachbarschaft, die zu euch nach Hause zum Babysitten kommen können, ihr könntet die Kinder vorher ins Bett bringen, und dann gehen, wenn sie schlafen. Oder dein Mann nimmt sich frei, und ihr unternehmt etwas, wenn die Kleinen im Kindergarten sind (Termalbad, Sauna, schön frühstücken gehen, einkaufen...).
Ausschlafen können wir auch nicht, aber wir legen uns gerne sonntags nochmal hin, wenn die Kleinen "Die Sendung mit der Maus" schauen...
Alles eine Frage der Organisation - aber eine Erwartungshaltung an die Eltern zu haben, ist nicht ok. Du kannst dir ja zum Geburtstag mal ein Omawochenende bei Ihnen wünschen. Sie kümmern sich sicher gerne, nur nicht jedes zweite Woche. Ich würde mich auch nicht gerne fest alle 2 Wochen einplanen lassen,.

LG Sriver

hi jenny!

ich denke, VERLANGEN oder ERWARTEN kannst du nicht, dass sich die oma um die enkel kümmert. wenn andere sich um die kleinen reißen, ist das schön - wenn das bei euch nicht der fall ist, müsst ihr damit leben.

für's ausgehen solltet ihr euch einen babysitter besorgen, es ist nicht pflicht der omas, auf die kleinen aufzupassen.

deine kids sind doch sicher irgendwann im bett, oder? dann habt ihr doch den ganzen abend, um zu sprechen, probleme zu diskutieren. klar ist ausgehen schön, aber vieles kann man auch zu hause klären.

nehmt ihr manchmal ein kind zum spielen mit? dann kann dein kind doch auch mal dorthin zum spielen. so hättet ihr wenigstens ein paar stunden zum sprechen.

lg

julia

Hallo Jenny,

Unterstützung der Großeltern ist ne tolle Sache, da geb ich Dir recht. Aber man kann es nicht erzwingen. Wenn Deine Eltern und Schwiegereltern jetzt lieber endlich leben möchten, dann ist das ihr gutes Recht.

Eine Ehe muss man auch so irgendwie auf die Reihe kriegen. Es ist toll, wenn man Auszeiten als Paar hat aber wenn es die ersten Jahre nicht geht dann ist das eben so. Ihr habt ja immer noch die Option eines Babysitters. Bei uns ist weiß Gott auch nicht immer alles rosig und wir haben Unterstützung von meinen Eltern. Aber meine Eltern nehmen meine Tochter wenn sie da Lust und Zeit zu haben (sie arbeiten schließlich beide noch) und nicht dann wenn ich gerade mal ne Auszeit brauche. Die muss ich dann eben verschieben, bis meine Eltern Zeit haben. Ich find das schlimm wenn für Großeltern die Enkel zur ständigen Verpflichtung werden. Meine Tochter hat bisher 3 mal bei meinen Eltern geschlafen. Jedes zweite Wochenende? Finde ich persönlich schon als ständiges Abschieben. Ständiges Feiern gehen sollte man vor der Geburt der Kinder hinter sich gebracht haben. Wir sind ja schließlich schon groß, nicht wahr?

Gruss
Mel (auch wenn das jetzt vermutlich nicht die Antwort war die du hören wolltest.)

ist schon ok, ich verstehe deine Meinung ja auch...

nur wie gesagt, von alleine kommen sie nicht auf den Gedanken, dass ihre Enkel sie auch vermissen, sie sind gerne mal da oder sehen sie auch einfach nur mal gerne...

Als ich mal wieder stinksauer auf ihr "Verhalten" war habe ich es 4 Wochen ausgehalten und in der Zeit hatten wir keinen Kontakt. Das wäre auch länger gegangen...

Sehe vielleicht auch grad alles im Moment n bissel zu schwarz...
gibt halt solche und solche Menschen..

Ruhige gemütliche Abende gibt es bei uns nicht, da unser "kleiner" mind. 2 mal in der Nacht wach wird, da kommt keine Stimmung auf...

und ausserdem sollen sie die Kinder ja nicht alle zwei Wochen nehmen, finde das auch zuviel...nur vielleicht einen Freitag abend und wir holen sie Samstag vormittag wieder ab...


Naja wenn ich gewußt hätte, das ich keine Unterstützung von der Oma bekomme, dann hätte ich kein Kind...
wir haben damals lange überlegt ob wir Nachwuchs kriegen sollten (auch dann beim 2ten Kind)...da meinte die Oma: wir helfen euch, unterstützen euch...
Hab mir ihre Hilfe irgendwie anders vorgestellt...

Ich bin halt keine typische Mutter, die nur den Haushalt führt, die Kinder versorgt und ihrem Mann die Pantoffeln holt...

Na jetzt ist es zu spät...vielleicht hab ich auch keine Lust mehr immer nur zu kämpfen...bin einfach wie "ausgelaugt"...

Hab mich in so vielen Menschen geirrt, wurde verletzt und enttäuscht und steh im Endeffekt allein da.

Vielleicht wäre es das Beste mal allein zu sein und zu sich selbst zu finden und rauskriegen, was man wirklich will. Nur dafür wird es nie kommen, denn dafür müsste ich die Kinder mitnehmen.

Oh, wie schlecht ist das denn?

Ich bekomme doch kein Kind, nur weil Oma mal mithilft, das ist schlichtweg dumm!
Was wäre wenn sie gestorben wäre, dann wäre sie auch nicht da und du hättest die Kinder!

Meine Eltern arbeiten sogar noch und somit geht es nicht, das sie mal den Kleenen abholen, aber warum auch, es ist mein Kind und ich hab sie mir gewünscht und mein mann natürlich.
Klar nimmt Oma und Opa die Kinder öfter mal, aber nicht weil ich frage, sondern weil sie es gern möchten!

Ich finde du hast dein Leben dann falsch aufgebaut

<Naja wenn ich gewußt hätte, das ich keine Unterstützung von der Oma bekomme, dann hätte ich kein Kind...
wir haben damals lange überlegt ob wir Nachwuchs kriegen sollten (auch dann beim 2ten Kind)...da meinte die Oma: wir helfen euch, unterstützen euch...
Hab mir ihre Hilfe irgendwie anders vorgestellt... <

Da fehlen mir ehrlich gesagt die Worte.#schock Für wen hast Du die Kinder bekommen? Für Dich oder für Deine Mutter?

<Ich bin halt keine typische Mutter, die nur den Haushalt führt, die Kinder versorgt und ihrem Mann die Pantoffeln holt... <

Das bin ich auch nicht, nie gewesen. War immer berufstätig und hatte viele andere Interessen. Trotzdem war mir in dem Moment, wo ich mich für Kinder entschieden habe klar, dass ich auch zurückstecken muss, dass ich mit Kindern kein Leben wie ein Single oder kinderloses Ehepaar führen kann. ... Und ich bin wirklich nie eine Supermutti gewesen.

Kopfschüttelnde Grüße
Cinderella

weitere Kommentare laden

@all

meine Eltern wohnen leider zu weit weg, würden sich gerne mehr um ihre enkel kümmern

Ihr schreibt, das meine Schwiegereltern vielleicht "jetzt endlich leben " wollen.
Ich verlange nichts und will auch nichts erzwingen, find es nur so sch...von denen, weil sie mir damals vor den Geburten was anderes gesagt haben und da kannten sie mich schon....

Ist ja auch egal...

Babysitter geht nicht (1.schlafen meine kids nicht durch und 2.haben wir da kein geld für)
Gemeinsame Unternehmungen mit den Kindern machen Spaß sind aber immer stressig, da kann ich nix von wegen Abschalten empfinden.

Ich kann sie nur einfach nicht verstehen!! Komme nicht dahin warum sie so sind wie sie sind.
Muss es akzeptieren. Bleibt mir ja auch nix anderes übrig.

meine Eltern sind noch beide vollberufstätig und brauchen auch ihre Ruhe am Wochenende und habe Haus und Garten zu versorgen, sie haben keine Zeit... die Eltern von meinen Mann sind zu alt mit ihren 80 Jahren....

und ich glaube, ich will gar nicht das meine Kinder jedes 2. Wochenende weg sind... dafür habe ich keine Kinder bekommen... nächsten Samstagabend passen meine Eltern auf die Kinder auf weil wir eingeladen sind, das geht aber auch nur weil meine Mutter das Wochenende Dienstfrei hat....:-p

oh gott, was sollen denn die eltern machen, deren eigene eltern, also oma und opa der kinder in anderen städten wohnen. wir haben auch eigentlich nie kinderfrei und unsere beziehung läuft, weil man auch mit kindern mittel und wege finden muss, um die partnerschaft zu pflegen. die kinder sind ja nun mal mehr da als fort.....

wenn die oma nicht will...dann muss sie nicht. nehmt euch nen babysitter oder sowas.... weißt du, es ist schön, wenn man etwas bekommt, oder abgenommen bekommt, aber erwarten sollte man das nicht.....ich finde auch nicht, dass es pflicht der großeltern ist, das kind zu beaufsichtigen oder alle zwei wochen anzunehmen. viele großeltern arbeiten noch selbst, haben haus und garten, sorgen und verpflichtungen...denen sei ihr wochenende gegönnt, schließlich haben sie den part der kindererziehung hinter sich ;-)

Hallo,

hm, ganz ehrlich gesagt würde ich es gar nicht wollen bzw. erlauben, dass die Kids/Sohn alle zwei Wochen am WE nicht da sind. Sonntag ist bei uns meist der einzige Tag an dem wir zusammen sind und wenn es nur zu Hause ist.
Also ich für meinen Teil bin sehr gerne "in der Pflicht" für mein Kind da zu sein und aufzustehen. Und die Kinder werden eh so schnell groß und bleiben auch mal alleine daheim.
Ansonsten einfach ein Nachbarskind/Babysitter organisieren, um mal zusammen weg gehen zu können.
Oder versucht doch auch, euch zu Hause mal schöne Abende (DVD, Massage, Essen...)zu gestalten, wenn die Kids schlafen?! Ist ja auch schön und nicht so teuer oder aufwändig.

Alles Gute
Tanja

P.S.: für Kinder ist es natürlich trotzdem schade, wenn sie Oma+Opa so selten sehen!